Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
13.01.2016, 09:12

Dutt und die schwierige Innenverteidigersuche

VfB: Die Krux bei Wimmer und Romagnoli

Warten, warten, warten. Bis endlich Bewegung auf dem Transfermarkt in der Kategorie Innenverteidiger kommt und diese letztlich bis zum VfB Stuttgart durchschlägt. "Die Kettenreaktion, die man braucht, kommt gerade nicht", erklärt Robin Dutt. Am Beispiel von zwei Kandidaten, die der Sportvorstand im Auge hat, wird klar, wieso die Schwaben im Moment nicht können, wie sie gerne wollen.


Aus dem Trainingslager des VfB Stuttgart in Belek berichtet George Moissidis

Kevin Wimmer gegen Lacina Traore
Tottenhams Kevin Wimmer (li., im Duell mit Monacos Lacina Traore) ist im Visier des VfB Stuttgart.
© picture allianceZoomansicht

Kevin Wimmer von Tottenham Hotspur und Simone Romagnoli vom FC Carpi stehen auf der Liste, die der Meister von 2007 im Moment abarbeitet, ohne allerdings vorwärts zu kommen. Beide Innenverteidiger erfüllen die Ansprüche, die beim Tabellenfünfzehnten gefragt sind.

Sie sind groß: Der Österreicher, dessen Vater Wolfgang bei LASK Linz als Torwarttrainer tätig ist, ist 1,87 m, der Italiener sogar 1,93 m.

Sie sind erfahren: Wimmer ist 23 Jahre jung, ist Nationalspieler und kennt die Bundesliga durch seine Zeit beim 1. FC Köln, für den er zwischen 2012 und 2015 67 Partien bestritten hat. Romagnoli ist 25 Jahre, früherer U-21-Nationalspieler Italiens, entstammt der Jugendabteilung des AC Mailand und ist bei Carpi unverzichtbar.

Sie sind mit den Qualitäten ausgestattet, die der VfB sucht: Sowohl der eine als auch der andere Abwehrmann gilt als technisch beschlagen sowie zweikampf- und kopfballstark.

Aber sie sind im Moment nicht zu haben: Wimmer wechselte erst im Sommer für rund sechs Millionen Euro von Köln in die englische Premier League, die er bisher nur von außen erleben durfte. Lediglich in den unterschiedlichen Pokalwettbewerben kam er zum Einsatz (zweimal in der Europa League und jeweils einmal in Liga-Pokal und FA-Cup). Trotzdem denken die Verantwortlichen bei den Spurs im Moment nicht daran, den Österreicher aus seinem bis 2020 laufenden Vertrag zu entlassen. Auch nicht auf Leihbasis, wie es der VfB favorisiert. Dass Tottenham, das angesichts der englischen TV-Verträge keine Finanzprobleme kennt, keinerlei nennenswerten bzw reizvollen Profit erwarten darf, macht es nicht einfacher. Und Romagnoli, dessen Kontrakt bis 2018 läuft, ist in Carpi gesetzt, geschätzt und allenfalls für richtig viel Geld und kaum auf Leihbasis zu haben.

Eine Chance könnte sich ergeben, wenn auf dem Transfermarkt im Endspurt noch das große Stühlerücken einsetzen sollte - samt Kettenreaktion. Worauf Dutt täglich hofft und wartet.

Alle Transfers der Bundesliga
13.01.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Wimmer

Vorname:Kevin
Nachname:Wimmer
Nation: Österreich
Verein:Tottenham Hotspur
Geboren am:15.11.1992

weitere Infos zu S. Romagnoli

Vorname:Simone
Nachname:Romagnoli
Nation: Italien
Verein:FC Carpi
Geboren am:09.02.1990

Vereinsdaten

Vereinsname:VfB Stuttgart
Gründungsdatum:09.09.1893
Mitglieder:46.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Weiß-Rot
Anschrift:Mercedesstraße 109
70372 Stuttgart
Telefon: 01 80 6 - 991893
Telefax: (07 11) 55 00 71 96
E-Mail: service@vfb-stuttgart.de
Internet:http://www.vfb.de