Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.05.2018, 18:47

Giro d'Italia, 3. Etappe: Be'er Scheva/Israel - Eilat/Israel (229,00 km)

Zweiter Streich von Viviani - Dennis verteidigt Rosa

Zum Abschluss des Israel-Abstechers hat der Italiener Elia Viviani beim 101. Giro d'Italia seinen zweiten Etappensieg innerhalb von 24 Stunden perfekt gemacht. Das Rosa Trikot trägt weiter der Australier Dennis. Am Dienstag geht es mit der vierten Etappe in Catania weiter.

Elia Viviani
Drückte dem Giro in Israel den Stempel auf: Elia Viviani.
© picture-allianceZoomansicht

Israel hat drei Tage ein friedliches Giro-Fest gefeiert. Zum Abschluss des Abstechers in die Krisenregion sicherte sich Radprofi Elia Viviani am Sonntag seinen zweiten Etappensieg innerhalb von 24 Stunden. Der Italiener aus dem belgischen Quick-Step-Team - mit jetzt bereits 29 Saisonerfolgen unerreicht - siegte in Eilat am Roten Meer nach 229 Kilometern im Massensprint vor seinem Landsmann Sacha Modolo und dem Iren Sam Bennett. Der Drittplatzierte aus dem Bora-hansgrohe-Team hatte den Tagessieger hart bedrängt und ihn fast zu Fall gebracht. Die schweißtreibende Tagestour führte bei großer Hitze größtenteils durch die Negev-Wüste.

In Eilat konnte sich der Australier Rohan Dennis erneut das Rosa Trikot des Spitzenreiters im Gesamtklassement überstreifen und wird es auch auf der vierten Etappe am Dienstag beim Start in Catania auf Sizilien tragen. Vorjahressieger Tom Dumoulin vom deutschen Sunweb-Team hatte sich am Samstag etwas überrumpeln lassen. Aber sehr getroffen hat ihn der frühe Verlust des Trikots nicht. Israel war abgesehen von der medienwirksamen "Grande Partenza" sportlich nicht mehr als ein Aufgalopp.

"Andere Teams hatten die Strategie, das Trikot zu holen. Wir hatten die Strategie, nicht zu viel Energie zu investieren. Es war nicht mein Plan, die Spitzenposition sausen zu lassen, die Konkurrenz hat dafür gesorgt. Vielleicht sage ich in drei Wochen: Es war gut so", sagte Dumoulin.

Denis reicht ein Zwischensprint zu Rosa

Am Samstag hatte sich der im Zeitfahren knapp gescheiterte Dennis doch noch die Führung geholt. Er heimste als Sieger des zweiten Zwischensprints die nötigen Sekunden ein, um Dumoulin von der Spitze zu verdrängen. Der wesentlich sprintstärkere Omnium-Olympiasieger Viviani, der später in Tel Aviv nach 167 Kilometern nicht zu schlagen war, hatte sich merklich zurückgehalten.

Damit komplettierte Dennis die Sammlung seiner Leader-Trikots. "Das Gelbe der Tour de France hatte ich ja auch schon nach einem Einzelzeitfahren, das Vuelta-Trikot nach einem Teamzeitfahren. Hier war es Teamarbeit im Feld, etwas ganz Besonderes", freute sich der ehemalige Stunden-Weltrekordler vom BMC-Team.

Aus deutscher Sicht sorgte Maximilian Schachmann zum Giro-Auftakt in Israel für positive Schlagzeilen. Der 24 Jahre alte Radprofi aus Berlin-Marzahn rutschte am Sonntag auf Rang sieben im Gesamtklassement und behauptete vor allem das Weiße Trikot des besten Nachwuchsfahrers. "Der Giro hat für uns toll begonnen", sagte der Debütant von Quick-Step.

Am Montag geht es nach Catania

Am Montag reist der Tross mit vier Passagier- und drei Lastflugzeugen vom kleinen Flughafen Ovda in Eilat nach Catania, wo die Italien-Rundfahrt am Dienstag nach dem geglückten, rund 28 Millionen-Euro teuren Israel-Abenteuer mit der vierten Etappe fortgesetzt wird.

Der Weißrusse Konstantin Siutsou, der zum Giro-Auftakt beim Einfahren schwer stürzte und sich einen Nackenwirbel brach, wird nach Mitteilung seines Bahrain-Merida-Teams mehrere Monate ausfallen. Laut Teamarzt Carlo Guardascione kann der 35-Jährige in etwa drei Monaten wieder mit dem Training beginnen.

Der im Gesamtklassement schon zurückgeworfene Seriensieger Chris Froome war am Freitag auch gestürzt, erlitt aber nur harmlose Abschürfungen. Dem Briten, dem in der weiter schwebenden Salbutamol-Affäre eine Doping-Sperre droht, schienen die Diskussionen um seinen Start doch ein wenig in die Knochen gefahren zu sein. Er hatte auf dem anspruchsvollen Zeitfahr-Kurs 37 Sekunden auf den Auftaktsieger Dumoulin verloren.


Giro d'Italia, 3. Etappe Be'er Scheva/Israel - Eilat/Israel (229,00 km)

1. Elia Viviani (Italien) - Quick-Step 5:02:09 Std.; 2. Sacha Modolo (Italien) - Cannondale-Drapac + 0 Sek.; 3. Sam Bennett (Irland) - Bora-hansgrohe; 4. Jakub Mareczko (Italien) - Wilier Triestina; 5. Danny van Poppel (Niederlande) - Lotto NL-Jumbo; 6. Jens Debusschere (Belgien) - Lotto-Soudal; 7. Manuel Belletti (Italien) - Androni Giocattoli; 8. Baptiste Planckaert (Belgien) - Katusha-Alpecin; 9. Mads Pedersen (Dänemark) - Trek - Segafredo; 10. Jose Goncalves (Portugal) - Katusha-Alpecin; ... 26. Maximilian Schachmann (Berlin) - Quick-Step; 45. Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz) - Katusha-Alpecin; 51. Christoph Pfingsten (Stahnsdorf) - Bora-hansgrohe; 86. Nico Denz (Waldshut-Tiengen) - AG2R La Mondiale; 124. Rüdiger Selig (Berlin) - Bora-hansgrohe + 1:05 Min.; 131. Christian Knees (Rheinbach) - Team Sky + 1:14; 157. Andreas Schillinger (Amberg) - Bora-hansgrohe + 3:05

Gesamtwertung Einzel, Stand nach der 3. Etappe:

1. Rohan Dennis (Australien) - BMC Racing Team 9:05:30 Std.; 2. Tom Dumoulin (Niederlande) - Team Sunweb + 1 Sek.; 3. Jose Goncalves (Portugal) - Katusha-Alpecin + 13; 4. Alex Dowsett (Großbritannien) - Katusha-Alpecin + 17; 5. Pello Bilbao (Spanien) - Astana + 19; 6. Simon Yates (Großbritannien) - Mitchelton-Scott + 21; 7. Maximilian Schachmann (Berlin) - Quick-Step + 22; 8. Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz) - Katusha-Alpecin + 28; 9. Domenico Pozzovivo (Italien) - Bahrain-Merida; 10. Carlos Alberto Betancur Gomez (Kolumbien) - Movistar Team + 29; ... 27. Christoph Pfingsten (Stahnsdorf) - Bora-hansgrohe + 45; 35. Nico Denz (Waldshut-Tiengen) - AG2R La Mondiale + 53; 121. Rüdiger Selig (Berlin) - Bora-hansgrohe + 2:39 Min.; 139. Christian Knees (Rheinbach) - Team Sky + 3:47; 151. Andreas Schillinger (Amberg) - Bora-hansgrohe + 4:23

Bergwertung, Stand nach der 3. Etappe:

1. Enrico Barbin (Italien) - Bardiani 5 Pkt.; 2. Marco Frapporti (Italien) - Androni Giocattoli 3; 3. Guillaume Boivin (Kanada) - Israel Cycling Academy 3; 4. Davide Ballerini (Italien) - Androni Giocattoli 1

Sprintwertung, Stand nach der 3. Etappe:

1. Elia Viviani (Italien) - Quick-Step 130 Pkt.; 2. Sacha Modolo (Italien) - Cannondale-Drapac 55; 3. Jakub Mareczko (Italien) - Wilier Triestina 53; 4. Sam Bennett (Irland) - Bora-hansgrohe 50; 5. Guillaume Boivin (Kanada) - Israel Cycling Academy 48; 6. Rohan Dennis (Australien) - BMC Racing Team 32; 7. Marco Frapporti (Italien) - Androni Giocattoli 24; 8. Davide Ballerini (Italien) - Androni Giocattoli 20; 9. Manuel Belletti (Italien) - Androni Giocattoli 18; 10. Niccolo Bonifazio (Italien) - Bahrain-Merida 18; ... 32. Maximilian Schachmann (Berlin) - Quick-Step 3; 33. Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz) - Katusha-Alpecin 2

Teamwertung, Stand nach der 3. Etappe:

1. Katusha-Alpecin (Russland) 27:17:28 Std.; 2. Lotto-Soudal (Belgien) + 39 Sek.; 3. BMC Racing Team (USA) + 41; 4. Bora-hansgrohe (Deutschland) + 50; 5. Astana (Kasachstan); 6. Movistar Team (Spanien) + 51; 7. Quick-Step (Belgien) + 52; 8. UAE Team Emirates (Vereinigte Arabische Emirate) + 56; 9. Team Sunweb (Deutschland) + 1:04 Min.; 10. Mitchelton-Scott (Australien) + 1:06

dpa

 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Witsel von: Outtatime - 15.11.18, 00:46 - 5 mal gelesen
Re: UEFA Nations League - Tippspiel - 5. Spieltag von: BridgetW - 14.11.18, 23:32 - 11 mal gelesen
Auswertung - 10. Spieltag von: jenne66 - 14.11.18, 23:20 - 12 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores Live

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
01:00 SP1 SPORT CLIPS
 
01:00 SKYS1 Golf: US PGA Tour
 
01:00 SKYS2 Handball: Velux EHF Champions League
 
01:20 SP1 SPORT CLIPS
 
01:45 SP1 SPORT CLIPS
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine