Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

03.03.2014, 12:06

Wolfsburg: Mindestens zwei Stürmer sollen kommen

VfL intensiviert das Werben um Lasogga

Der VfL Wolfsburg musste am Sonntagnachmittag den erhofften Angriff auf die Champions-League-Plätze vorerst abblasen - das 2:6 bei der TSG Hoffenheim darf dafür als deutlicher Fingerzeig gewertet werden. Manager Klaus Allofs habe immer betont, dass das Gerede von der Königsklasse zu früh komme und schlussfolgerte nach dem Debakel in Sinsheim: "Vielleicht hat uns das ein bisschen den Kopf verdreht." Angreifen werden die Wolfsburger aber weiterhin, in der kommenden Spielzeit auch mit neuen Stürmern. Der VfL intensiviert unter anderem das Bemühen um Pierre-Michel Lasogga.

Heiß begehrt in Wolfsburg: HSV-Stürmer Pierre-Michel Lasogga.
Heiß begehrt in Wolfsburg: HSV-Stürmer Pierre-Michel Lasogga.
© Getty ImagesZoomansicht

Über die Personalie Lasogga war Manager Allofs bisher die Einschätzung "interessant" abzuringen, nach kicker-Informationen haben die Niedersachsen nun das Ringen um den erstmals zur Nationalelf geladenen Stoßstürmer verstärkt.

Der 22-Jährige ist derzeit von Hertha BSC an den Hamburger SV ausgeliehen. Die Berliner Versuche, den bis 2015 laufenden Vertrag mit dem erstmals zur Nationalmannschaft eingeladenen Angreifer zu verlängern, stoßen hingegen bislang auf wenig Gegenliebe. Beim HSV blühte Lasogga gewaltig auf, erzielte in 17 Bundesligaspielen elf Tore, in zwei DFB-Pokal-Partien kam ein weiterer Treffer hinzu.

- Anzeige -

Lasogga schnürte in seiner Fußball-Jugend schon einmal die Schuhe für den VfL Wolfsburg (Januar 2008 bis Juni 2009). Vom Spielsystem dürfte der bullige Angreifer perfekt zu den Niedersachsen passen. Unter Trainer Dieter Hecking spielen die Wolfsburger mit einem Angreifer und einer variablen Dreierreihe dahinter - aktuell mit Ivan Perisic, Kevin de Bruyne und Maximilian Arnold.

In der Stürmerhierarchie hatte sich zuletzt Bas Dost an Routinier Ivica Olic vorbeigeschoben und überzeugt derzeit dank seiner Effizienz. Zum Rückrundenstart noch zweimal eingewechselt, stand der 1,96 Meter große Niederländer in den vergangenen vier Partien jeweils in der Startelf und erzielte dabei drei Tore. Sein Vertrag beim VfL läuft noch bis 2017.

Auch in Sinsheim brachte Dost, der den VfL angesichts der geringen Einsatzzeiten in der Hinrunde im Winter verlassen wollte, die Wolfsburger nach dem frühen Rückstand mit seinem Ausgleichstreffer zum 1:1 kurzfristig zurück ins Spiel. Dosts Abschied im Sommer ist trotz der jüngsten Leistungssteigerung nicht ausgeschlossen, allerdings hängt dies davon ab, welche Stürmer im Sommer ihren Weg zum VfL finden. Lasogga bleibt ein heißer Kandidat, aber nicht der einzige. Es darf davon ausgegangen werden, dass das Duo Hecking/Allofs mindestens zwei neue Stürmer in die VW-Stadt lotsen möchte.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 03.03., 09:03 Uhr
Shootingstar Lasogga - "Die Zeit genießen"
Am Mittwoch steigt in Stuttgart der erste Test der deutschen Nationalmannschaft im WM-Jahr. Gegen Chile stehen auch vier Neulinge überraschend im Kader von Bundestrainer Joachim Löw. Einer davon: Pierre-Michel Lasogga. Der Stürmer des Hamburger SV gibt sich betont gelassen und will die Zeit bei der DFB-Auswahl zunächst einmal genießen. "Es ist eine Chance, sich zu beweisen", unterstreicht Lasogga, der, wie André Hahn vom FC Augsburg, Erfahrungen sammeln will.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
03.03.14
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Lasogga

Vorname:Pierre-Michel
Nachname:Lasogga
Nation: Deutschland
Verein:Hamburger SV
Geboren am:15.12.1991

weitere Infos zu Dost

Vorname:Bas
Nachname:Dost
Nation: Niederlande
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:31.05.1989

- Anzeige -
- Anzeige -

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München66:1065
 
2Borussia Dortmund54:2745
 
3Bayer 04 Leverkusen39:2643
 
4FC Schalke 0442:3541
 
5VfL Wolfsburg40:3239
 
61. FSV Mainz 0532:3537
 
7Bor. Mönchengladbach40:2936
 
8Hertha BSC34:2735
 
9FC Augsburg35:3335
 
10TSG Hoffenheim52:4829
 
11Hannover 9630:4225
 
12Eintracht Frankfurt26:3925
 
13Werder Bremen26:4625
 
141. FC Nürnberg27:4023
 
15VfB Stuttgart36:4919
 
16Hamburger SV38:5219
 
17SC Freiburg22:4419
 
18Eintracht Braunschweig17:4216
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -