Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.02.2010, 15:51

Trainerwechsel in Paderborn

Happe folgt auf Stolz

In der vergangenen Saison standen sie noch im elitären Feld der BBL-Play-off-Teilnehmer. Die aktuelle Tabelle der Basketball-Bundesliga weist die Paderborn Baskets als Schlusslicht aus, das sich nun nach acht Niederlagen aus den vergangenen neun Partien von seinem Coach Olaf Stolz trennte. Nach der 58:80-Heimschlappe gegen die Phantoms aus Braunschweig zogen die Ostwestfalen einen Schlussstrich - und präsentierten am Freitag schon den Nachfolger.

Olaf Stolz, Paderborn Baskets
Nur vier Siege in 23 Spielen: Olaf Stolz.
© imagoZoomansicht

Dirk Happe, bisheriger Reserve-Coach und ehemaliger Paderborner Spieler, wird ab sofort die erste Mannschaft coachen. Das teilte der Klub am Freitag mit. Schon am Samstag bei den Artland Dragons wird Happe sein Debüt geben. Auswärts haben die Baskets seit dem Auftaktsieg in Hagen im Oktober keines ihrer 13 folgenden Gastspiele gewinnen können.

"Er hat das Talent und die fachliche Kompetenz. Wir erwarten keine Wunder, aber er soll die Mannschaft erreichen. Natürlich ist das Ziel der Klassenerhalt, aber wenn das Ziel nicht gelingt, ist es trotzdem keine Fehlentscheidung", sagte Präsident Wolfgang Walter. "Für mich persönlich war eine interne Lösung mit Dirk Happe die sympathischste Entscheidung. Er kennt den Verein und auch die Situation."

zum Thema

Stolz hatte vor der Saison, als er einen Vertrag bis 2012 unterschrieb, ein schweres Erbe angetreten. Der vom Pro-B-Team Rhöndorf an die Pader gekommene Basketball-Lehrer folgte auf Doug Spradley, der inzwischen mit Erfolg die Eisbären Bremerhaven coacht und die Baskets in der Vorsaison zum ersten Mal in die K.o.-Phase der Saison führen konnte, wo im Viertelfinale erst in fünf Spielen (2:3) das Aus gegen Alba Berlin kam.

Der Wechsel von Spradley auf Stolz war verbunden mit dem Weggang einiger Leistungsträger. Spieler wie Chris Ensminger (Telekom Baskets Bonn), Steven Esterkamp (Eisbären Bremerhaven) oder Lavelle Felton - der US-Amerikaner verstarb im August 2009 in Milwaukee nach einem Kopfschuss - konnten nicht ersetzt werden.

Es gelangen lediglich gegen Hagen, Ulm, den MBC und Düsseldorf Siege. Präsident Wolfgang Walter zur Trainerentlassung: "Die Entscheidung, die wir treffen mussten, war für alle Beteiligten eine menschlich sehr schwere Entscheidung. Wir wollten mit Herrn Stolz länger zusammenarbeiten, aber der ausschlaggebende Grund für die Beurlaubung war, dass zwischen Trainer und Mannschaft keine Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit besteht."

 

Livescores

Beginn Heim   Gast Erg.
14.12. 20:30 -
Ulm
-:-
 
- -:-
 
- -:-
 
14.12. 21:00 - -:-
 
15.12. 01:00 - -:-
 
- -:-
 
15.12. 01:30 - -:-
 
- -:-
 
- -:-
 
15.12. 02:00 - -:-
 

Schlagzeilen

Facebook

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
19:30 SP1 Warm-up - Die Fußballvorschau
 
19:30 EURO #TGIM - Stream Team
 
19:30 SDTV Life is a Pitch
 
19:45 ARD Sportschau vor acht
 
19:45 SKYS2 Handball: DKB Bundesliga
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: WB 3 - 15. Spieltag - Saison 2018/2019 von: bolz_platz_kind - 14.12.18, 19:12 - 0 mal gelesen
Re (6): Lachnummer RB Leipzig!!! von: alemao82 - 14.12.18, 19:11 - 1 mal gelesen
Re: Forumsramschrunde 2018/2019 - 15. Spieltag von: losty - 14.12.18, 19:06 - 1 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine