Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
MSV Duisburg

MSV Duisburg

3
:
0

Halbzeitstand
3:0
Chemnitzer FC

Chemnitzer FC


MSV DUISBURG
CHEMNITZER FC
15.
30.
45.






60.
75.
90.







MSV macht gegen Chemnitz in Hälfte eins alles klar

Grote, Grote, Grote! Zwei Tore und ein Assist

Der MSV Duisburg hat durch ein überzeugendes 3:0 gegen den Chemnitzer FC seine Aufstiegsambitionen unterstrichen. Die Himmelblauen kehren nach ihrem Auftakterfolg in die Restrunde derweil in altes, unerfreuliches Fahrwasser zurück.

Grote
Der Mann des Spiels: Dennis Grote.
© imagoZoomansicht

Zebra-Dompteur Gino Lettieri wartete gegenüber dem gelungenen Start aus der Winterpause, dem 2:1 in Halle , mit drei Startelf-Änderungen auf: Dum rutschte für den Gelb-Rot-gesperrten Wolze in die Mannschaft. Hajri und de Wit übernahmen von Albutat und Bohl.Chemnitz' Coach Karsten Heine baute sein Team nach dem 3:1 gegen Fortuna Köln lediglich auf einer Position um: Karlik, der im Mittelfeld begann, verdrängte Türpitz auf die Bank.

Es waren die Hausherren, die in Meiderich die erste Torannäherung verbuchten. Ein Gewaltschuss von de Wit rauschte über den Kasten (3.). Chemnitz zeigte sich davon jedoch unbeeindruckt. Die Himmelblauen verteidigten konzentriert und ließen danach erst einmal keine weiteren MSV-Chancen zu. Über zehn Minuten waren in Duisburg absolviert, als die Zebras dies änderten. Onuegbu - von Offensivkollege Janjic gut in Szene gesetzt - prüfte Gästekeeper Pentke (12).

Quasi im Gegenzug meldeten sich die Sachsen zu Wort. Goalgetter Fink drang von halblinks in den Strafraum ein und zog ab, MSV-Schlussmann Ratajczak parierte stark (13.). Die Chemnitzer Offensivaktion sollte jedoch Seltenheitswert haben, spielbestimmend blieb Duisburg.

Nach einer halben Stunde belohnten sich die Wedauer - und dies gleich in dreifacher Ausführung. Der bereits nach knapp 20 Minuten für den verletzten Hajri eingewechselte Grote nutzte ein formidables Zuspiel von Janjic, um den MSV in Front zu bringen (30.). Grote hatte Gefallen am Toreschießen gefunden. Nur zwei Zeigerumdrehungen später stockte der Mittelfeldmann nach schöner Kombination auf 2:0 auf. Und es sollte noch besser für die Zebras werden: Onuegbu - nach Endres? schlimmen Patzer lieferte natürlich Grote die Vorarbeit - legte in der 36. Minute aus der Nahdistanz das dritte Tor nach. Der CFC schwamm bedenklich, musste bis zur Pause aber keinen weiteren Treffer schlucken.

Im zweiten Durchgang mühte sich das Heine-Team um Ergebniskorrektur. Lorenzoni scheiterte an Ratajczak (56.), Löning jagte das Spielgerät saftig über den Querbalken (65.), ehe sich dem eingewechselten Türpitz die Chance zum 1:3 bot. Ratajczak parierte glänzend.

Der CFC zeigte in dieser Phase Moral. Doch auch Duisburg hätte in einer Partie, die längst entschieden war, fast noch einmal jubeln können. Onuegbu zielte links daneben (76.), rund eine Viertelstunde später war dann der souveräne 3:0-Erfolg der Zebras amtlich.

Für den MSV Duisburg steht am nächsten Spieltag sonntags ein echter Härtetest auf dem Programm. Ab 14 Uhr galoppieren die Zebras auf der Bielefelder Alm. Bereits am Samstag hat der Chemnitzer FC die Stuttgarter Kickers an der Gellertstraße zu Gast (Anpfiff: 14 Uhr).

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

MSV Duisburg
Aufstellung:
Ratajczak (2) - 
Feltscher (4) , 
Meißner (3) , 
Bajic (3)    
Dum (3,5)    
Klotz (4)    
Hajri    
Dausch (2,5) , 
De Wit (3) - 
Janjic (2) - 
Onuegbu (1,5)        

Einwechslungen:
19. Grote (1)         für Hajri
70. Gardawski für Klotz
80. Schnellhardt für Onuegbu

Trainer:
Lettieri
Chemnitzer FC
Aufstellung:
Pentke (3) - 
Conrad (4,5)    
M. Endres (5) , 
Röseler (5) , 
Poggenberg (4,5) - 
Karlik (5)    
Cecen (5)    
Stenzel (4) , 
Lorenzoni (4)    
A. Fink (4)        
Löning (4,5)

Einwechslungen:
46. Danneberg (3,5) für Cecen
46. Türpitz (3,5)     für Karlik
82. Ziereis für A. Fink

Trainer:
Heine

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Grote (30., Rechtsschuss, Janjic)
2:0
Grote (32., Linksschuss, Janjic)
3:0
Onuegbu (36., Rechtsschuss, Grote)
Gelbe Karten
Duisburg:
Dum
(4. Gelbe Karte)
Chemnitz:
Lorenzoni
(1. Gelbe Karte)
,
Conrad
(4.)
,
Türpitz
(4.)

Spielinfo

Anstoß:
07.02.2015 14:00 Uhr
Stadion:
Schauinsland-Reisen-Arena, Duisburg
Zuschauer:
11260
Schiedsrichter:
Stefan Treiber (Neuburg/Donau)   Note 3,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine