Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
27.10.2017, 12:17

NHL: Greiss' Islanders verlieren

Draisaitl legt gleich drei auf - Sieg für Kühnhackl und die Pens

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers den dritten Sieg der Saison geschafft. Das Team aus Kanada setzte sich am Donnerstag (Ortszeit) mit 5:4 (2:1, 1:2, 2:1) gegen die Dallas Stars durch. Der 21-jährige Draisaitl verbuchte drei Torvorlagen beim Heimsieg der Oilers. Unter anderem bereite er den Siegtreffer durch Matt Benning knapp zweieinhalb Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit vor.

Leon Draisaitl
Setzte seine Mitspieler effektiv in Szene: Edmontons Leon Draisaitl.
© Getty ImagesZoomansicht

Nationalmannschafts-Kollege Tom Kühnhackl war ebenfalls erfolgreich und konnte mit den Pittsburgh Penguins den zweiten Sieg in Folge holen. Der amtierende Stanley-Cup-Champion bezwang die Winnipeg Jets mit 2:1 (1:1, 0:0, 0:0, 1:0) nach Verlängerung. Den entscheidenden Treffer erzielte Phil Kessel nach 67 Sekunden in der Overtime.

DEB-Torhüter Thomas Greiss kassierte mit den New York Islanders hingegen eine Auswärtsniederlage. Mit 4:6 (1:3, 1:1, 2:2) musste sich das Team aus dem New Yorker Stadtteil Brooklyn den Minnesota Wild geschlagen geben. Der 31-jährige Greiss konnte nur 27 der 33 Schüsse auf sein Tor stoppen. Dennis Seidenberg kam nicht zum Einsatz.

Verteidiger Korbinian Holzer kam mit den Anaheim Ducks bei den Florida Panthers unter die Räder. Das Team aus Südkalifornien musste sich mit 3:8 (1:3, 0:3, 2:2) geschlagen geben. Für den 29-jährigen Holzer war es das erste Spiel seit dem 13. Oktober.

Auch für Torhüter Philipp Grubauer setzte es mit den Washington Capitals eine Niederlage. Das Team aus der US-Hauptstadt verlor mit 2:6 (0:3, 1:2, 1:1) gegen die Vancouver Canucks. Der 25-jährige Rosenheimer ersetzte Stammtorhüter Braden Holtby im zweiten Drittel. Holtby kassierte in 35 Spielminuten fünf Gegentreffer. Grubauer konnte sieben von acht Schüssen auf seinen Kasten parieren.

Für Tobias Rieder und die Arizona Coyotes gab es auch im zehnten Saisonspiel nichts zu holen. Die Coyotes zogen mit 2:5 (0:2, 1:2, 1:1) gegen die New York Rangers den Kürzeren.


NHL, Donnerstag, 26. Oktober

Boston Bruins - San Jose Sharks 2:1
Toronto Maple Leafs - Carolina Hurricanes 3:6
New York Rangers - Arizona Coyotes 5:2
Pittsburgh Penguins - Winnipeg Jets 2:1 n.V.
Montreal Canadiens - Los Angeles Kings 0:4
Ottawa Senators - Philadelphia Flyers 5:4
Tampa Bay Lightning - Detroit Red Wings 3:2
Florida Panthers - Anaheim Ducks 8:3
Minnesota Wild - New York Islanders 6:4
Edmonton Oilers - Dallas Stars 5:4
Vancouver Canucks - Washington Capitals 6:2

dpa

Sieben Legionäre in den USA auf dem Eis
Deutsche in der NHL: Ein Superstar, ein Doppelmeister, zwei Islanders
Tobias Rieder, Leon Draisaitl, Korbinian Holzer (v.li.)
Die Deutschen in der NHL

Sieben deutsche Spieler starten die Saison 2017/18 in der NHL. Neben Deutschlands Superstar Leon Draisaitl (Edmonton) gehört auch Korbinian Holzer mit Anaheim und natürlich Tom Kühnhackl mit Titelverteidiger Pittsburgh zum Kreis der Meisterschaftsanwärter. Ähnliches gilt für Philipp Grubauer in Washington. Dennis Seidenberg und Thomas Greiss hoffen auf eine Rückkehr in die Play-offs, Tobias Rieder ist beim jüngsten Team der Liga schon als Führungsspieler gefordert.
© picture alliance (2)/Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine