Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

22.10.2012, 16:07

Stimmen zur Aberkennung der Tour-Titel von Armstrong

Scharping: "Verseuchtes Jahrzehnt endlich abgeschlossen"

Der Radsport liegt dieser Tage in Trümmern. Siegerlisten aus den vergangenen Jahren müssen immer wieder umgeschrieben werden. Der Mythos Lance Armstrong ist endgültig ausgelöscht, nachdem der Weltverband UCI alle sieben Tour-Triumphe des einstigen Überathleten aus den Siegerlisten gestrichen und damit in der größten Doping-Affäre der Sportgeschichte eine Entscheidung von historischer Tragweite gefällt.

Lance Armstrong
Bei seinem letzten Toursieg 2005: Der US-Amerikaner Lance Armstrong.
© picture allianceZoomansicht

Pat McQuaid (Irland), Präsident Radsport-Weltverband UCI: "Lance Armstrong hat keinen Platz mehr im Radsport. Er muss vergessen werden. Wir müssen die Regeln der UCI ändern. Wir brauchen die Hilfe der Polizei und der Regierungen. Ich werde nicht zurücktreten."

Thomas Bach, Vizepräsident Internationales Olympisches Komitee (IOC): "Spätestens jetzt, nach der eindeutigen Entscheidung der UCI, wäre es für Lance Armstrong an der Zeit, sich umfassend zu äußern. Dies wäre sowohl für ihn selbst als auch für seinen Sport hilfreich. Über die mögliche Aberkennung seiner Bronzemedaille der Olympischen Spiele Sydney 2000 wird das IOC nach der für Freitag angekündigten weiteren Entscheidung der UCI befinden.

- Anzeige -

Amerikanische Anti-Doping-Agentur USADA: "Heute hat die UCI im Fall von Lance Armstrong die richtige Entscheidung getroffen. Es ist die einzig glaubwürdige. Aber dadurch ist der Radsport keineswegs gesäubert. Dies ist nun Aufgabe einer unabhängigen Wahrheits- und Schlichtungskommission."

Rudolf Scharping, Präsident Bund Deutscher Radfahrer: "Die Entscheidung der UCI ist nach der Beweislast nur konsequent. Entscheidend ist, dass ein verseuchtes Jahrzehnt aufgearbeitet und endlich abgeschlossen wird."

Clemens Prokop, Präsident Deutscher Leichtathletik-Verband (DLV): "Das ist der Super-Gau für diese Sportart. Aber auch die historische Chance für einen Neubeginn. Eine ganze Dekade Radsport-Geschichte muss neu geschrieben werden. Ich bin neugierig, wie man nach dem Streichung der Resultate von Armstrong die Folgeprobleme löst."

Bilderstrecke zu prominenten Dopingfällen
Party-Schreck, Grenzwerte und Zahnpasta-Affäre
Asafa Powell und Tyson Gay
Schock vor dem Start der WM

Der 14. Juli könnte als einer der schwärzesten Tage in der Geschichte des Weltsports eingehen: Gleich mehrere Top-Sprinter gerieten unter Dopingverdacht, der Jamaikaner Asafa Powell (li.) und der US-Amerikaner Tyson Gay bestätigten die positiven Proben.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
22.10.12
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: TKKG von: Baal1985 - 27.11.14, 17:02 - 0 mal gelesen
EURO-PILZ-TIPP-LIGA - 5. Spieltag - EL-Tipps von: DanU79 - 27.11.14, 17:02 - 1 mal gelesen

Facebook

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
17:55 SKYS1 Fußball: UEFA Europa League
 
18:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
18:00 EURO Snooker
 
18:30 SKYS1 Fußball: UEFA Europa League
 
18:30 SKYS2 Fußball: UEFA Europa League
 
- Anzeige -

- Anzeige -