Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

3
:
0

Halbzeitstand
0:0
VfL Bochum

VfL Bochum


EINTRACHT FRANKFURT
VFL BOCHUM
15.
30.
45.
60.
75.
90.















32. Spieltag, Eintr. Frankfurt - VfL Bochum 3:0 (0:0)

Neue Hoffnung bei der Eintracht

Personal : Frankfurt mit drei Änderungen gegenüber dem 0:3 bei Hertha: Für Schur (Leisten- und Bandscheiben-Verletzung) spielte Wimmer, außerdem ließ Trainer Friedel Rausch Kryszalowicz und Jones draußen, setzte auf Heldt und Reichenberger. Bochum wartete ebenfalls mit drei Personalwechseln gegenüber dem 1:1 gegen Schalke auf: Für Schindzielorz (Gelb-Sperre) kam Christiansen, Meichelbeck und Toplak (beide Wadenverletzungen) wurden durch Lust und Bemben ersetzt.


Das Spiel im Live-Ticker Der 32. Spieltag auf einen Blick


Taktik : Bei der Eintracht sollte Wimmer, der eigentlich auf der Außenbahn zu Hause ist, das Tempo in der Abwehr erhöhen, was auch gelang. Heldt kehrte nach einer Pause auf der Auswechselbank als Spielmacher zurück, verdrängte Guié-Mien auf die rechte Außenbahn. Beim VfL rückte Fahrenhorst für den fehlenden Toplak in die Abwehr. Da Trainer Schafstall mit Christiansen diesmal eine zweite echte Spitze aufbot, operierte Bastürk dahinter, stieß jedoch immer wieder bis in die vorderste Reihe vor. Sein Bewacher auf Frankfurter Seite, Mutzel, hatte Mühe den VfL-Spielmacher zu stoppen.

Spielverlauf : Nach einer niveauarmen ersten Halbzeit häuften sich die Chancen nach dem Seitenwechsel als die beiden Abwehrchefs (Kracht bei Frankfurt, Reis bei Bochum) mehr für den Spielaufbau taten und drei neue Stürmer (Kryszalowicz - Covic, Baluszysnki) auf dem Platz kamen. Nach dem 0:1 versuchte es Schafstall mit Maric als dritten bzw. vierten Stürmer, da Freier auf der Außenbahn ebenfalls sehr offensiv Dienst tat. Brancos Ausraster an der Seitenlinie, der mit Rot geahndet wurde, brachte den VfL in Vorteil. Zumindest bis sich Bastürk mit zwei dummen Unbeherrschtheiten ebenfalls vorzeitig verabschiedete.

Fazit : Weil Frankfurt seine Kontermöglichkeiten im Gegensatz zu Bochum nutzte, geht der Sieg in Ordnung, zumal sich der VfL nach dem zweiten Gegentreffer mit dem Bundesliga-Abstieg angefunden hatte.

Von Wolfgang Tobien und Michael Ebert

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Eintracht Frankfurt
Aufstellung:
Heinen (2) - 
Wimmer (3) , 
Kracht (3,5)    
Bindewald (4) - 
Mutzel (4,5) - 
Guié-Mien (3) , 
Preuß (3,5)    
Branco (3)        
Heldt (5)    
Reichenberger (5)    
C. Yang (3,5)        

Einwechslungen:
46. Kryszalowicz (1,5) für Reichenberger
66. Streit für Heldt
87. Sobotzik für C. Yang

Trainer:
Rausch
VfL Bochum
Aufstellung:
van Duijnhoven (3,5)    
Fahrenhorst (3,5) , 
Reis (4)    
R. Schröder (4)    
Mandreko (3,5) - 
Colding (4) - 
Bemben (5)    
Lust (5)    
Bastürk (5)    
Freier (4) , 
Christiansen (5)    

Einwechslungen:
46. Covic (3) für Bemben
46. Baluszynski (4,5) für Christiansen
54. M. Maric (4) für Lust

Trainer:
Schafstall

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Branco (53., Rechtsschuss, Kryszalowicz)
2:0
C. Yang (82., Rechtsschuss, Kryszalowicz)
3:0
Preuß (84., Linksschuss, Kryszalowicz)
Rote Karten
Frankfurt:
Branco
(68., grobes Foulspiel, Freier)
Bochum:
-
Gelb-Rote Karten
Frankfurt:
-
Bochum:
Bastürk
(80.)

Gelbe Karten
Frankfurt:
Kracht
(9. Gelbe Karte)
Bochum:
Reis
(3. Gelbe Karte)
,
van Duijnhoven
(3.)
,
R. Schröder
(3.)

Besondere Vorkommnisse
van Duijnhoven hält Foulelfmeter von Heldt (51.)
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 11. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
11
6x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
10
4x
 
3.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
11
4x
 
4.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
10
3x
 
5.
Bredlow, Fabian
Bredlow, Fabian
1. FC Nürnberg
7
2x
+ 9 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
05.05.2001 15:30 Uhr
Stadion:
Waldstadion, Frankfurt
Zuschauer:
20600
Spielnote:  4
Chancenverhältnis:
5:3
Eckenverhältnis:
5:7
Schiedsrichter:
Dr. Markus Merk (Otterbach)   Note 2,5
klare und konsequente Spielleitung, allerdings zu kleinlich bei der Gelb-Roten Karte für den zuvor gefoulten Bastürk
Spieler des Spiels:
Pawel Kryszalowicz
Der polnische Nationalstürmer, der eine Halbzeit lang auf der Bank schmoren musste, glänzte als Vorbereiter aller drei Tore und holte einen Elfmeter heraus.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine