Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Bayern München

Bayern München

2
:
1

Halbzeitstand
0:1
FC Augsburg

FC Augsburg


BAYERN MÜNCHEN
FC AUGSBURG
15.
30.
45.


60.
75.
90.









Falsche Elfmeterentscheidung lässt die Emotionen hochkochen

Müller bleibt vom Punkt cool

Das defensiv kompakte Augsburg bestrafte zunächst eine dürftige Vorstellung des FC Bayern in der ersten Hälfte mit der überraschenden Pausenführung. Nach Wiederanpfiff wartete der Rekordmeister in einem fairen Derby mit mehr Zielstrebigkeit auf, rannte unermüdlich an und drehte den Spieß in der Schlussviertelstunde auch dank einer falschen Elfmeterentscheidung noch in einen 2:1-Erfolg um.

Esswein vs. Alaba
Augsburgs Torschütze Alexander Esswein (l.) im Duell mit David Alaba.
© Getty ImagesZoomansicht

Bayern-Coach Pep Guardiola stellte seine Elf im Vergleich zum 3:0 gegen Leverkusen zweimal um: Für Bernat und Robben (Muskelverletzung) standen Rafinha und Boateng in der Startformation.

Augsburgs Trainer Markus Weinzierl plante gegenüber der 0:1-Heimniederlage gegen Ingolstadt mit drei Neuen: Für Max, Halil Altintop und Caiuby rückten Feulner, Esswein und Koo ins Team. Für den kurzfristig beim Aufwärmen verletzten Hong sprang dann Callsen-Bracker ein.

Augsburg begann durchaus mutig, attackierte zeitweise sehr früh und versuchte, den Gegner mit Überzahl in Ballnähe in Zweikämpfe zu verstricken. Die erste Möglichkeit ergab sich nach einer Ecke: Müller verpasste Lewandowskis Kopfballvorlage nur knapp (7.), auf der Gegenseite verfehlte Werners Kopfball das Tor klar (11.). Der Rekordmeister tat sich schwer, gegen kompakte Gäste Anspielstationen zu finden, zudem lief Koo Initiator Alonso immer wieder an und störte so manchesmal früh das Aufbauspiel der Hausherren.

Glanztat von Hitz

Nach einer Viertelstunde schnürte die Guardiola-Elf den bayerischen Kontrahenten immer mehr ein. Costa, mit seinen Dribblings des Öfteren Störenfried der gegnerischen Abwehr, sorgte mit einer verkappten Flanke erstmals für etwas mehr Herzklopfen bei FCA-Keeper Hitz (17.). Der Schlussmann bewahrte wenig später sein Team vor dem Rückstand, als er Thiagos Kopfball aus sieben Metern glänzend parierte (20.).

Es sollte die beste Möglichkeit des FCB im ersten Durchgang bleiben. Zwar kontrollierten die Hausherren die Partie klar, aber so richtig rund lief der Offensivmotor des Rekordmeisters nicht: Die Weinzierl-Schützlinge verschoben klug und verteidigten bis auf Ausnahmen stabil.

Zwischenfazit aus Bayern-Sicht: Viel Ballbesitz, aber zu viel Spiel in die Breite, zu wenig Tempo und fehlende Konzentration vor allem im letzten Drittel. Und ergab sich einmal eine Lücke, in die vor allem Lahm auf der rechten Seite stieß, behielten Klavan & Co. im Abwehrzentrum den Überblick.

Bobadilla - Koo - Esswein - Tor!

Von den Fuggerstädtern war offensiv kaum etwas zu sehen, die Hälfte der Münchner blieb lange Zeit nahezu verwaist. Einmal aber kam der FCA dann doch durch - mit Folgen: Bobadilla und Koo spielten sich rechts in den Strafraum, Koo streichelte den Ball zu Esswein, der aus elf Metern fulminant hoch ins rechte Eck zur überraschenden Pausenführung einschoss (43.).

Augsburg igelte sich nach Wiederanpfiff in der eigenen Hälfte ein. Dennoch fand Boatengs Steilpass durchs Zentrum Lewandowski, der nach toller Ballmitnahme aber frei vor Hitz am Keeper scheiterte (51.). Wenig später die nächste dicke Möglichkeit, als Thiago aus fünf Metern aus der Drehung klar über den Balken knallte (52.).

Danach biss sich die Guardiola-Elf ein ums andere mal an der Defensive der Gäste fest. Der Bayern-Coach brachte Neuzugang Coman für Vidal (58.), der am Flügel wirbeln sollte. Zunächst ging's wieder durchs Zentrum, Baier verhinderte die nächste Großchance durch Lahm (60.).

Werner sorgte für Augsburg für etwas Entlastung (63.), ansonsten ging es weiter mit Einbahnstraßenfußball Richtung Gäste-Tor. Hitz war auch bei Alonsos Freistoßknaller auf dem Posten (65.) und hatte Glück, dass das Leder nach Kohrs Rettungsaktion nicht im eigenen Tor landete (69.).

Schlussakt: Erst Lewandowski, dann Müller

Die Schlussviertelstunde brach an, der FCA stemmte sich nach Kräften den fortwährenden Angriffen der Bayern entgegen. Bis zur 77. Minute: Augsburg war etwas aufgerückt, Lewandowski setzte zum Solo an und ließ sich auch von Baier nicht beirren. Nach seinem Zuspiel auf Müller schlenzte dieser aufs lange Eck, Hitz parierte, aber der Pole staubte zum überfälligen Ausgleich ab.

Der FCB ließ nicht locker, Lewandowski verpasste seinen zweiten Treffer nur knapp (85.). Der fiel aber doch noch: Feulner stand im Strafraum unmittelbar vor Costa, der den Ball vorbeilegte, auf den Verteidiger prallte und fiel. Referee Kircher entschied auf Strafstoß, eine Fehlentscheidung! Nach heftigen Reklamationen der Augsburger verwandelte Müller schließlich zum siegbringenden 2:1 (90.).

Der FC Bayern ist in der kommenden Woche auf Reisen: Zunächst beim Start in die Champions League zu Olympiakos Piräus (Mittwoch, 20.45 Uhr), in der Liga zu Darmstadt 98 (Samstag, 15.30 Uhr). Augsburg wiederum beginnt sein Europa-League-Abenteuer mit dem Gastspiel bei Athletic Bilbao (Donnerstag, 21.05 Uhr), in der Liga wartet vor heimischer Kulisse Hannover 96 (Sonntag, 17.30 Uhr).

1. Bundesliga, 2015/16, 4. Spieltag
Bayern München - FC Augsburg 2:1
Bayern München - FC Augsburg 2:1
Durchblick

Diese Dame hat den Spitzenreiter Dortmund fest im Visier.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Neuer (2,5) - 
Rafinha (3,5) , 
J. Boateng (3) , 
Alaba (3,5) - 
Xabi Alonso (3) - 
Vidal (4,5)    
Thiago (3) - 
Lahm (4)        
T. Müller (2,5)        
Douglas Costa (3,5) - 
Lewandowski (2)    

Einwechslungen:
56. Coman (4) für Vidal
90. + 1 Juan Bernat für T. Müller
90. + 2 Kimmich für Lahm

Trainer:
Guardiola
FC Augsburg
Aufstellung:
Hitz (1,5) - 
Verhaegh (2,5)        
Callsen-Bracker (2,5) , 
Klavan (3,5) , 
Feulner (3,5) - 
Kohr (4,5)    
D. Baier (4) - 
Esswein (2,5)        
Koo (3,5) , 
To. Werner (4,5) - 
Bobadilla (4)    

Einwechslungen:
70. Halil Altintop für Esswein
76. Ji für Bobadilla
90. + 1 Matavz für Kohr

Trainer:
Weinzierl

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Esswein (43., Rechtsschuss, Koo)
1:1
Lewandowski (77., Rechtsschuss, T. Müller)
2:1
T. Müller (90., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Douglas Costa)
Gelbe Karten
Bayern:
-
Augsburg:
Verhaegh
(2. Gelbe Karte)

Spieldaten

Bayern München       FC Augsburg
Tore 2 : 1 Tore
 
Torschüsse 28 : 3 Torschüsse
 
gespielte Pässe 814 : 202 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 735 : 125 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 79 : 77 Fehlpässe
 
Passquote 90% : 62% Passquote
 
Ballbesitz 80% : 20% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 48% : 52% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 12 : 11 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 11 : 10 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 3 Abseits
 
Ecken 9 : 0 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
12.09.2015 15:30 Uhr
Stadion:
Allianz-Arena, München
Zuschauer:
75000 (ausverkauft)
Spielnote:  3,5
den Bayern mangelte es gegen defensive Augsburger 45 Minuten an Tempo und Ideen, danach lebte die Partie vor allem von der Spannung.
Chancenverhältnis:
8:1
Eckenverhältnis:
9:0
Schiedsrichter:
Knut Kircher (Rottenburg)   Note 5
bis kurz vor Schluss ohne großen Tadel, dann aber mit dem schweren, Spiel entscheidenden Fehler, Strafstoß zu pfeifen.
Spieler des Spiels:
Marwin Hitz
Er parierte Thiagos Kopfball glänzend (20.) und rettete zweimal gegen den freien Lewandowski (51., 85.). Bei den Gegentoren war Marwin Hitz chancenlos.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun