Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

3
:
1

Halbzeitstand
0:1
Bayern München

Bayern München


BAYER 04 LEVERKUSEN
BAYERN MÜNCHEN
15.
30.
45.





60.
75.
90.










Ersatzgeschwächte Bayern lassen Federn

Bailey und Volland drehen den Spieß sehenswert um

Leverkusen besiegte den FC Bayern mit 3:1. Nach starkem Start der Werkself warteten die Münchner mit mehr Struktur auf und führten zur Pause verdient. Bayer aber meldete sich nach Wiederanpfiff zurück und drehte den Spieß binnen zehn Minuten um. Ein Kontertor nach Videobeweis bereinigte die letzten Zweifel am nicht unverdienten Sieg.

Goretzka köpft zum 1:0 für die Bayern ein
Goretzka köpft zum 1:0 für die Bayern ein. Dies blieb das einzige Erfolgserlebnis des Rekordmeisters.
© imagoZoomansicht

Leverkusens Trainer Peter Bosz brachte nach dem 3:0-Auswärtssieg in Wolfsburg Weiser hinten rechts für den am Oberschenkel angeschlagenen Lars Bender (nicht im Kader).

Bayerns Trainer Niko Kovac musste nach dem 4:1-Sieg gegen Stuttgart auf Neuer (Handverletzung) und Thiago (muskuläre Probleme) verzichten und setzte Javi Martinez auf die Bank. Ulreich rückte zwischen die Pfosten, Rafinha und James vor ihm neu ins Team. Kimmich und Goretzka bildeten die Doppel-Sechs.

Handspiel Hummels? Stieler sagt nein

Vor ausverkauftem Haus begann Bayer forsch und reklamierte schon in der ersten Minute Elfmeter, als Hummels nach unzureichender Klärung und Brandts Pass auf Volland der Ball an den ausgestreckten Arm sprang - Referee Tobias Stieler ließ weiterlaufen. Eine vertretbare Entscheidung.

Diese Szene zeigte: Die Partie braucht keine Anlaufzeit. Und nachdem sich die Bayern auf das Presssing des Gegners eingestellt und Brandts Volleyabnahme (10.) schadlos überstanden hatten, verzeichnete der Rekordmeister die besseren Ansätze (Coman, 6., 13., Lewandowski und Müller, 15.).

Goretzka verpasst und erzielt die Führung doch

Nach der fulminanten Anfangsphase beruhigte sich das Spiel etwas. Die Intensität blieb hoch, die unaufgeregteren Münchner, deren Angriffsaktionen einfach präziser waren, hatten im weiteren Verlauf Vorteile. Nach James-Zuspiel verpasste Goretzka in aussichtsreicher Position die Führung (25.).

Leverkusen machte nur durch Baileys direkten Freistoß auf sich aufmerksam (30.), erspielte sonst nichts Zwingendes, weil die Bayern-Verteidiger auch die beiden Flügelspieler Bailey und Bellarabi gut im Griff hatten.

Just als sich die Werkself wieder energischer zu wehren begann, schlugen die Gäste zu: Goretzka erkämpfte den Ball gegen den konternden Brandt, nach Hummels' Traumpass scheiterte der durchgebrochene Coman an Hradecky. Weil Müller nachsetzte und Bayer einen Moment orientierungslos war, nickte der aufgerückte Goretzka die Maßflanke des Ersatz-Kapitäns zur Führung ein - viertes Rückrundentor des Nationalspielers (41.).

Havertz muss raus - Lewandowski-Jubel im Keim erstickt

Pech für die Bosz-Elf, dass Havertz in Folge eines Festhaltens von Kimmich mit einer Hüftverletzung noch vor der Pause verletzt ausschied. Und Glück für die Bosz-Elf, dass Lewandowskis toller Treffer nach Comans Zuspiel wegen hauchdünner Abseitsentscheidung nicht zählte (45.+2).

Bayer dreht den Spieß binnen zehn Minuten um

Erneut erwischten die Rheinländer nach Wiederanpfiff den besseren Start: Volland verpasste Baileys Hereingabe nur um Zentimeter (46.). Es war zu spüren, dass das nun zielstrebigere Leverkusen den Ausgleich unbedingt wollte - und auch erzielte: Bailey schlenzte einen direkten Freistoß aus 28 Metern sehenswert hoch ins linke Eck (53.).

Leverkusen nahm sich danach eine kurze Verschnaufpause, ehe Brandt Ulreich zur Glanztat zwang (60.). Drei Minuten später drehten die Hausherren das Spiel: Weiser und Bellarabi bereiteten präzise für Volland vor, der im Zentrum an Ulreich vorbei das 2:1 erzielte (63.).

Der FCB zeigte sich angeknockt, intensivierte seine Bemühungen, ins Spiel zurückzufinden aber nach gut zehn Minuten. Weiser blockte einen Kopfball von James aus vier Metern (73.), Lewandowski nickte vorbei (77.).

Joker Alario sticht

Mehr aber gelang dem Rekordmeister offensiv nicht, sondern er prallte an Bayers Zweikampfstärke und Leidenschaft ab. Und die Bosz-Elf machte den Deckel mit einem Traumkonter endgültig drauf: Bellarabi spielte auf Brandt, der rechts durchbrach und an Ulreich vorbei auf Joker Alario passte. Der Argentinier musste nur noch den Fuß hinhalten - 3:1. Weil der Treffer der Überprüfung des Videoassistenten stand hielt, war dies die endgültige Entscheidung (89.).

Beide Klubs sind unter der Woche im Pokal gefordert. Leverkusen spielt am Dienstag (18.30 Uhr) in Heidenheim, die Bayern treten am Mittwoch (20.45 Uhr) bei Hertha BSC an. In der Liga reist Bayer nach Mainz (Freitag, 20.30 Uhr), der Rekordmeister empfängt Schalke (Samstag, 18.30 Uhr).

Bundesliga, 2018/19, 20. Spieltag
Bayer 04 Leverkusen - Bayern München 3:1
Bayer 04 Leverkusen - Bayern München 3:1
Die Bayern um Davies, Süle und Coman...

... bekamen es am Samstag mit Bayer Leverkusen zu tun.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Hradecky (3,5) - 
Weiser (3) , 
Tah (3) , 
S. Bender (2,5) , 
Wendell (3,5)    
Aranguiz (2)    
Havertz (3,5)    
Brandt (2) - 
Bellarabi (2,5)        
Bailey (2,5)        
Volland (2)        

Einwechslungen:
45. + 1 Baumgartlinger (2,5) für Havertz
84. Alario     für Bailey
90. + 2 Paulinho für Bellarabi

Trainer:
Bosz
Bayern München
Aufstellung:
Ulreich (4,5) - 
Rafinha (4)    
Süle (4,5) , 
Hummels (4,5) , 
Alaba (5) - 
Kimmich (5)    
Goretzka (2,5)    
T. Müller (3,5)        
James (3,5)    
Coman (3,5)    

Einwechslungen:
74. Gnabry für T. Müller
77. Davies für James
79. Renato Sanches für Rafinha

Trainer:
Kovac

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Goretzka (41., Kopfball, T. Müller)
1:1
Bailey (53., direkter Freistoß, Linksschuss)
2:1
Volland (63., Linksschuss, Bellarabi)
3:1
Alario (89., Linksschuss, Brandt)
Gelbe Karten
Leverkusen:
Bellarabi
(3. Gelbe Karte)
,
Aranguiz
(2.)
,
Wendell
(4.)
Bayern:
Kimmich
(3. Gelbe Karte)
,
Coman
(1.)

Spieldaten

Bayer 04 Leverkusen       Bayern München
Tore 3 : 1 Tore
 
Torschüsse 10 : 17 Torschüsse
 
gespielte Pässe 443 : 462 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 348 : 372 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 95 : 90 Fehlpässe
 
Passquote 79% : 81% Passquote
 
Ballbesitz 49% : 51% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 50% : 50% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 13 : 13 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 11 : 11 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 1 Abseits
 
Ecken 7 : 4 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
02.02.2019 15:30 Uhr
Zuschauer:
30210 (ausverkauft)
Spielnote:  2,5
zwei Teams mit offenem Visier lieferten eine abwechslungsreiche, aber auch von relativ vielen Fehlern geprägte Partie.
Chancenverhältnis:
5:7
Eckenverhältnis:
7:4
Schiedsrichter:
Tobias Stieler (Hamburg)   Note 5
hätte das Handspiel von Hummels (1.) mit Strafstoß ahnden müssen, insgesamt nicht souverän bei der Bewertung von Zweikämpfen und bei persönlichen Strafen.
Spieler des Spiels:
Kevin Volland
Er holte nicht nur den Freistoß zum 1:1 heraus und erzielte das 2:1 selbst, sondern ackerte immens für das Team: Kevin Volland symbolisierte den Leverkusener Siegeswillen.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine