Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

VfB Stuttgart II

 - 

Alemannia Aachen

 
VfB Stuttgart II

2:1 (1:1)

Alemannia Aachen
Seite versenden

VfB Stuttgart II
Alemannia Aachen
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.










Alemannia auch sportlich auf dem Abstiegsplatz

Benyamina verschärft die Aachener Tristesse

Nach turbulenten Tagen und dem verkündeten Neuanfang in der Regionalliga West setzte es für die Alemannia Aachen eine bittere 1:2-Niederlage gegen die Zweitvertretung des VfB Stuttgart. Nach einem Rückstand kämpfte sich die Alemannia wieder zurück, musste am Ende aber dennoch ohne Punkte die Heimreise antreten. Damit bleibt Aachen weiterhin auf einem Abstiegsplatz und der VfB im gesicherten Mittelfeld.

VfB-Trainer Jürgen Kramny nahm im Vergleich zum 1:1-Unentschieden in Bielefeld eine personelle Umstellung vor. Audel durfte von Beginn an auflaufen. Röcker bekam eine Pause. Auf der gegnerischen Seite musste Aachens Coach René van Eck nach der 0:3-Pleite gegen Halle auf den gesperrten Streit (Gelb-Rot) verzichten. Thiele ersetzte ihn in der Anfangself. Außerdem blieben Weber und Kefkir draußen. Wilschrey und Andersen ersetzten sie.

Die Stuttgarter machten von Beginn an klar, wer Herr im Haus war. Die Truppe von Jürgen Kramny kontrollierte das Geschehen und ließ den Gast nicht ins Spiel kommen. Wirklich gefährlich wurde es vor beiden Toren jedoch kaum. VfB-Keeper Weis musste lediglich nach einer Heller-Flanke einmal aktiv eingreifen (8.). Erst in der 14. Spielminute wurde es vor dem Aachener Gehäuse brandgefährlich. Benyamina scheiterte aber im direkten Duell mit Schlussmann Melka. Die seltenen Offensivbemühungen der Alemannia wurden zumeist zu ungenau ausgespielt, sodass die schwäbische Defensive kaum Mühe hatte.

Für die Führung benötigten die Hausherren aber einen Elfmeter. Hemlein ging im Duell mit Keeper Melka zu Boden und Schiedsrichter Thomas Stein zeigte auf den Punkt. Benyamina verwandelte den fälligen Strafstoß souverän (27.). Die Antwort der Gäste ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Herröder brachte einen Freistoß in den Strafraum und Schwertfeger vollendete trocken zum Ausgleich (34.). Die Aachener waren jetzt voll da und verpassten die Führung. Thiele wurde im letzten Moment noch geblockt (37.).

- Anzeige -

Der zweite Durchgang begann mit einem Schockmoment für Aachen. Nachdem Melka einen Stöger-Freistoß nur abklatschen ließ, klärte Herröder gerade noch auf der Linie (52.). Aber auch die Gäste versteckten sich nicht. Leipertz scheiterte am herausstürzenden Weis und vergab die Führung (62.). Beide Teams begegneten sich in der Folge auf Augenhöhe, jedoch fehlten vor den Toren die wirklich zwingenden Aktionen. Abstimmungsprobleme in der Aachener Deckung sorgten dann für die Entscheidung: Bei einer Flanke von Vitzthum bekamen die Alemannen den Ball nicht entscheidend geklärt, sodass Benyamina auf 2:1 erhöhte (76.). Von diesem Nackenschlag konnten sich die Gäste nicht mehr erholen.

Der VfB II gastiert am kommenden Samstag (14 Uhr) in Dortmund. Aachen hat zeitgleich den VfL Osnabrück zu Gast.

17.11.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfB Stuttgart II
Aufstellung:
Weis (3) - 
Vecchione (3,5) , 
Vier (3,5) , 
Geyer (2,5) , 
Vitzthum (3,5) - 
Khedira (3,5)    
Stöger (3)    
Hemlein (2,5) , 
Janzer (3,5)    
Audel (3)    
S. Benyamina (2)        

Einwechslungen:
59. Kiefer (3,5) für Janzer
67. Rathgeb für Khedira
70. Karatas für Audel

Trainer:
Kramny
Alemannia Aachen
Aufstellung:
Melka (3,5)    
Wilschrey (3)    
Olajengbesi (4)    
Herröder (2,5) , 
Baumgärtel (3,5) - 
Schwertfeger (2,5)    
Leipertz (3)    
Thiele (3) , 
Andersen (3,5)    
Fl. Müller (4)    
Heller (2,5)

Einwechslungen:
66. Kefkir für Andersen
82. Borg für Fl. Müller
85. Drevina für Leipertz

Trainer:
van Eck

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
S. Benyamina (27., Foulelfmeter, Rechtsschuss)
1:1
Schwertfeger (34., Rechtsschuss)
2:1
S. Benyamina (76., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
VfB II:
Stöger
(4. Gelbe Karte)
Aachen:
Melka
(1. Gelbe Karte)
,
Olajengbesi
(2.)
,
Wilschrey
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
17.11.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Gazi-Stadion auf der Waldau, Stuttgart
Zuschauer:
710
Schiedsrichter:
Thomas Stein (Weibersbrunn)   Note 2,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -