Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
02.01.2018, 11:17

Österreicher reisen als Geschlagene nach Hause

"Bitter, ratlos, zum Haareraufen": ÖSV vor Heimspringen im Tief

An Neujahr erleben Österreichs Skispringer ihren Tiefpunkt. Als Geschlagene müssen Weltcup-Rekordsieger Schlierenzauer und Co. nun zum Bergisel reisen. Davor dürfen sie nicht mal einen geplanten Spaß-Termin wahrnehmen.

Gregor Schlierenzauer
Die ÖSV-Springer um Gregor Schlierenzauer bleiben bei der 66. Vierschanzentournee hinter den Erwartungen zurück.
© imagoZoomansicht

Für das Heimspringen am Bergisel hätten sich Weltcup-Rekordsieger Gregor Schlierenzauer und seine Österreicher wahrlich eine andere Ausgangsposition vorgestellt. Der beste ÖSV-Adler beim Neujahrsspringen auf Rang 19, Mitfavorit Stefan Kraft nach einem katastrophalen Sprung nicht einmal im zweiten Durchgang und absolut keine Chancen mehr auf den Gesamtsieg bei der Vierschanzentournee: Die Österreicher sind schon vor den Wettbewerben in Innsbruck am Donnerstag (14 Uhr/ZDF/Eurosport/LIVE!-Ticker bei kicker.de) und Bischofshofen geschlagen. "Es ist zum Haareraufen", befand Trainer Heinz Kuttin nach dem Debakel von Garmisch-Partenkirchen.

Blickt man auf die vergangenen zehn Jahre zurück, kennt man ein solches Bild nicht mehr. Zwischen 2009 und 2015 gab es sieben österreichische Tournee-Sieger in Serie, Schlierenzauer flog zu insgesamt 53 Weltcup-Erfolgen und Kraft wurde erst im Vorjahr zum vielumjubelten Doppel-Weltmeister. "Wir haben ein Ergebnis gemacht, das überhaupt nicht unseren Ansprüchen entspricht und das uns im Magen liegt", sagte Kuttin an Neujahr. Kraft, der im ersten Sprung am Slowenen Ziga Jelar scheiterte, sagte: "Das ist sehr, sehr bitter. Ich bin etwas ratlos."

Mit einem Spitzentrio Kraft, Schlierenzauer und Michael Hayböck wollten die ÖSV-Adler bei der Tournee attackieren und mit den deutschen Top-Athleten um den Gesamtweltcup-Führenden Richard Freitag um die Vormachtstellung ringen. Doch bereits der Auftakt in Oberstdorf zeigte, dass die Österreicher nach der Generalprobe in Engelberg über die Weihnachtstage nichts aufholen konnten und eher noch weiter ins Hintertreffen geraten sind. "Wir haben noch viel vor diese Saison, wir werden Tag für Tag ruhig weiterarbeiten und die Ziele mittelfristiger setzen. Ich bin überzeugt, dass wir in dieser Saison wieder stärker werden", sagte Kuttin.

Kein Druck mehr am Bergisel

Die Tournee-Gesamtwertung müssen Kraft und Co. nach der Ernüchterung schnell abhaken. Mit dem Heim-Skifliegen am Kulm in Bad Mitterndorf, der Skiflug-WM in Oberstdorf und dann den Olympischen Spielen in Pyeongchang warten weitere große Highlights auf die Österreicher. Für den Bergisel, der sich in den vergangenen Jahren stets in einen rot-weiß-roten Hexenkeseel verwandelte, haben die Kuttin-Schützlinge immerhin keinen Druck mehr. "Ich bin überzeugt, dass auch die Fans hinter uns stehen werden, denn wir haben schöne Zeiten gehabt, und jetzt in der schwierigeren Phase wird uns das sicher Auftrieb geben", sagte Kuttin.

Für die Österreicher geht es nun auch darum, als Team wieder konkurrenzfähig zu werden. In Einzelbewerben kann eigentlich nur Gesamt-Weltcupsieger Kraft mit der Konkurrenz Schritt halten, in der Mannschaft braucht es hinter ihm weitere Konstanten. Sowohl Schlierenzauer als auch Hayböck, eigentlich Weltklassespringer, verletzten sich in der Vorbereitung und fanden bis zum Jahreswechsel nicht zu alter Stärke zurück. Ein stabiler vierter Mann ist wenige Wochen vor den Team-Springen bei Skiflug-WM und Olympia ohnehin nicht in Sicht.

Eisstockschießen geplatzt

"Jetzt sind wir sehr stark unter Druck geraten. Weil wir auch Leistung bringen wollen", sagte Kuttin. Am besten schon am heimischen Bergisel. An diesem Dienstag, dem einzigen freien Tag der Tournee, wollten Kraft und Co. eigentlich zum Eisstockschießen gehen. Der Termin wurde noch am Abend des Neujahrsspringens abgesagt.


Vierschanzentournee-Gesamtwertung, Stand nach 2 von 4 Wettbewerben

1. Kamil Stoch (Polen) 563,1 Pkt.; 2. Richard Freitag (Aue) 551,3; 3. Dawid Kubacki (Polen) 530,8; 4. Junshiro Kobayashi (Japan) 526,3; 5. Anders Fannemel (Norwegen) 525,5; 6. Johann André Forfang (Norwegen) 518,7; 7. Andreas Wellinger (Ruhpolding) 515,2; 8. Markus Eisenbichler (Siegsdorf) 513,2; 9. Tilen Bartol (Slowenien) 510,6; 10. Karl Geiger (Oberstdorf) 509,3; ... 13. Stephan Leyhe (Willingen) 496,5; 15. Gregor Schlierenzauer (Österreich) 493,7, 22. Michael Hayböck (Österreich) 469,3 27. Stefan Kraft (Österreich) 380,2, 26. Constantin Schmid (Oberaudorf) 456,4; 30. David Siegel (Baiersbronn) 329,9; 35. Andreas Wank (Hinterzarten) 218,9; 37. Clemens Aigner (Österreich) 207,4, 40. Pius Paschke (Kiefersfelden) 196,0, 42. Manuel Fettner 189,4 (Österreich), 51. Daniel Huber (Österreich) 92,6

aho/dpa

Drei Deutsche gehören zu den Favoriten auf den Gesamtsieg
Von Freitag bis Kasai: 10 Springer im Fokus der Tournee
Von Freitag bis Kasai: 10 Springer im Fokus der Vierschanzentournee

Die Konkurrenz bei der 66. Vierschanzentournee ist gewohnt stark. Die zehn Athleten, auf die es zwischen Oberstdorf und Bischofshofen ankommen wird, hat der SID einem Check unterzogen. Mit dabei: Drei Deutsche, zwei Ikonen - und Peter, der Müde.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
 

Schlagzeilen

- Anzeige -

Livescores

 

kickerCrowd

Die Fußball-Förderplattform


Frauen-Regionalliga - unser Dorfverein fährt vor.

Tus Büppel 1910 e.V.

51%
Noch 10 Tage
Unterstützen

Weitere spannende Projekte findest du direkt auf
der kickerCrowd Website.

Zur kickerCrowd

Oder hast du ein eigenes Projekt bei dem du Unterstützung brauchst?
Wir helfen dir dabei!

Jetzt eigenes Projekt starten

kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
07. Dez

Durchhänger-Duell bei Bremen gegen Düsseldorf - Spiel der Gegensätze im Revierderby - L...
kicker Podcast
06. Dez

Revierderby in der Bundesliga steht an - Jürgen Klopp reagiert gelassen auf Jubel-Skand...
kicker Podcast
05. Dez

Ralph Hasenhüttl wird Trainer beim FC Southampton - 2. Bundesliga schafft Montagsspiele...
kicker Podcast
04. Dez

Remis bei Wasserschlacht in Nürnberg - Luka Modric mit Ballon d'Or ausgezeichnet
kicker Podcast
03. Dez

Nürnberg vor Montagsspiel gegen Leverkusen - Hoeneß auf Hauptversammlung unter Druck
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 27
06. Apr

Dortmunds Weichenstellung für die Zukunft
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 26
30. Mrz

"Offene Baustellen in München und Dortmund"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 25
16. Mrz

Der Abstieg als Neuanfang für den HSV?
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 24
09. Mrz

Aufregung um Heynckes "übertrieben" - Tuchel in der Poleposition
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 23
02. Mrz

"Das ist absurd": Wenn Liebe in Hass umschlägt

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Geschmackloses auf Schalke von: Bavaria4940 - 10.12.18, 01:07 - 91 mal gelesen
spruchband und yeti von: Ralleri - 10.12.18, 01:03 - 42 mal gelesen
Re: Forumsramschrunde 2018/2019 - 15. Spieltag von: goesgoesnot - 10.12.18, 00:36 - 15 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

TV Programm

Zeit Sender Sendung
06:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga, Alle Spiele, alle Tore
 
06:00 SKYS1 Golf: US PGA Tour
 
06:30 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
06:40 SDTV FC Emmen - Feyenoord Rotterdam
 
06:45 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine