Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Hannover 96

Hannover 96

0
:
4

Halbzeitstand
0:1
VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg


HANNOVER 96
VFL WOLFSBURG
15.
30.
45.






60.
75.
90.










Wolfsburg entscheidet Derby klar für sich

Schürrle schnürt den Dreierpack

Der VfL Wolfsburg triumphierte mit 4:0 im Niedersachsenderby bei Hannover! Matchwinner auf Seiten der Wölfe war André Schürrle, der dreimal einnetzte. Der Sieg geht auch in der Höhe völlig in Ordnung, 96 ließ nach couragiertem Beginn stark nach und offenbarte in der zweiten Hälfte große Lücken in der Defensive.

André Schürrle
Mit drei Toren der Matchwinner in Hannover: Wolfsburgs André Schürrle.
© imagoZoomansicht

Hannovers Trainer Thomas Schaaf vertraute exakt der Formation, die einen 2:1-Erfolg in Stuttgart feierte und damit die Negativserie von acht Niederlagen in Folge beendete.

Wolfsburgs Coach Dieter Hecking musste nach der 0:2-Niederlage zu Hause gegen Bayern München auf Abwehrchef Naldo verzichten, der mit einer Schultereckgelenksprengung bis Saisonende ausfällt. Knoche vertrat ihn erwartungsgemäß. Daneben rotierten Schäfer und Vieirinha aus der Startformation, es starteten Guilavogui und Weltmeister Schürrle.

Die Wölfe machten sofort Dampf, es ging immer wieder schnell über die Flügel. Zunächst fehlte den Gästen jedoch die letzte Konsequenz, Schürrle verpasste eine scharfe Hereingabe von Träsch nur knapp (9.). Die Gäste zeigten die reifere Spielanlage, Hannover hielt jedoch mit Einsatz dagegen.

In der 15. Minute näherten sich die Hausherren erstmals an: Karaman zog von der Strafraumkante ab, Casteels konnte parieren. Beide Teams zeigten sich offensiv sehr variabel, bei Hannover tauschten Karaman und Wolf des Öfteren die Seiten. Bei den Gästen wirbelten Kruse, Schürrle und Draxler mit ständigen Positionswechseln, auch Arnold schaltete sich mit ein. Und mit fortlaufender Spieldauer bekamen die Hannoveraner immer mehr Probleme mit der Wolfsburger Angriffsreihe. Den Anfang machte Draxler, der Sané mit einer Körpertäuschung stehen ließ und aus zentraler Position abzog. Zieler machte sich lang und parierte (27.).

Kurz darauf eine große Chance für die Gäste: Schürrle holte einen Eckball heraus, Dante verlängerte diesen auf seinen Landsmann Luiz Gustavo. Zieler hielt den Kopfball des Brasilianers aus wenigen Meter (29.). Nur wenig später wurde der VfL wieder nach einer Ecke gefährlich und erneut setzte sich Dante im Kopfballduell durch. Diesmal landete der Ball am Ende bei Guilavogui, der das Leder nicht voll traf (34.).

Was sich kurz zuvor angedeutet hatte, wurde nur zwei Minuten später Realität - Wolfsburg ging in Front: Draxler behauptete den Ball und setzte mit einem schönen Pass Schürrle in Szene. Der ehemalige Leverkusener ließ Sakai stehen und schloss mit links aufs lange Eck ab, das Leder prallte vom Innenpfosten ins Tor (36.).

Die ersten Minuten des zweiten Spielabschnitts waren sehr zerfahren, das Geschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Wolfsburg zog dann wieder das Tempo an, zunächst konnten noch Zieler und Schulz gegen Kruse und Schürrle retten (58.), doch aus der anschließenden Ecke resultierte das 2:0: Wieder gewann Dante ein Kopfballduell, über Luiz Gustavo landete das Leder bei Schürrle, der trocken zum 2:0 einschoss (59.). Und der Weltmeister hatte noch nicht genug: Nach einem Konter und einer von Hannover abgewehrter Flanke nahm Schürrle den Ball stark mit der Brust an und zimmerte das Spielgerät unter die Latte (62.).

Die Schaaf-Schützlinge hatten sich nun ihrem Schicksal ergeben und offenbarten große Lücken im Defensivverbund. Fast hätte Schürrle nochmal zugeschlagen, doch sein Lupfer frei vor Zieler ging knapp vorbei (68.). Draxler machte es eine Minute später besser, der ehemalige Schalker ließ nach starkem Zuspiel von Kruse Zieler keine Chance. Karaman versuchte nochmal Ergeniskorrektur zu betreiben, doch Casteels parierte (88.). Auf der Gegenseite verweigerte Dankert einem Treffer des eingewechselten Schäfer wegen Abseits korrekterweise die Anerkennung (89.).

Hannover 96 ist am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! auf kicker.de) bei Werder Bremen zu Gast, beim Abstiegskrimi kehrt Schaaf an seine frühere Wirkungsstätte zurück. Der VfL Wolfsburg empfängt zeitgleich Borussia Mönchengladbach.

1. Bundesliga, 2015/16, 24. Spieltag
Hannover 96 - VfL Wolfsburg 0:4
Hannover 96 - VfL Wolfsburg 0:4
Nach wie vor gesperrt

Zum Auftakt der englischen Woche stieg am 24. Spieltag das Niedersachsen-Derby zwischen Hannover und Wolfsburg - ohne Hugo Almeida (Rotsperre).
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hannover 96
Aufstellung:
Zieler (2,5) - 
H. Sakai (5) , 
S. Sané (4,5) , 
C. Schulz (4,5)        
Sorg (5) - 
Hoffmann (4)    
Yamaguchi (6) - 
Karaman (5) , 
M. Wolf (5,5)        
Fossum (5) , 
Kiyotake (4,5)

Einwechslungen:
46. Szalai (6) für Hoffmann
66. Klaus für M. Wolf

Trainer:
Schaaf
VfL Wolfsburg
Aufstellung:
Casteels (3) - 
Träsch (3) , 
Knoche (3) , 
Dante (2,5) , 
Luiz Gustavo (2,5)        
Guilavogui (2,5)    
Arnold (3) - 
Draxler (1,5)        
Schürrle (1)                

Einwechslungen:
72. D. Caligiuri für Guilavogui
81. M. Schäfer für Draxler
87. Bruno Henrique für Schürrle

Trainer:
Hecking

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Schürrle (36., Linksschuss, Draxler)
0:2
Schürrle (59., Rechtsschuss, Luiz Gustavo)
0:3
Schürrle (62., Linksschuss)
0:4
Draxler (69., Rechtsschuss, M. Kruse)
Gelbe Karten
Hannover:
M. Wolf
(3. Gelbe Karte)
,
C. Schulz
(6.)
Wolfsburg:
Luiz Gustavo
(7. Gelbe Karte)

Spieldaten

Hannover 96       VfL Wolfsburg
Tore 0 : 4 Tore
 
Torschüsse 6 : 23 Torschüsse
 
gespielte Pässe 453 : 790 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 392 : 726 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 61 : 64 Fehlpässe
 
Passquote 87% : 92% Passquote
 
Ballbesitz 37% : 63% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 44% : 56% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 5 : 8 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 8 : 5 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 2 Abseits
 
Ecken 1 : 7 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 14. Spieltag
Pl. Torhüter Spiele Weisse Westen
1.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Eintracht Frankfurt
14
6x
 
2.
Hitz, Marwin
Hitz, Marwin
FC Augsburg
13
5x
 
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
13
5x
 
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
13
5x
 
5.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
14
5x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
01.03.2016 20:00 Uhr
Stadion:
HDI Arena, Hannover
Zuschauer:
34500
Spielnote:  2,5
ungleiches Duell, dank Wolfsburgs Elan sehenswert und unterhaltsam.
Chancenverhältnis:
2:8
Eckenverhältnis:
1:7
Schiedsrichter:
Bastian Dankert (Rostock)   Note 2
souveräner Auftritt, sicher in Zweikampfbewertung und Strafmaß.
Spieler des Spiels:
André Schürrle
Die Tor-Gala von Wolfsburgs André Schürrle war die herausragende Einzel- leistung an diesem aus Sicht der Gäste rundum gelungenen Abend.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun