Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.07.2018, 22:15

Wimbledon 2018: Halep und Djokovic souverän

0:7 im Tie-Break! Zverev dankt der Dunkelheit

Da hat sich Deutschlands Tennis-Hoffnung Alexander Zverev mal wieder bei einem Grand Slam überraschen lassen - und ist doch noch im Rennen. Der Hamburger verlor nach einem 6:4-Auftakt zwei Sätze in Folge gegen den US-Amerikaner Taylor Fritz und konnte sich wohl etwas beim Schiedsrichter bedanken, der das Match wegen einbrechender Dunkelheit auf Freitag verschob. Kräfte sammeln und Fokus neu einstellen heißt es nun für die Wimbledon-Hoffnung - sonst droht einmal mehr ein überraschendes Aus.

Alexander Zverev in Wimbledon
Das Zwischenziel heißt Runde drei - und ist in höchster Gefahr: Alexander Zverev.
© imagoZoomansicht

Deutschlands bestem Tennisspieler Alexander Zverev droht das Zweitrunden-Aus in Wimbledon! Wegen der einbrechenden Dunkelheit wurde das Match des Hamburgers gegen den US-Amerikaner Taylor Fritz am Donnerstagabend kurz vor 21 Uhr Ortszeit abgebrochen und vertagt.

Der Weltranglisten-Dritte Zverev lag zu diesem Zeitpunkt 6:4, 5:7, 6:7 zurück, verlor dabei den Tie-Break mit 0:7 (!) und muss nun am Freitag auf Court Nr. 1 an der Londoner Church Road zwei Sätze gewinnen, um das drohende Aus noch abzuwenden.

Zverev hatte zu Beginn sehr konzentriert gewirkt. Ein frühes Break zum 2:1 genügte ihm letztlich, um den ersten Satz 6:4 zu gewinnen. Fritz wehrte sich jedoch nach Kräften und schaffte es am Ende des zweiten Durchgangs erstmals, Zverev den Aufschlag abzunehmen. Durch einen makellosen Tie-Break im dritten Satz hat der 20-Jährige, der teils mit tollen Tennis aufwartete und den Hamburger immer wieder überraschte, den Favoriten am Rande einer Pleite.

Aufgemerkt: Cilic ist raus!

Sein blaues Wunder erlebte indes Vorjahresfinalist Marin Cilic. Der Kroate ist am Donnerstag bereits in der zweiten Runde überraschend gescheitert. Der 29-Jährige verlor gegen den argentinischen Außenseiter Guido Pella in fünf Sätzen 6:3, 6:1, 4:6, 6:7 (3:7), 5:7.

Keine Blöße gaben sich indes French-Open-Gewinner Rafael Nadal und die frühere Nummer 1 Novak Djokovic - sie haben quasi im Gleichschritt die dritte Runde erreicht. Nur wenige Minuten nachdem French-Open-Gewinner "König Rafa" in seinem zweiten Match dem Kasachen Michail Kukuschkin mit 6:4, 6:3, 6:4 keine Chance gelassen hatte, setzte sich auch der "Djoker" in seinem Duell mit dem Argentinier Horacio Zeballos 6:1, 6:2, 6:3 durch.

Der "Turm" fällt nicht

Als Mitfavorit auf den Titel darf man auch Juan Martin del Potro auf dem Zettel haben: Der "Turm von Tandil" ließ dem Spanier Feliciano Lopez, der mit seiner 66. Grand-Slam-Teilnahme in Folge an der Church Road einen ewigen Rekord aufgestellt hat, nicht den Hauch einer Chance - 6:4, 6:1, 6:2.

Damen: Halep klar - und die nächste Favoritin raus!

Das Favoritinnensterben beim Grand-Slam-Klassiker in Wimbledon geht indes bei den Damen weiter. Als bereits sechste Top-10-Spielerin schied am Donnerstagabend die spanische Titelverteidigerin Garbine Muguruza aus. Gegen die Belgierin Alison van Uytvanck unterlag die Weltranglisten-Dritte mit 7:5, 2:6, 1:6.

An den Tagen zuvor waren bereits Caroline Wozniacki (Dänemark/Nr. 2), Jelena Svitolina (Ukraine/Nr. 4), Sloane Stephens (USA/Nr. 5), Caroline Garcia (Frankreich/Nr. 6) und die zweimalige Titelträgerin Petra Kvitova (Tschechien/Nr. 8) überraschend früh gescheitert. Dabei ist dagegen noch die Nummer 1 Simona Halep. Die Rumänin schlug die Chinesin Saisai Zheng klar mit 7:5, 6:0.

dpa/mag

Impressionen aus Wimbledon, Tag 3
Mit Schirm, Charme und etwas Biss
Auf dem "heiligen Rasen" von Wimbledon
Der "heilige Rasen"

Am Dienstag gewann England bei der WM in Russland im Achtelfinale gegen Kolumbien - und das im Elfmeterschießen. Tags darauf drehte sich die Welt aber wieder - und in Wimbledon wurde Tennis gespielt. Bilder des Tages...
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu A. Zverev

Vorname:Alexander
Nachname:Zverev
Nation: Deutschland
Profi seit:2013
Weltranglistenplatz:5

weitere Infos zu T. Fritz

Vorname:Taylor Harry
Nachname:Fritz
Nation: USA
Profi seit:2015
Weltranglistenplatz:62

weitere Infos zu M. Cilic

Vorname:Marin
Nachname:Cilic
Nation: Kroatien
Profi seit:2005
Weltranglistenplatz:6

weitere Infos zu R. Nadal

Vorname:Rafael
Nachname:Nadal
Nation: Spanien
Profi seit:2001
Weltranglistenplatz:1

weitere Infos zu N. Djokovic

Vorname:Novak
Nachname:Djokovic
Nation: Serbien
Profi seit:2003
Weltranglistenplatz:3

weitere Infos zu J. del Potro

Vorname:Juan
Nachname:del Potro
Nation: Argentinien
Profi seit:2005
Weltranglistenplatz:4

weitere Infos zu S. Halep

Vorname:Simona
Nachname:Halep
Nation: Rumänien
Profi seit:2009
Weltranglistenplatz:1

weitere Infos zu G. Muguruza

Vorname:Garbine
Nachname:Muguruza
Nation: Spanien
Profi seit:2011
Weltranglistenplatz:14

Wimbledon

Austragungsort:London
Land: England
Modus:Grand Slam
Die letzten Sieger:
2018  Novak Djokovic
2017  Roger Federer
2016  Andy Murray
2015  Novak Djokovic
2014  Novak Djokovic

Wimbledon

Austragungsort:London
Land: England
Modus:Grand Slam
Die letzten Sieger:
2018  Angelique Kerber
2017  Garbine Muguruza
2016  Serena Williams
2015  Serena Williams
2014  Petra Kvitova


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine