Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern

4
:
1

Halbzeitstand
1:0
Hertha BSC

Hertha BSC


1. FC KAISERSLAUTERN
HERTHA BSC
15.
30.
45.





60.
75.
90.














7. Spieltag, 1. FC Kaiserslautern - Hertha BSC Berlin 4:1 (1:0)

Lautern stellt Startrekord ein

Personal: Der 1. FCK mit einer Änderung gegenüber dem Spiel in Nürnberg: Für Grammozis kehrte Basler auf die rechte Außenbahn zurück. Bei Hertha traf Trainer Röbers Rotation nach dem Sieg in Westerlo Schmidt, Dardai, Tretschok, Hartmann. Für das Quartett und den Rot-gesperrten Alves spielten Sverrisson, Marx, Deisler, Goor, Marcelinho.


Das Spiel im Live-Ticker Der 7. Spieltag auf einen Blick


Taktik: Beide Teams setzten auf eine Dreier-Abwehr, feste Zuordnungen und Offensive. Herthas Spiel drehte sich um Deisler, der sich mit Ratinho ein packendes Duell lieferte, am Ende aber mit unterging. Auch, weil ihm die Unterstützung fehlte. Vor allem von Beinlich, der klar im Schatten von Ramzy stand.

Bei Kaiserslautern waren die Aktivitäten auf viele Schultern verteilt. Ratinho kurbelte über die Mitte an, Basler und Strasser über die Flügel. Zum Dreh- und Angelpunkt entwickelte sich Lincoln, den Maas nie in den Griff bekam. Vorne wirbelten unentwegt Klose und der überragende Lokvenc, die sich immer wieder ihren "Schatten" Simunic und Sverrisson entziehen konnten.

Analyse: Hertha gehörte die Eröffnungsphase, verpasste jedoch, durch Preetz (8.) und Goor (12., Latte) mit dem Führungstor für Sicherheit zu sorgen. Aufgeschreckt durch die Warnschüsse der Berliner legten die "Roten Teufel" enorm an Aggressivität zu. Lautern ging entschlossener in die Zweikämpfe, kaufte Hertha so den Schneid ab und steigerte sich auch spielerisch. Kurzum: Der FCK bot seine beste Saisonleistung. Zudem bewies die Elf Nervenstärke, als Marcelinhos Elfmetertor den UEFA-Cup-Teilnehmer noch einmal ins Spiel zurück brachte. Statt zu flattern, schlug der Tabellenführer jedoch eiskalt zurück.

Fazit: Ein verdienter Sieg, weil Berlin dem Feuerwerk des Spitzenreiters nichts entgegen zu setzen hatte.

Von Michael Ebert und Uli Gerke

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Kaiserslautern
Aufstellung:
G. Koch (3) - 
Klos (2)    
Hengen (2,5) , 
Knavs (2,5) - 
Ramzy (2,5) , 
Ratinho (2)    
Basler (3,5)    
Strasser (3)    
Lincoln (2)    
Lokvenc (1,5)    
Klose (2)        

Einwechslungen:
70. Djorkaeff für Klose
80. Grammozis für Strasser
86. Kullig für Klos

Trainer:
Brehme
Hertha BSC
Aufstellung:
Kiraly (3) - 
Sverrisson (5) , 
van Burik (4)    
Simunic (5)    
Maas (4,5)        
Goor (4) - 
Marx (5)        
Beinlich (4) - 
Deisler (3) - 
Preetz (5) , 
Marcelinho (3)    

Einwechslungen:
58. Daei (5) für Maas
63. M. Hartmann für Marx
69. Tretschok für van Burik

Trainer:
Röber

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Klose (23., Rechtsschuss, Lokvenc)
2:0
Lokvenc (50., Linksschuss, Basler)
2:1
Marcelinho (80., Foulelfmeter, Linksschuss, Preetz)
3:1
Preetz (82., Eigentor, Basler)
4:1
Lincoln (83., Rechtsschuss, Lokvenc)
Gelbe Karten
K'lautern:
Ratinho
(2. Gelbe Karte)
,
Basler
(3.)
Hertha:
Maas
(2. Gelbe Karte)
,
Simunic
(2.)
,
Marx
(1.)

Besondere Vorkommnisse
Basler schießt Foulelfmeter über das Tor (63.)

Spielinfo

Anstoß:
22.09.2001 15:30 Uhr
Stadion:
Fritz-Walter-Stadion, Kaiserslautern
Zuschauer:
36927
Spielnote:  2
Chancenverhältnis:
8:4
Eckenverhältnis:
10:11
Schiedsrichter:
Hartmut Strampe (Handorf)   Note 3,5
mit einigen Unsicherheiten in einem Spiel, das alles abverlangte. Hätte Maas Gelb-Rot zeigen müssen für sein rüdes Foul an Ratinho (55.).
Spieler des Spiels:
Vratislav Lokvenc
Der Tscheche übertrumpfte noch den starken Lincoln, war nie zu bremsen, Torschütze und zweifacher Torvorbereiter.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine