Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Werder Bremen II

Werder Bremen II

1
:
1

Halbzeitstand
1:0
1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim


WERDER BREMEN II
1. FC HEIDENHEIM
15.
30.
45.




60.
75.
90.





Heidenheim holt in Bremen einen Punkt

Spann antwortet Ayik

Der 1. FC Heidenheim ergatterte in einer vor allem im zweiten Durchgang flotten Drittliga-Partie einen Punkt gegen die Zweitvertretung von Werder Bremen. Durch das 1:1 gelang dem Überraschungsteam von der Schwäbischen Alb die Rehabiliation für die Heimniederlage gegen Braunschweig zum Teil. Die Hanseaten konnten nach zuvor zwei Niederlagen in Serie im Abstiegskampf hingegen auch einen Teilerfolg feiern.

Werder-Coach Thomas Wolter baute seine Startelf im Vergleich zur 0:1-Pleite in Dresden dreimal um: Patzler stand anstelle von Wiedwald zwischen den Pfosten. Hessel ersetzte Perthel und Stallbaum agierte für den verletzten Angreifer Menga (Muskelfaserriss).

Auf Heidenheimer Seite nahm Trainer Frank Schmidt gegenüber der 0:1-Heimniederlage gegen Braunschweig drei Änderungen an seiner Anfangsformation vor: Beisel, Gül und Mayer kamen für Meier (Magen-Darm-Infekt), Bagceci und Heidenfelder von Beginn an zum Zug.

Beide Teams fanden nur schleppend in die Partie und begegneten sich in einer höhepunktarmen Anfangsphase auf Augenhöhe. Die Werder-Youngsters agierten mit zunehmender Spieldauer allerdings leicht feldüberlegen, Ayik zwang FCH-Keeper Sabanov zu einer ersten Parade (8.). Die Gäste von der Ost-Alb fanden nach knapp einer Viertelstunde besser in die Begegnung und kamen in der 17. Minute gleichsam zu einer guten Torgelegenheit: Werder-Schlussmann Patzler wehrte bei seinem Debüt einen Gül-Kopfball nach vorne, Schnatterer setzte den Nachschuss neben den Kasten.

In der Folge häuften sich die Ungenauigkeiten auf beiden Seiten. Folglich blieben auch spielerische Akzente und Torgelegenheiten hüben wie drüben Mangelware. Dies änderte sich in der 35. Minute, als der junge Deutsch-Türke Ayik die Heimfans jubeln ließ, indem er seinen 10. Saisontreffer markierte. Heidenheim versuchte zu antworten: Kurioserweise fand ein abgefälschter Schnatterer-Einwurf um ein Haar den Weg ins Werder Gehäuse (40.), unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff verpasste Mayer eine Spann-Hereingabe knapp.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs präsentierte sich erneut Torschütze Ayik als Unruheherd, konnte aber für die Hausherren nicht erhöhen. Fortan agierten die Heidenheimer aber druckvoller und kamen zu einigen guten Torgelegenheiten - in der 54. Minute verhinderte etwa bei einem Mayer-Schuss der Pfosten den Ausgleich. Vier Minuten später war es dann aber soweit. Spann egalisierte die Bremer Führung mit einem Schlenzer.

Das Spielgeschehen wogte nun hin und her - die Bremer wurden in der Folge vor allem bei Kontern gefährlich. Auf der Gegenseite verpasste es Gül in der 73. Minute, die Führung für die Schwaben herzustellen. Fünf Minuten später musste Ronneburg nach seinem Einsteigen gegen Gül im Mittelfeld mit Rot von Platz. Heidenheim drängte weiter auf den Siegtreffer, aber auch Bremen hatte seine Möglichkeiten, zu einem Dreier zu kommen - letztlich blieb es beim 1:1.

Am kommenden Samstag genießt der FCH Heimrecht und empfängt die Offenbacher Kickers. Die Zeitvertretung des SV Werder Bremen trifft bereits am Mittwoch in einem Nachholspiel auf Eintracht Braunschweig.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Werder Bremen II
Aufstellung:
Patzler (2,5) - 
Schiller (3)    
Schmidt (3,5)    
Löhden (3,5)    
Perthel (3) - 
Ronneburg (3,5)    
Stallbaum (3) , 
Artmann (3)    
Feldhahn (4) - 
Kempe (4)    
Ayik (3)    

Einwechslungen:
44. Thy (3,5)     für Artmann
59. B. Gerdes (3,5) für Löhden
88. Bulang für Schiller

Trainer:
Wolter
1. FC Heidenheim
Aufstellung:
Sabanov (2,5) - 
Beisel (3,5) , 
Göhlert (3) , 
F. Krebs (3,5) , 
Feistle (3) - 
Gül (3,5) , 
Weil (3,5)    
Klarer (3) , 
Schnatterer (3)        
Spann (3)    
Mayer (3,5)    

Einwechslungen:
64. Essig für Schnatterer
72. Heidenfelder für Mayer
82. Demirkiran für Weil

Trainer:
Schmidt

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Ayik (34., Linksschuss)
1:1
Spann (58., Rechtsschuss)
Rote Karten
Bremen II:
Ronneburg
(78., grobes Foulspiel, Gül)
Heidenheim:
-
Gelbe Karten
Bremen II:
Thy
(1. Gelbe Karte)
,
Kempe
(3.)
,
Schmidt
(7.)
Heidenheim:
Schnatterer
(4. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
03.04.2010 14:00 Uhr
Stadion:
Weserstadion Platz 11, Bremen
Zuschauer:
320
Schiedsrichter:
Arne Aarnink (Nordhorn)   Note 5,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine