Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
VfB Stuttgart II

VfB Stuttgart II

3
:
2

Halbzeitstand
0:1
Carl Zeiss Jena

Carl Zeiss Jena


VFB STUTTGART II
CARL ZEISS JENA
15.
30.
45.

60.
75.
90.












Jena: Erste Niederlage unter Weber

Vecchione lässt Stuttgart jubeln

Im letzten Spiel der Saison kassierte Jenas Heiko Weber seine erste Niederlage als Cheftrainer. Bei der Reserve des VfB Stuttgart mussten sich die Thüringer erstmals nach drei Partien mit 2:3 geschlagen geben und beenden damit die Spielzeit auf dem 15. Tabellenrang. Die Schwaben sicherten sich mit dem Heimerfolg den zehnten Tabellenplatz.

Jürgen Seeberger auf Seiten der Stuttgarter Reserve nahm nach dem 1:1 in Aalen drei Wechsel vor: Krauss ersetzte im Tor Leno, der erstmals in dieser Spielzeit nicht zwischen den Pfosten stand. Außerdem kamen Veccione und David Müller für Lagerblom und Riemann zum Zug.

Jenas Trainer Heiko Weber veränderte seine Startformation nach dem 2:2 zu Hause gegen Braunschweig auf vier Positionen. Marco Riemer, Nikol, Ullmann und Nagy liefen von Beginn an auf. Dafür mussten Voigt, Schmidt, Fries und Smeekes Platz machen.

Die Gäste versuchten früh, in Stuttgart das Kommando zu übernehmen. Doch die erste Chance gehörte den Hausherren: Eine Bogenlampe von Holzhauser kam etwas zu hoch und landete auf dem Tor (11.). Anschließend agierte Carl Zeiss dann aber sortiert und ließ - auch dank des gut mitspielenden Keepers Siefkes - kaum noch Chancen des VfB zu.

Nach 32 Minuten tauchte dann Öztürk erstmals gefährlich im Sechzehner auf, seine Flanke wurde aber geblockt. Eine Minute später machte es der Carl Zeiss-Spieler dann besser und schob ein Zuspiel im Sechzehner zum 1:0 über die Linie. Bis zur Pause spielten die Gäste taktisch konzentriert weiter und hatten durch einen Schuss von Eckardt die Chance auf das 2:0. Doch Stuttgarts Keeper Krauss parierte.

Nach dem Seitenwechsel brachte ein Doppelschlag die Schwaben in Führung: Zunächst köpfte Holzhauser eine Flanke zum Ausgleich in die Maschen (54.). Nur vier Minuten später war auch Vier per Kopf erfolgreich.

Jena ließ sich durch die beiden Gegentreffer nicht unterkriegen und glich per Foulelfmeter aus: Öztürk markierte vom Punkt das 2:2. In der 81. Minute hatte Pichinot nach Zusammenspiel von Landeka und Öztürk die Möglichkeit zum dritten Jenaer Treffer, doch sein Schuss ging ans Außennetz. Im direkten Gegenzug fiel dann der Siegtreffer für die Hausherren: Vecchione traf nach Vorlage von Rühle zum 3:2, das auch nach 90 Minuten Bestand hatte.

Für beide Teams beginnt am 23. Juli 2011 die neue Saison in der Dritten Liga.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfB Stuttgart II
Aufstellung:
Krauss (2,5) - 
Vecchione (2,5)    
Geyer (3) , 
Vier (2,5)    
Hertner (3) - 
Gardawski (3,5) , 
Holzhauser (2,5)        
D. Müller (3,5)        
Rathgeb (2,5) - 
Rühle (3)    

Einwechslungen:
57. Schimmel (3) für D. Müller
78. Lagerblom für Holzhauser
85. M. Schwarz für Rühle

Trainer:
Seeberger
Carl Zeiss Jena
Aufstellung:
P. Siefkes (3,5) - 
Landeka (3,5)    
M. Riemer (3) , 
S. Eismann (4)        
Ullmann (3,5) - 
Eckardt (3)    
Nikol (2,5) - 
Pichinot (3) , 
Nagy (2,5)    
Hähnge (4) , 
A. Öztürk (2)        

Einwechslungen:
54. Osadchenko (3,5) für S. Eismann
61. Fries für Nagy
78. Grob für Eckardt

Reservebank:
Antoni (Tor)

Trainer:
Weber

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
A. Öztürk (33., Rechtsschuss)
1:1
Holzhauser (53., Linksschuss)
2:1
Vier (58., Kopfball)
2:2
A. Öztürk (68., Foulelfmeter, Rechtsschuss)
3:2
Vecchione (83., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
VfB II:
D. Müller
(1. Gelbe Karte)
Jena:
S. Eismann
(7. Gelbe Karte)
,
Landeka
(8.)

Spielinfo

Anstoß:
14.05.2011 13:30 Uhr
Stadion:
Gazi-Stadion auf der Waldau, Stuttgart
Zuschauer:
820
Schiedsrichter:
Benjamin Cortus (Röthenbach a. d. Pegnitz)   Note 3,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine