Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Borussia Dortmund

 - 

Bayer 04 Leverkusen

 
Borussia Dortmund

2:0 (2:0)

Bayer 04 Leverkusen
Seite versenden

Borussia Dortmund
Bayer 04 Leverkusen
1.
15.
30.
45.







46.
60.
75.
90.








19. Spieltag, Bor. Dortmund - Bayer Leverkusen 2:0 (2:0)

Bastürk flog früh vom Platz

- Anzeige -

Dortmunds Trainer Matthias Sammer setzte im Duell des deutschen Meisters gegen den „Vize“ auf Offensive. Im Gegensatz zum verpatzten Rückrundenauftakt gegen Hertha BSC (1:2) brachte er Amoroso für Heinrich. Der Torschützenkönig der abgelaufenen Saison bildete zusammen mit Koller und Ewerthon einen Drei-Mann-Sturm. Mehr personelle Umstellungen nahm Klaus Toppmöller auf Seiten Bayer Leverkusens vor. Zivkovic, Schneider und Bastürk hatten gegenüber dem 0:3-Debakel gegen Energie Cottbus vor Wochenfrist ihre Gelbsperren abgesessen und konnten wieder mitwirken. Zudem brachte Toppmöller an Stelle von Simak den in der Defensive stärkeren Ojigwe.


Das Spiel im Live-Ticker Der 19. Spieltag im Überblick


Die Partie im Westfalenstadion begann gleich mit einem klassischen Paukenschlag. Keine drei Minuten waren gespielt, als der deutsche Meister die Führung erzielte. Amoroso führte in der eigenen Hälfte einen Freistoß schnell aus, Koller ließ den Ball durch und irritiert damit nahezu die komplette Defensive Bayers. Ewerthon hatte dadurch freie Bahn Richtung gegnerisches Tor und überwand Butt mit einem überlegten Rechtsschuss.

Doch damit war das Unglück für Bayer Leverkusen in der Anfangsphase noch nicht beendet. Nach sechs Minuten grätschte Bastürk im Mittelfeld Ewerthon von hinten um, Schiedsrichter Fröhlich schickt den türkischen Mittelfeldspieler mit der Roten Karte unter die Dusche.

Durch die zwei Rückschläge waren sämtliche taktischen Vorgaben von Klaus Toppmöller über den Haufen geworfen. Ramelow schob sich nun mehr und mehr vor die Abwehr, um im Mittelfeld Überzahl zu erreichen. Doch die Verunsicherung in Leverkusen Defensive nahm mehr und mehr zu. Deutlich wurde dies beim zweiten Gegentor durch Koller. Der Tscheche konnte sich im gegnerischen Strafraum sowohl gegen den zaghaften Balitsch, als auch gegen den nicht nur in dieser Situation indisponierten Zivkovic durchsetzen. Im zweiten Versuch gegen Butt erhöhte der Tscheche auf 2:0 (26.).

Auch in der Folgezeit spielte Dortmund die nummerische Überzahl gekonnt aus und hatte noch die eine oder andere Chance. Bei Schüssen von Amoroso (41.) und Frings (43.) konnte sich Butt auszeichnen, aber nur kurze Zeit später ließ der Bayer-Keeper einen Ball von Ewerthon nach vorne abprallen, doch Koller verpasste aus drei Metern das mögliche 3:0.

Von Bayer war im ersten Abschnitt wenig zu sehen. Schneider hatte zwei Freistoßmöglichkeiten, doch der Nationalspieler vergab. Eine Minute vor Schluss hatte Neuville die erste Chance aus dem Spiel heraus, aber der Stürmer zielte eine Etage zu hoch.

Die Geschichte des zweiten Abschnitts ist schnell erzählt. Bayer Leverkusen versuchte in Unterzahl nochmals heranzukommen, doch die Mittel waren an diesem Abend zu beschränkt, um Borussia Dortmund in Gefahr zu bringen. Dortmunds Torhüter Lehmann musste in Hälfte zwei kein einziges Mal ernsthaft eingreifen. Der BVB kontrollierte die Partie und kam auch noch zu einigen Chancen, doch die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte nun. Lediglich Koller sprühte vor Ehrgeiz und kam gegen den überforderten Juan noch zu guten Kopfballmöglichkeiten (56., 66.), doch der Tscheche verfehlte jeweils sein Ziel. Glück hatte Bayer dann in der 74. Minute, als Bierofka einen Wörns-Kopfball auf der Torlinie klärte. So blieb es bis zum Abpfiff beim niemals gefährdeten 2:0-Sieg für den deutschen Meister.

Bayer Leverkusen geriet im Westfalenstadion bereits früh auf die Verliererstraße. Nach dem Rückstand durch Ewerthon (3.) und der Roten Karte gegen Bastürk (6.) war die Partie für den Vizemeister quasi gelaufen. Dortmund schaltete im zweiten Durchgang mindestens einen Gang zurück.

31.01.03
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Borussia Dortmund
Aufstellung:
Lehmann (3) - 
Wörns (3,5) , 
Metzelder (4) - 
Evanilson (3)    
Dede (4) - 
S. Reuter (2,5)    
Frings (2,5)    
Rosicky (3) - 
Ewerthon (2,5)        
Amoroso (4)        
Koller (1,5)    

Einwechslungen:
61. Kehl für S. Reuter
71. Ricken für Ewerthon
86. Madouni für Amoroso

Trainer:
Sammer
Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Butt (2) - 
Zivkovic (5) , 
Ramelow (5)    
Juan (6) , 
Placente (5)    
Balitsch (5)    
Ojigwe (4)    
Bastürk    
Franca (3)    
Neuville (4,5)

Einwechslungen:
57. Babic (4) für Balitsch
57. Bierofka (3) für Franca
84. Brdaric für Ojigwe

Trainer:
Toppmöller

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Ewerthon (3., Rechtsschuss, Amoroso)
2:0
Koller (26., Rechtsschuss)
Rote Karten
Dortmund:
-
Leverkusen:
Bastürk
(6., grobes Foulspiel, Ewerthon)

Gelbe Karten
Dortmund:
Frings
(3. Gelbe Karte)
,
Evanilson
(1.)
,
Amoroso
(2.)
Leverkusen:
Ramelow
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
Placente
(4.)

Spielinfo

Anstoß:
02.02.2003 17:30 Uhr
Stadion:
Westfalenstadion, Dortmund
Zuschauer:
67600
Spielnote:  2,5
Chancenverhältnis:
10:1
Eckenverhältnis:
7:4
Schiedsrichter:
Lutz Michael Fröhlich (Berlin)   Note 3
lag mit der Roten Karte für Bastürk und mit den Gelben Karten richtig, aber fehlerhafte Abseitsentscheidungen.
Spieler des Spiels:
Jan Koller
Glänzte in der Sturmmitte, garnierte seinen nie versiegenden Kampfgeist auch mit technischen Kabinettstückchen.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -