Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98

3
:
1

Halbzeitstand
3:0
1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin


SV DARMSTADT 98
1. FC UNION BERLIN
15.
30.
45.





60.
75.
90.








Platte mit zwei Toren - Union mit Abwehrschwächen

Effektive Lilien setzen Big Point im Abstiegskampf

Dank eines 3:1-Erfolgs gegen Union Berlin bleibt der SV Darmstadt 98 auch im neunten Spiel in Folge (drei Siege, sechs Remis) ungeschlagen und schiebt sich damit wieder nahe an die Nichtabstiegsplätze heran. Schon in der ersten Hälfte bestraften effektive Lilien die Fehler in der Defensive der Köpenicker eiskalt.

Felix Platte
Zwei Tore in Hälfte eins: Felix Platte (Mi.) trifft zum 3:0.
© imagoZoomansicht

Darmstadts Trainer Dirk Schuster nahm nach dem 1:1 in Sandhausen eine Änderung in seiner Startelf vor: Sirigu ersetzte Großkreutz (Bank) auf der rechten Abwehrseite.

Union-Coach André Hofschneider stellte im Vergleich zum 1:1 gegen Heidenheim auf drei Positionen um. Kapitän Kroos (Sprunggelenksverletzung) musste passen, Kurzweg und Daube rutschten aus der Anfangsformation. Neu begannen Friedrich, Gogia und Redondo.

Lilien verwerten Chancen eiskalt

Die Partie am Böllenfalltor präsentierte sich offen, beide Mannschaften waren darum bemüht, das Mittelfeld schnell zu überbrücken und kamen auch zu Chancen. Der wesentliche Unterschied lag jedoch in deren Verwertung. Für Union vergab Leistner per Kopfball (3.), Gogia und Skrzybski scheiterten mit guten Gelegenheiten am stark parierenden Heuer Fernandes (20., 31.). Trotz eines Schussverhältnisses von 8:4 vor der Halbzeit zugunsten der Köpenicker gelang den Eisernen so kein Treffer.

Deutlich effektiver präsentierten sich die Lilien: Holland wurde nach Vorarbeit des agilen Jones links im Strafraum von mehreren Gegenspieler nicht attackiert, obwohl er kurzzeitig sogar zu Boden ging, und schob so letztlich aus kurzer Distanz zum 1:0 ein (12.). Stellungsfehler in der Union-Defensive begünstigten in der 22. Minute das 2:0 von Platte, dass dieser nach einer Standardsituation völlig freistehend markierte. Platte war es auch, der nach einem Eckball aus zentraler Position mit einem noch abgefälschten Schuss den komfortablen 3:0-Pausenstand für die Darmstädter erzielte (35.).

Viel Leerlauf nach der Pause - Parensen trifft spät

Nach dem Seitenwechsel brachte Hofschneider in der Offensive Daube für Gogia (46.). Darmstadt verlagerte sich nun auf gesicherte Defensive, schaltete bei Balleroberung allerdings schnell um. Anders als in der ersten Hälfte ergaben sich indes auf beiden Seiten keine hochkarätigen Torgelegenheiten mehr. Einem Treffer am nächsten kam in der 64. Minute noch Hedlund einem Treffer, der Heuer Fernandes mit einem Flachschuss aus kurzer Distanz allerdings auch nicht ernsthaft forderte. Geprägt von einigen Wechseln plätscherte die Partie in den letzten 20 Minuten dem Ende entgegen. Bis in die 87. Minute: Joker Parensen sorgte nach Flanke von Redondo aus kurzer Distanz doch noch für Ergebniskosmetik.

Am vorletzten Spieltag reist Darmstadt sonntags (15.30 Uhr) zu Jahn Regensburg. Zur gleichen Zeit empfängt Union Berlin, das selbst im Abstiegskampf noch nicht ganz gerettet ist, den VfL Bochum.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Darmstadt 98
Aufstellung:
Sirigu (3) , 
Bregerie (3) , 
Sulu (2,5)    
Holland (2,5)    
Mehlem (3,5)    
Kempe (3) , 
Medojevic (3,5)    
Jones (2,5) - 
Ji (3) , 
Platte (1,5)            

Einwechslungen:
68. Y. Stark für Mehlem
77. Kamavuaka für Medojevic
84. Boyd für Platte

Trainer:
Schuster
1. FC Union Berlin
Aufstellung:
Mesenhöler (3,5) - 
Trimmel (5)    
Leistner (4) , 
Torrejon (4,5) , 
Pedersen (5)    
Friedrich (4,5) , 
Fürstner (4,5)        
Gogia (5)    
Hedlund (5) , 
Redondo (4,5)    
Skrzybski (3,5)    

Einwechslungen:
46. Daube (4) für Gogia
69. Hosiner für Fürstner
75. Parensen     für Pedersen

Trainer:
Hofschneider

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Holland (12., Rechtsschuss, Jones)
2:0
Platte (22., Rechtsschuss, Ji)
3:0
Platte (35., Linksschuss, Sulu)
3:1
Parensen (87., Rechtsschuss, Redondo)
Gelbe Karten
Darmstadt:
-
Union:
Fürstner
(2. Gelbe Karte)
,
Trimmel
(8.)
,
Redondo
(1.)

Spieldaten

SV Darmstadt 98       1. FC Union Berlin
Tore 3 : 1 Tore
 
Torschüsse 10 : 15 Torschüsse
 
gespielte Pässe 318 : 495 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 206 : 382 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 112 : 113 Fehlpässe
 
Passquote 65% : 77% Passquote
 
Ballbesitz 39% : 61% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 53% : 47% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 12 : 13 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 13 : 12 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 2 Abseits
 
Ecken 6 : 4 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
28.04.2018 13:00 Uhr
Stadion:
Merck-Stadion am Böllenfalltor, Darmstadt
Zuschauer:
16570
Spielnote:  3
attraktiver Schlagabtausch mit effizienten Darmstädtern in Halbzeit eins; nach der Pause zäh, weil die Lilien meist sicher verwalteten und Union harmlos blieb.
Chancenverhältnis:
5:6
Eckenverhältnis:
6:4
Schiedsrichter:
Thorben Siewer (Olpe)   Note 2
setzte mit korrekten frühen Verwarnungen für Union klare Grenzen, leitete die faire Partie unauffällig und fast fehlerfrei.
Spieler des Spiels:
Felix Platte
rieb sich auf, ackerte unentwegt und sorgte mit seinem Doppelpack für die frühe Entscheidung.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine