Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
24.03.2016, 18:45

Katalonien-Rundfahrt: Froome und Porte fallen zurück

Quintana löst Contador ab - De Gendt Tagessieger

Radprofi Nairo Quintana aus Kolumbien steht vor seinem ersten Erfolg bei der Katalonien-Rundfahrt. Der Movistar-Kapitän übernahm nach der Königsetappe die Führung im Gesamtklassement mit acht Sekunden Vorsprung auf den Spanier Alberto Contador.

Thomas De Gendt
Thomas De Gendt freut sich über seinen Sieg auf der Königsetappe der Katalonien-Rundfahrt.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Etappe am Donnerstag führte über 172,2 Kilometer, dabei mussten drei Berge überquert werden. Zwei davon gehörten der Kategorie "Especial" an, unter anderem der Schlussanstieg, der hinauf auf 1975 Meter zur Skistation Port Ainé führte. Aug 18,5 Kilometern mussten über 1200 Höhenmeter überwunden werden, die Durchschnittssteigung betrug 6,8 Prozent.

Den Tagessieg sicherte sich der Belgier Thomas de Gendt, der den Ausreißer Pieter Weening aus den Niederlanden 2000 Meter vor dem Ziel stellte. De Gendt gehörte ebenso wie Weening zu einer zehnköpfigen Ausreißergruppe, die sich nach rund 30 Kilometern gefunden hatte. Zwischenzeitlich konnten die Flüchtenden einen maximalen Vorsprung von über zehn Minuten herausfahren.

Den Schlussanstieg nahm dann Imanol Erviti (Movistar) mit wenigen Sekunden Vorsprung vor De Gendt (Lotto-Soudal) und Weening (Roompot) in Angriff. Die erste Attacke setzte Weening, doch De Gendt konterte und gewann nach 4:52,04 Stunden die Königsetappe. 1:08 Minuten dahinter folgte Quintana (Movistar) als Zweiter, Contador (Tinkoff) folgte gemeinsam mit Vorjahressieger Richie Porte (BMC) mit weiteren 15 Sekunden Abstand. Der zweifache Tour-de-France-Sieger Chris Froome (Sky), der eine fast zweimonatige Rennpause hinter sich hat, konnte auf der 18 Kilometer langen Schlusssteigung nicht mithalten und handelte sich einen Rückstand von über einer halben Minute auf Quintana ein.

Quintana übernahm durch Rang zwei die Führung in der Gesamtwertung, der Kolumbianer liegt nun acht Sekunden vor Contador und 17 Sekunden vor Porte. Die drei restlichen Etappen bieten nicht mehr die ganz großen Schwierigkeiten, so dass der Giro-Gewinner von 2014 große Chancen auf den Gesamtsieg hat.

dpa/jer

24.03.16
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Welchen Champagner trinkt ihr? von: Zinfandel - 23.07.16, 15:06 - 12 mal gelesen
Re (2): 1. FC Köln 2016/2017 von: _Baumbart_ - 23.07.16, 14:56 - 26 mal gelesen
Re (2): Richtig gehandelt? von: magical - 23.07.16, 14:45 - 25 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
15:30 SKYS2 Fußball: Österreich, tipico Bundesliga
 
15:30 SP1 Motorsport Live - ADAC TCR Germany
 
15:35 SKYS1 Motorsport: GP2 Series
 
16:00 HR3 SV Wehen Wiesbaden - Eintracht Frankfurt
 
16:00 SDTV Kashima Antlers - Urawa Red Diamonds