Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Werder Bremen

Werder Bremen

2
:
0

Halbzeitstand
0:0
VfL Bochum

VfL Bochum


WERDER BREMEN
VFL BOCHUM
15.
30.
45.

60.
75.
90.







12. Spieltag, Bundesliga: Werder Bremen - VfL Bochum 2:0 (0:0)

SPIELBERICHT

Personal: Werder wartete mit zwei Änderungen gegenüber dem 5:2-Sieg beim RC Genk auf. Der im UEFA-Cup gesperrte Stürmer Ailton mischte wieder mit, es fehlte aber Ernst wegen einer Gelb-Rot-Sperre. Beim VfL wurden die Verletzten Bastürk und Peschel von Mandreko und Bemben ersetzt, außerdem erhielt im Angriff Drincic, der sich zuletzt als "Joker" mit seinem Tor beim 1:1 gegen 1860 München ausgezeichnet hatte, den Vorzug vor Buckley.


Das Spiel im Live-Ticker Der 12. Spieltag auf einen Blick


Taktik: Die Bochumer präsentierten mit Dickhaut einen neuen Abwehrchef. Er tauschte den Platz mit dem bisherigen Libero Mamic, der diesmal im Mittelfeld zum Einsatz kam. Der Schwerpunkt des VfL lag eindeutig in der Abwehrarbeit, bei der auch das Mittelfeld stark gefordert war. Denn einerseits erwies sich die Abwehrreihe als höchst anfällig, andererseits setzten die Bremer ganz auf druckvolle Offensive. Sie verzichteten zu Gunsten einer zusätzlichen Sturmspitze sogar auf den sonst üblichen zweiten Defensivspieler neben Wicky im zentralen Mittelfeld. Das Angriffsduo Ailton/Pizarro stellte mit beweglichem Spiel und ständigen Positionswechseln die schwerfällig wirkenden, raumdeckenden VfL-Verteidiger Milinovic und Ristau häufig vor erhebliche Probleme.

Spielverlauf: Nur in der ersten Halbzeit konnte Bochum halbwegs mithalten. Zwar geriet auch da schon die Abwehr häufig unter Druck, doch schnell und gradlinig vorgetragene Konter sorgten immer wieder für Entlastung, führten sogar zu zwei Torchancen. Die Bremer verstanden es zunächst nicht, ihr Übergewicht zu nut- zen, weil sie zumeist konzeptlos und nervös angriffen. Niemandem gelang es, Ordnung und Linie in die Offensivbemühungen zu bringen, Kombinationsfußball war nicht zu sehen. Erst nach dem 1:0, mit dem Ailton die Bochumer nur Sekunden nach der Pause "kalt" erwischte, wich die Bremer Nervosität ein wenig. Jetzt allerdings verlor der VfL sein Konzept. Konterangriffe gelangen kaum noch, die Abwehr wurde immer unsicherer. Logische Folge war das 2:0, bei dem sich Bode als guter Vorbereiter und Pizarro als sicherer Vollstrecker auszeichneten.

Fazit: Glanzloser Arbeitssieg der Bremer in einem Spiel, dem die nervlichen Strapazen des Abstiegskampfes deutlich anzumerken waren.

Von Bernd Jankowski, Thiemo Müller und Michael Richter

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Werder Bremen
Aufstellung:
Rost (2,5) - 
Frings (4,5) , 
Eilts (4) , 
Baumann (4) , 
Krstajic (4) - 
Wicky (3) - 
Stalteri (4)    
Herzog (4) , 
Bode (3,5) - 
Ailton (2,5)        
Pizarro (3)        

Einwechslungen:
86. Maksymov für Stalteri
88. Banovic für Ailton
90. Bogdanovic für Pizarro

Trainer:
Schaaf
VfL Bochum
Aufstellung:
van Duijnhoven (1,5) - 
Ristau (4,5) , 
Dickhaut (3,5) , 
Milinovic (5,5) - 
Bemben (4,5) , 
Schindzielorz (2,5) , 
Mamic (3,5)    
Meichelbeck (4,5)    
Mandreko (4) - 
M. Maric (5)    

Einwechslungen:
57. Buckley (4,5) für Meichelbeck
82. Baluszynski für Mamic

Trainer:
Zumdick

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Ailton (46., Linksschuss, Bode)
2:0
Pizarro (81., Rechtsschuss, Bode)
Gelbe Karten
Bremen:
-
Bochum:
M. Maric
(1. Gelbe Karte)

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 11. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
11
6x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
10
4x
 
3.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
11
4x
 
4.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
10
3x
 
5.
Bredlow, Fabian
Bredlow, Fabian
1. FC Nürnberg
7
2x
+ 9 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
11.11.2000 20:15 Uhr
Stadion:
Weser-Stadion, Bremen
Zuschauer:
27525
Spielnote:  4
Chancenverhältnis:
10:3
Eckenverhältnis:
11:9
Schiedsrichter:
Dr. Helmut Fleischer (Sigmertshausen)   Note 2,5
ohne gravierende Fehler
Spieler des Spiels:
Rein van Duijnhoven
Der VfL-Torwart verhinderte mit hervorragenden Leistungen eine deutlich höhere Niederlage der Bochumer.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine