Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Köln

 - 

Bayern München

 
1. FC Köln

3:2 (0:2)

Bayern München
Seite versenden

1. FC Köln
Bayern München
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.










Kölns Serie gegen die Münchner hält

Novakovic lässt Badstuber schlecht aussehen

Mit einer fulminanten Leistungssteigerung nach verschlafenem ersten Durchgang drehte der 1. FC Köln eine spannende Partie gegen den zunächst so souveränen FC Bayern und ließ sich dabei auch von einer Fehlentscheidung und einem Zwei-Tore-Rückstand nicht entmutigen.

Clemens überwindet Kraft
Die Wende: Christian Clemens überwindet Bayern-Keeper Thomas Kraft zum 1:2.
© picture-allianceZoomansicht

Kölns Coach Frank Schaefer drehte im Vergleich zur 0:3-Niederlage auswärts gegen St. Pauli dreimal am Personalkarussell: Für Andrezinho, Makino und Ehret durften Brecko, Geromel und Mohamad ran.

Bei den Bayern ersetzte Trainer Trainer Louis van Gaal im Vergleich zum 3:1-Auswärtserfolg über Werder Bremen den erkälteten Robben durch Altintop.

Vor ausverkauftem Haus begannen die Kontrahenten die Partie auf dem frisch verlegten Rasen verhalten. Die Münchner hatten mehr Ballbesitz und leichte Vorteile, vor allem in der Nähe des gegnerischen Sechzehnmeterraums aber fehlte es gegen die massiv verteidigenden "Geißböcke" am Durchsetzungsvermögen. Lediglich Müller feuerte einen von Geromel geblockten Knaller aus halblinker Strafraumposition ab (12.).

- Anzeige -

Den ersten wirklichen Aufreger gab es in der 19. Minute: Nach Tymoshchuks Fehler schaltete der FC schnell um, ein langer Pass flog auf Novakovic, den Badstuber als letzter Mann zu Fall brachte und einer klaren Torchance beraubte. Mit Gelb war der Verteidiger gut bedient und hatte mächtig Glück, nicht vom Platz zu fliegen.

Die Proteste der Rheinländer waren gerade abgeebbt, als der Rekordmeister eiskalt zuschlug: Nach Müllers Diagonalpass von der linken Außenbahn war der wuchtige Gomez am linken Fünfereck schneller als Mohamad und netzte im Fallen mit einem Linksschuss ins kurze Eck ein. Ex-Bayern-Keeper Rensing war noch dran, konnte das Leder aber nicht mehr entscheidend ablenken - 16. Saisontor des Goalgetters (22.).

Kölns taktisches Konzept war Makulatur, doch es gelang der Schaefer-Elf kaum, sich aus seiner Defensivhaltung zu lösen. Kraft blieb nahezu beschäftigungs-, die Elf um den unauffälligen Kapitän Podolski wirkungslos. Der FCB tat nicht viel, aber es reichte, um den ohne Tempo und Leidenschaft agierenden FC zu kontrollieren.

Der näherte sich ein einziges Mal nach schöner Kombination gefährlich dem Bayern-Tor an, Mohamad schoss allerdings drüber (39.). Wie es geht, allerdings mit Hilfestellung von Rensing, zeigte der Rekordmeister: Lahm spielte halbrechts steil auf Altintop, der am Strafraum trocken abzog und aus spitzem Winkel genau ins linke Eck traf. Rensing sah nicht gut aus (43.).

Glück für die Rheinländer, dass Gomez Sekunden vor dem Kabinengang nach Solo am vor der Linie postierten Geromel scheiterte und damit schon vor der Pause die Vorentscheidung liegenließ (45.). Ein Versäumnis, das sich noch rächen sollte. Zudem übersah Referee Zwayer in der Nachspielzeit auch noch ein Handspiel Mohamads im Strafraumduell mit Gomez.

So hatte Köln, wie der Gegner bei Wiederanpfiff personell unverändert, durch Podolski die Möglichkeit zum 1:2, doch der Nationalspieler verzog aus 13 Metern (49.). Die "Geißböcke" verschoben sich nun viel weiter nach vorne und waren nach toller Kombination gegen zu passive Münchner wieder im Spiel: Clemens erlief Eichners Zauberpass in die Tiefe halblinks im Sechzehnmeterraum, umkurvte den etwas zögerlichen Kraft und schob die Kugel aus spitzem Winkel am Keeper vorbei ein (55.).

Bayern wollte den Schalter wieder umlegen, fast hätte Müller Lahms und Altintops Vorarbeit zum 1:3 verwertet (60.). So aber nutzten die Hausherren den Rückenwind des Anschlusstreffers und schlugen wenig später erneut zu: Geromel köpfte halbrechts in den Strafraum zum abseitsverdächtig postierten Mohamad. Die scharfe Flanke des Verteidigers bugsierte Peszko zu Novakovic in die Mitte, und der Mittelstürmer nickte ins rechte Eck ein (62.).

Auf der Bank war van Gaal sichtlich verärgert, der Coach brachte Ribery für Altintop (64.). Doch bis auf Schweinsteigers Flachschuss, von Rensing entschärft (66.), blieb vieles Stückwerk beim Rekordmeister. Und hinten blieb der FCB anfällig, und wie: Nach Rensings Abschlag und Matuschyks Kopfballverlängerung überspurtete Novakovic Badstuber und schoss frei vor Kraft links am Keeper vorbei zur Führung ein (73.).

Jetzt erst reagierten die Gäste, jetzt auch mit Klose für Luiz Gustavo, mit wütenden Attacken. Lanig fabrizierte fast ein Eigentor (75.), Gomez nickte Zentimeter daneben (77.), auch Ribery und Badstuber scheiterten (81.). Danach aber gelang es den Gästen nicht mehr, entscheidend vors Tor zu kommen, vielmehr ließ Clemens bei einem Konter frei vor Kraft das 4:2 liegen (89.). Doch es reichte auch so, wenig später war der so wichtige Sieg der "Geißböcke" perfekt. Auch im fünften Spiel in Serie konnte der FC Bayern gegen Köln nicht gewinnen (0/3/2) und verpasste somit auch den Sprung auf Platz zwei.

Köln empfängt am 13. Februar zuhause Mainz, Bayern trifft tags zuvor auf Hoffenheim.

05.02.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Köln
Aufstellung:
Rensing (4) - 
Brecko (2) , 
Geromel (2,5) , 
Mohamad (3,5) , 
Eichner (2,5) - 
Lanig (4) , 
Matuschyk (3) - 
Clemens (3)        
Podolski (3,5)    
Peszko (3)    
Novakovic (2)            

Einwechslungen:
81. Jajalo für Novakovic
90. Ehret für Peszko
90. + 1 Yalcin für Clemens

Trainer:
Schaefer
Bayern München
Aufstellung:
Kraft (4) - 
Lahm (3)        
Tymoshchuk (5) , 
Badstuber (6)    
Luiz Gustavo (5,5)    
Ottl (5) , 
Pranjic (5) - 
Hamit Altintop (3)        
T. Müller (2,5) - 
Gomez (2,5)    

Einwechslungen:
64. Ribery für Hamit Altintop
78. Klose für Luiz Gustavo

Trainer:
van Gaal

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Gomez (22., Linksschuss, T. Müller)
0:2
Hamit Altintop (43., Rechtsschuss, Lahm)
1:2
Clemens (55., Linksschuss, Eichner)
2:2
Novakovic (62., Kopfball, Peszko)
3:2
Novakovic (73., Rechtsschuss, Matuschyk)
Gelbe Karten
Köln:
-
Bayern:
Badstuber
(3. Gelbe Karte)
,
Lahm
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
05.02.2011 15:30 Uhr
Stadion:
Rhein-Energie-Stadion, Köln
Zuschauer:
50000 (ausverkauft)
Spielnote:  1,5
maximaler Unterhaltungswert aufgrund des Spannungsbogens, wobei das fußballerische Niveau nicht immer mithielt.
Chancenverhältnis:
7:6
Eckenverhältnis:
5:7
Schiedsrichter:
Felix Zwayer (Berlin)   Note 6
hätte Badstubers Notbremse gegen Novakovic (19.) zwingend mit Rot ahnden müssen. Übersah Mohamads Handspiel im Kölner Strafraum (45./+1), hätte Peszko nach Foul an Gomez sowie Geromel nach Foul an Müller verwarnen müssen, insgesamt unsichere Spielführung mit zu vielen kleinen und großen Fehlern.
Spieler des Spiels:
Milivoje Novakovic
45 Minuten fast unsichtbar, drehte der Torjäger per Doppelpack die Partie.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -