Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Hallescher FC

 - 

Arminia Bielefeld

 

2:2 (1:2)

Seite versenden

Hallescher FC
Arminia Bielefeld
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.











HFC seit zehn Spielen sieglos - Arminia bleibt Dritter

Halle trotzt Bielefeld einen Punkt ab

Durch ein kurioses Tor in Führung gegangen, währte die Freude auf Seiten des Halleschen FC nicht lange. Der Favorit aus Bielefeld drehte schnell die Partie und schien zwischenzeitlich schon als Sieger die Tabellenführung in Empfang zu nehmen. Die Hausherren kämpften sich aber zurück in dieses Spiel und belohnten sich mit dem Ausgleich. Der Punkt gegen die Ostwestfalen kann im Kampf gegen den Abstieg als Erfolg gewertet werden.

- Anzeige -

Halle-Trainer Sven Köhler musste auf seinen Verteidiger Mouaya (Schienbeinbruch) verzichten, Teixeira Rebelo und Sautner sich mit einem Platz auf der Bank begnügen. Im Vergleich zur 0:2-Niederlage in Osnabrück waren Becken, Hartmann und Preuß neu dabei. Bielefelds Coach Stefan Krämer wechselte nach der kräftezehrenden 2:3-Niederlage nach Verlängerung im DFB-Pokal gegen Bayer 04 Leverkusen zweimal: Jerat musste wegen muskulärer Probleme passen, Hille bekam eine Pause. Appiah, der sich nach einer Grippe zurückmeldete, und Burmeister rutschten in die Startformation.

In den ersten zehn Minuten war das Duell des Tabellen-16. gegen den Dritten ausgeglichen, Bielefeld fand keine zündende Idee gegen die gute Deckung der Hallenser. Nach 18 Minuten sorgte ein Zweikampf zwischen Riemer und Mast für die erste Aufregung, der Armine hatte sich dabei verletzt und musste wenig später ausgewechselt werden. Testroet ersetzte ihn (27.). Der erste Warnschuss von Wagefeld nach 32 Minuten sorgte noch nicht für Gefahr.

Dann wurde es kurios: Eine hohe Flanke von rechts schien im Bielefelder Strafraum keinen Anbnehmer zu finden, da lenkte Appiah die Kugel mit der Brust ins eigene Tor (34.). Doch postwendend konnte der Unglücksrabe seinen Fehler wieder ausbügeln. Mit einer butterweichen Hereingabe vom rechten Flügel setzte er Klos in Szene, der nur noch einnicken musste (36.). Die Gäste hatten nun Blut geleckt und drängten auf die Führung. In der 40. Minute brachte Eismann den in den Sechzehnmeterraum sprintenden Klos zu Fall, Hübener verwandelte den fälligen Elfmeter sicher (40.). Für die Krämer-Elf lief damit nach einigen Anfangsschwierigkeiten alles nach Plan. Halle hingegen schleppte erneut einen Rückstand mit in die Kabine.

Halle ackert weiter

HFC-Coach Sven Köhler wollte sich gegen den Tabellendritten nicht geschlagen geben und brachte frische Kräfte für den zweiten Durchgang: Shala und Sautner liefen für Lindenhahn und Zeiger auf. Die erste brenzlige Situation spielte sich dennoch im Strafraum der Hausherren ab: Klos dribbelte Richtung Halle-Tor, Schlussmann Horvat war aber rechtzeitig herausgelaufen (55.). Die Hallenser kämpften sich jedoch zurück in die Partie, setzten sich in der Bielefelder Hälfte fest. Preuß' Tor in der 56. Minute wurde von Schiedsrichter Arno Blos allerdings nicht anerkannt.

Der Angreifer der Gastgeber sorgte auch in der Folge für Wirbel im Sechzehnmeterraum der Ostwestfalen: Der viel beschäftigte Appiah brachte Preuß zu Fall, Strafstoß für Halle. Wagefeld trat an, doch Keeper Platins reagierte glänzend, musste das Leder aber abprallen lassen. Im Nachschuss versenkte der Routinier den Ball im Netz. Ausgleich (73.)! In der Folge versuchten beide Teams, den Siegtreffer zu verbuchen. Die spannende Schlussphase brachte aber keinen Gewinner mehr hervor. Bielefeld bleibt damit Dritter, Neuling Halle behauptet sich knapp vor den Abstiegsrängen.

Der Hallesche FC ist am Samstag (14 Uhr) zu Gast bei Alemannia Aachen. Parallel empfängt Bielefeld den VfB Stuttgart II.

03.11.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hallescher FC
Aufstellung:
Horvat (3) - 
S. Eismann (3) , 
Becken (3)    
Ruprecht (2,5) , 
Kanitz (4) - 
Mar. Hartmann (2,5) , 
Zeiger (4)    
Lindenhahn (4,5)    
Wagefeld (2,5)        
Mast (3) - 
Preuß (4)    

Einwechslungen:
46. Sautner (2) für Lindenhahn
46. Shala (3)     für Zeiger
80. Hauk für Preuß

Trainer:
Köhler
Arminia Bielefeld
Aufstellung:
Platins (3) - 
Riemer    
Hübener (2)        
Hornig (2,5) , 
Salger (3) - 
Schütz (2) , 
Burmeister (3)    
Appiah (3,5) , 
Schönfeld (3)    
Rahn (4) - 
Klos (2)        

Einwechslungen:
27. Testroet (3) für Riemer
66. C. Müller für Schönfeld
75. Hille für Klos

Trainer:
Krämer

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Appiah (34., Eigentor, Brust)
1:1
Klos (36., Kopfball)
1:2
Hübener (41., Foulelfmeter, Rechtsschuss)
2:2
Wagefeld (72., Elfmeter-Nachschuss, Linksschuss)
Gelbe Karten
Halle:
Becken
(1. Gelbe Karte)
,
Wagefeld
(4.)
,
Shala
(1.)
Bielefeld:
Burmeister
(4. Gelbe Karte)
,
Hübener
(3.)

Besondere Vorkommnisse
Platins hält Foulelfmeter von Wagefeld (72.)

Spielinfo

Anstoß:
03.11.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Erdgas-Sportpark, Halle
Zuschauer:
6934
Schiedsrichter:
Arno Blos (Deizisau)   Note 4
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -