Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Eintracht Braunschweig

 - 

Jahn Regensburg

 
Eintracht Braunschweig

1:0 (0:0)

Jahn Regensburg
Seite versenden

Eintracht Braunschweig
Jahn Regensburg
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.







Kratz trifft nur die Latte

Kruppke nutzt eine der wenigen Chancen

In einer zähen Partie sicherte sich Braunschweig gegen Regensburg verdient den fünften Sieg im fünften Spiel. In der chancenarmen Begegnung biss sich die Eintracht im ersten Durchgang immer wieder an der kompakten Defensive des Jahn fest. Erst Mitte des zweiten Abschnitts zahlte sich das Geduldspiel aus, als eine Standardsituation zum erlösenden Siegtreffer führte.

Lieberknecht dirigiert
Dirigent an der Seitenlinie: Braunschweigs engagierter Coach Torsten Lieberknecht.
© picture-allianceZoomansicht

Braunschweig-Trainer Torsten Lieberknecht stellte nach dem 3:0-Auswärtserfolg beim VfR Aalen einmal um: Erwig-Drüppel feiert sein Zweitliga-Debüt und rückte für Raffael Korte ins Team.

Auf Seiten des Jahn brachte Coach Oscar Corrochano im Vergleich zum 0:1-Heimdämpfer gegen den VfL Bochum für Ziereis (Rotsperre) und Djuricin Jimmy Müller und Nürnberg-Leihgabe Kamavuaka.

In Braunschweig erlebten die Fans in der Anfangsphase eine abwechlungsreiche Partie. Zwar hatte die Eintracht leichte optische Vorteile, die beste Chance aber hatte der Aufsteiger, der sich als taktisches Konzept wie die Niedersachsen schnelles Umschaltspiel auf die Fahne geschrieben hatte: Nach guter Stafette umkurvte Sembolo den herausstürzenden Davari, verlor dann aber das Gleichgewicht (10.).

- Anzeige -

Die Lieberknecht-Elf, bei der der angeschlagene Dogan früh raus musste und von Bohl ersetzt wurde (17.), tat sich gegen gut organisierte Gäste in der Folge schwer, sich an und in den gegnerischen Strafraum zu spielen. Zudem musste der Spitzenreiter auf der Hut vor den Kontern der Oberpfälzer sein.

Lange Zeit blieben echte Torchancen Fehlanzeige. Kombinationen blieben gegen auf beiden Seiten aufmerksame Defensivreihen oft schon im Ansatz stecken. Dann aber folgte eine gute Phase des Tabellenführers: Erst feuerte Kumbela nach Kruppkes Kopfballvorlage knapp drüber (27.), dann bewahrte Jahn-Keeper Hofmann seine Elf nach Theuerkaufs Volleyabnahme aus 18 Metern vor einem Rückstand (32.).

Die Lieberknecht-Schützlinge blieben bis zum Kabinengang am Drücker, konnten aber gegen die die Räume geschickt verdichtenden Regensburger keine weiteren Gelegenheiten kreieren.

Personell unverändert begannen die beiden Mannschaften Durchgang zwei. Die Niedersachsen zogen das Tempo an, fabrizierten gute Ansätze, ließen aber im Abschluss die Präzision fehlen.

Die Corrochano-Schützlinge beschränkten sich darauf, vereinzelt Nadelstiche zu setzen (Wießmeier, 58.), waren aber im Glück, als ein direkter Freistoß von Kratz aus 22 Metern an den Querbalken flog (60.).

Ein weiterer Standard des Neuzugangs aus Aachen leitete die verdiente Führung des Spitzenreiters ein: Kratz brachte eine Ecke an den ersten Pfosten. Laurito sprang unter dem Ball durch, dahinter nickte Kruppke aus fünf Metern ins kurze Eck ein (67.).

Der Kapitän verpasste wenig später einen Doppelpack und damit die Vorentscheidung (70.). Der Jahn musste nun mehr riskieren, tauschte mit Sebastian Hofmann und Kialka in der Endphase auch frische Offensivkräfte ein. Dennoch blieben die Oberpfälzer eine Antwort schuldig. Die Eintracht ließ wie bislang meistens defensiv nichts anbrennen, agierte aber bei einigen Kontermöglichkeiten nicht abgeklärt genug.

Am Ende war's egal, nach dem fünften Dreier im fünften Spiel bleibt die Weste der Braunschweiger weiterhin weiß.

Die Braunschweiger gastieren am Sonntag (13.30 Uhr) in der Allianz-Arena bei 1860 München. Jahn Regensburg empfängt zu Hause am Samstag (13 Uhr) Energie Cottbus.

15.09.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Eintracht Braunschweig
Aufstellung:
Davari (3) - 
Correia (3) , 
Bicakcic (2,5) , 
Dogan    
Reichel (4) - 
Theuerkauf (4) - 
Erwig-Drüppel (3,5)    
Kratz (3) , 
Kruppke (2,5)        
Boland (3,5) - 
Kumbela (4)    

Einwechslungen:
18. St. Bohl (3) für Dogan
59. Ademi (3) für Erwig-Drüppel
76. Zhang für Kumbela

Trainer:
Lieberknecht
Jahn Regensburg
Aufstellung:
M. Hofmann (2) - 
Nachreiner (4) , 
Laurito (3)    
Kamavuaka (3,5)    
C. Rahn (4,5) - 
Kotzke (3,5)        
Hein (3,5)    
Weidlich (4)    
Wießmeier (3) , 
Sembolo (4)    

Einwechslungen:
64. Erfen     für Kotzke
70. S. Hofmann für Weidlich
82. Kialka für Hein

Trainer:
Corrochano

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Kruppke (67., Kopfball, Kratz)
Gelbe Karten
Braunschweig:
-
Regensburg:
Kotzke
(3. Gelbe Karte)
,
Sembolo
(3.)
,
Kamavuaka
(1.)
,
Erfen
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
15.09.2012 13:00 Uhr
Stadion:
Eintracht-Stadion, Braunschweig
Zuschauer:
19670
Schiedsrichter:
Christian Fischer (Hemer)   Note 2,5
lag mit fast allen Entscheidungen richtig, Correia hätte für sein Einsteigen gegen Weidlich (24.) zwingend Gelb sehen müssen.
Spieler des Spiels:
Michael Hofmann
hielt sein Team mit mehreren guten Paraden im Spiel, besonders gegen Theuerkauf (27.) und Kruppke (70.).
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -