Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Werder Bremen

 - 

Eintracht Frankfurt

 

2:1 (1:0)

Seite versenden

Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.










Erster Heimsieg der Schaaf-Schützlinge

Traumfreistoß von Pasanen

Bremen kam gegen das offensivschwache Frankfurt verdient zu seinem ersten Heim-Dreier. Werder dominierte die Partie klar und erzielte zehn Minuten vor dem Kabinengang die Führung. In einem chancenarmen zweiten Abschnitt beschränkten sich die Hanseaten hauptsächlich auf Ergebnisverwaltung, ehe Pasanen in den Winkel traf. Der Anschlusstreffer der Eintracht kam dann zu spät.

Bremens Sanogo behauptet den Ball gegen den grätschenden Inamoto (Frankfurt)
Durchsetzungsstark: Bremens Sanogo behauptet den Ball gegen den grätschenden Inamoto (Frankfurt).
© dpaZoomansicht

Werder-Coach Thomas Schaaf brachte im Vergleich zum 3:2 bei Dinamo Zagreb in der Champions-League-Qualifikation für den nach Hannover abgewanderten Schulz Neuzugang Tosic. Bei den noch unbesiegten Frankfurtern vertraute Trainer Friedhelm Funkel derselben Elf, die den 1:0-Sieg gegen Rostock erspielt hatte.

Bremen dominierte die Partie von Beginn an, hatte aber zunächst große Schwierigkeiten, seinen Rhythmus gegen die tief stehende Eintracht zu finden, die nur auf die Aktionen der Hanseaten reagierte. Es dauerte eine gute Viertelstunde, ehe Werder, das im ersten Durchgang stark linkslastig agierte, sich zwingende Chancen erarbeiten konnte: Almeida scheiterte halblinks aus 13 Metern frei vor Pröll am Eintracht-Keeper (17.), Vranjes zielte knapp am Winkel vorbei (18.) und Almeidas Kopfball aus 13 Metern war zu schwach (24.).

- Anzeige -

Frankfurter Konter blieben meist schon in ihren Ansätzen stecken. Bis auf einmal, als Inamoto aus dem Mittelfeld halbrechts zu Amanatidis durchsteckte und dessen Schrägschuss aus 13 Metern knapp am langen Eck vorbeiging, war von den Hessen im ersten Abschnitt offensiv nichts zu sehen.

Logische Folge der fortdauernden Bemühungen der Schaaf-Schützlinge war der Führungstreffer zehn Minuten vor der Pause: Nach einem schwachen Abschlag von Pröll flankte Vranjes aus dem Mittelfeld an den Strafraum, wo Diego per Kopf zu Sanogo verlängerte. Pröll kam zwar aus dem Tor, griff aber nicht entschlossen genug ein. Sanogo schon - der Ivorer war einen Tick eher am Ball, gewann den Zweikampf glücklich und schob das Leder mit dem Knie aus kurzer Distanz ins leere Tor.

Nach Wiederanpfiff verlängerten beide Teams auf dem Rasen zunächst die Halbzeitpause - bis zur 53. Minute, als Almeida sich nach gewonnenem Laufduell mit Russ frei vor Keeper Pröll den Ball zu weit vorlegte. Viele Aufreger sollte es in einem chancenarmen zweiten Durchgang nicht geben. Bremen beschränkte sich vornehmlich auf die Verwaltung des Ergebnisses, was gegen die lange Zeit offensivschwachen Hessen meist gar nicht schwer fiel.

Nach Pasanens Traumfreistoß - der Finne jagte den Ball aus 25 Metern in den rechten Winkel - schien das Spiel vorzeitig entschieden (79.). Dann verletzte sich Sanogo und konnte die Begegnung nur noch humpelnd fortsetzen - und der eingewechselte Thurk ließ die Gäste nochmal hoffen: Inamotos Schussversuch von der Strafraumgrenze wurde in die Mitte abgefälscht, wo Vranjes' Rettungsversuch zur Vorlage für Thurk mutierte, der aus zehn Metern unter die Latte traf (85.). Zu mehr sollte es für die Funkel-Elf dann aber nicht mehr reichen.

Nach der Länderspielpause tritt Bremen zum Freitagabendspiel in Dortmund an, Frankfurt hat am Samstag den Hamburger SV zu Gast.

01.09.07
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Werder Bremen
Aufstellung:
Wiese (2,5) - 
Pasanen (2,5)    
Mertesacker (2) , 
Naldo (2) , 
Tosic (3)        
Baumann (3,5) - 
Vranjes (3,5) , 
D. Jensen (3)    
Diego (1) - 
Sanogo (3)    
Hugo Almeida (3)    

Einwechslungen:
67. Andreasen für D. Jensen
73. Harnik für Hugo Almeida
80. Boenisch für Tosic

Trainer:
Schaaf
Eintracht Frankfurt
Aufstellung:
Pröll (5) - 
Mahdavikia (4) , 
Russ (5) , 
Vasoski (3) , 
Spycher (3,5) - 
Inamoto (3,5)    
M. Fink (3,5)    
Köhler (5)    
Meier (4,5) , 
Streit (3) - 

Einwechslungen:
65. Takahara für Köhler
81. Thurk     für M. Fink

Trainer:
Funkel

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Sanogo (35., Rechtsschuss, Diego)
2:0
Pasanen (79., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
2:1
Thurk (85., Linksschuss)
Gelbe Karten
Bremen:
Tosic
(1. Gelbe Karte)
Frankfurt:
Inamoto
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
01.09.2007 15:30 Uhr
Stadion:
Weser-Stadion, Bremen
Zuschauer:
40983
Spielnote:  2,5
eine spielerische Klasseleistung der Bremer gegen kompakt stehende Frankfurter in einer Partie, die bis zum Schluss gute Unterhaltung und vor allem viel Spannung bot.
Chancenverhältnis:
8:4
Eckenverhältnis:
6:1
Schiedsrichter:
Herbert Fandel (Kyllburg)   Note 3
ein guter Spielleiter, hätte allerdings nach Russ' Halten an Hugo Almeida einen Elfmeter geben müssen (53.).
Spieler des Spiels:
Diego
Überall Herr des Geschehens. Fleißig und lauffreudig, dieser Zauberer, der mit Tricks verblüffte ? so mit seinem ?Rücken-Pass.?
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -