Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?


- Anzeige -
12.02., 16:40
Mark Cavendish gegen Alexander Kristoff

Kristoff am schnellsten - Cavendish Gesamtsieger

Mark Cavendish musste sich auf der 5. und letzten Etappe der diesjährigen Katar-Rundfahrt im Schlussspurt zwar Alexander Kristoff beugen, doch der Brite sicherte sich durch Rang zwei den Sieg in der Gesamtwertung vor dem Norweger. Deutsche Fahrer hatten mit der Entscheidung nichts zu tun, für das Team Giant-Alpecin holte der Däne Sören Kragh Andersen die Nachwuchswertung.


- Anzeige -
14.09., 14:45
Hitze, Eis, Nebel und ein deutscher Schlussakkord
Extreme: Die Vuelta hielt Fahrer wie Helfer drei Wochen in Atem.

Die 70. Vuelta ist zu Ende und war wie immer eine Veranstaltung der Extreme. Vor allem die Hitze hielt die Fahrer und Helfer in Atem. Aber auch Steigungen von über 20 Prozent forderten das Peloton. Und so schrieb die Rundfahrt viele kleine Geschichten, ehe ein glücklicher Sieger in Madrid auf dem Podest stand und John Degenkolb für seinen langen Atem belohnt wurde. Die Bilder zur Rundfahrt...


- Anzeige -
102. Tour de France
26.07., 20:55
Was Froome widerfuhr, ist ungeheuerlich Chris Froome
Mal bejubelt, mal bepöbelt: Toursieger Christopher Froome.

Man muss Christopher Froome weder mögen noch seinen Triumph bei der Tour de France glorifizieren. Aber Respekt verdient er allemal. Deswegen ist ungeheuerlich, was ihm in den vergangenen Tagen widerfahren ist. Ein Kommentar von Chris Biechele.


Kolumne eines Hobbyradlers
05.07., 15:28
Grande Finale
Christian Biechele (li.) blickt auf unvergessliche Momente auf der Transalp zurück.
Christian Biechele (li.) blickt auf unvergessliche Momente auf der Transalp zurück.

Transalp - ein Begriff, der keinen Hobbyradler kaltlässt. Mit dem Rad die Alpen überqueren, steht bei den allermeisten auf der Liste der zehn Dinge, die man in seinem Radleben einmal gemacht haben muss. Es gibt unterschiedlichste Passagen wie auch Varianten: Auf und neben den Straßen, auf eigene Faust, geführte Überquerungen - wie auch solche, die im Rahmen eines Wettkampfes stattfinden. Der kicker-Testpilot hat sich für letztere Version entschieden und nimmt an der diesjährigen TOUR Transalp für Rennräder teil.


Kolumne von John Degenkolb
05.10., 18:00
John Degenkolb: "Ein traumhaftes Jahr"
Einzelkämpfer mit starkem Team: John Degenkolb weiß, wem er seine Erfolge zu verdanken hat.
Einzelkämpfer mit starkem Team: John Degenkolb weiß, wem er seine Erfolge zu verdanken hat.

Keine Zweifel, John Degenkolb erlebt gerade den Höhepunkt seiner Karriere. Der frischgebackene Vater triumphierte gleich bei zwei Frühjahrsklassikern und schrieb damit Radsportgeschichte. Doch satt ist der 26-Jährige deswegen noch lange nicht. Denn der WM-Kurs kommt ihm entgegen und mit der Tour de France hat er ohnehin noch eine Rechnung offen. In der kicker-Kolumne blickt John Degenkolb auf seine tollen Erfolge 2015 zurück und nimmt den zweiten Teil der Saison ins Visier.


98. Giro d'Italia
01.06., 10:25
Contador gewinnt Giro - Jetzt will er das Double
Gewann den Giro d'Italia zum zweiten Mal nach 2008: Alberto Contador (Mi.).
Gewann den Giro d'Italia zum zweiten Mal nach 2008: Alberto Contador (Mi.).

Alberto Contador hat den Giro d'Italia zum zweiten Mal nach 2008 gewonnen und gleich das zweite Ziel im Auge: Mit dem Sieg bei der Tour de France will der Spanier das Double schaffen. Zuletzt schaffte das der später verstorbene Marco Pantani 1998.


27.01., 20:39
Einige Trümmer und Blutspuren zeigen noch vom schweren Unfall: Hier fuhr ein Auto in die Trainingsgruppe.
Einige Trümmer und Blutspuren zeigen noch vom schweren Unfall: Hier fuhr ein Auto in die Trainingsgruppe.

Das Team Giant-Alpecin erholt sich langsam vom schweren Unfall am vergangenen Wochenende. Die sechs involvierten Fahrer sind alle den Umständen entsprechend wohlauf. John Degenkolb, der seine geliebten Frühjahrsklassiker wohl sausen lassen muss, wurde mittlerweile nach Deutschland verlegt. Eine Prognose wollte das Team indes noch nicht geben. Der schwerverletzte Chad Haga war schon wieder zu Scherzen aufgelegt.

26.01., 12:45
John Degenkolb
Wann kehrt John Degenkolb wieder auf das Rad zurück? Nach Ansicht des behandelten Chirurgen wird er für die Frühjahrsklassiker ausfallen.

Radprofi John Degenkolb wird nach Ansicht des spanischen Mediziners Pedro Cavadas nach seinem schweren Trainingsunfall in Ostspanien voraussichtlich erst in drei Monaten wieder Rennen bestreiten können. Der Chirurg, der den Deutschen in Valencia operiert hatte, sagte der spanischen Nachrichtenagentur Efe: "Die Heilung dauert ein wenig länger, weil Degenkolb nicht nur ein normales Leben führen will, sondern auch Leistungssport auf einem sehr hohen Niveau betreiben möchte."

25.01., 15:04
Teamchef Iwan Spekenbrink und John Degenkolb
"Es wird uns um Monate zurückwerfen": Teamchef Iwan Spekenbrink (mit John Degenkolb).

Klassikerspezialist John Degenkolb hat bei seinem schweren Trainingsunfall in Spanien offenbar noch großes Glück gehabt. Ein Verlust seines linken Zeigefingers sei "aktuell kein Thema", wie Teamchef Iwan Spekenbrink vom Radrennstall Giant-Alpecin der Deutschen Presse-Agentur am Montag sagte. Degenkolb und fünf weitere Fahrer waren am Samstag frontal von einem auf der falschen Seite fahrenden Auto erfasst worden.

25.01., 09:34
John Degenkolb
Bangt um seinen linken Zeigefinger: John Degenkolb ist noch im Krankenhaus.

Welch eine Horrorvorstellung: Ein Auto kracht in eine Gruppe Radsportler. Beim Training in Südspanien passiert es dem deutschen Team Giant-Alpecin. Top-Star John Degenkolb und fünf Kollegen erleiden Knochenbrüche und Schnittwunden. Alle stehen unter Schock. Den Rettungskräften bot sich ein gruseliges Bild verletzter und blutender Rennfahrer sowie schwer demolierter Rennräder. Zur kurz- und mittelfristigen sportlichen Perspektive könne noch nichts gesagt werden, heißt es vom Team.

24.01., 12:07
Feiert seinen vierten Sieg bei der Tour Down Under: Simon Gerrans.
Feiert seinen vierten Sieg bei der Tour Down Under: Simon Gerrans.

Simon Gerrans hat in seiner Heimat Australien zum vierten Mal die Tour Down Under gewonnen. Auf der sechsten und letzten Etappe kam der Rekordsieger vom Team Orica-GreenEdge mit dem Feld ins Ziel und behauptete in der Gesamtwertung den Vorsprung von neun Sekunden auf seinen Landsmann Richie Porte (BMC Racing). Dritter wurde der Kolumbianer Sergio Henao (Sky).

23.01., 23:15
Giant Alpecin
Teamtraining von Giant alpecin in Spanien, links John Degenkolb.

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Süden Spaniens sind am Samstag sechs Fahrer des deutschen Profi-Radteams Giant-Alpecin, unter ihnen John Degenkolb und Max Walscheid, verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden. Alle seien schockiert, aber bei Bewusstsein, stabil und ansprechbar, hieß es in einer Meldung des Teams. Degenkolb meldete sich am Abend zu Wort.

19.01., 18:45
Nairo Quintana
Wird langsam ungeduldig: Nairo Quintana will unbedingt in Frankreich gewinnen.

Quintana will Toursieg: "Wird Zeit für eine Wachablösung" Der kolumbianische Radprofi Quintana hat das Unternehmen "erster Tour- de-France-Sieg" bei seinem Saisonstart in San Luis im brütend heißen Argentinien in Angriff genommen. Im dritten Anlauf soll es im Juli in Frankreich endlich klappen.

19.01., 13:55
Caleb Ewan
Caleb Ewan feierte auf der ersten Etappe der Tour Down Under einen Heimsieg.

Auf der 1. Etappe der diesjährigen Tour Down Under konnte Caleb Ewan einen Heimsieg feiern. Der 21-jährige vom Team Orica-GreenEdge setzte sich nach 130,8 Kilometern zwischen Prospect und Lyndoch im Massensprint souverän in 3:24,13 Stunden durch und übernahm durch seinen Sieg auch das Führungstrikot. Deutsche Profis konnten nicht in die Entscheidung eingreifen, Roger Kluge auf Rang 17 war noch am besten platziert.

14.01., 11:00
Tony Martin
2017 in Düsseldorf in Gelb? Tony Martin darf sich gute Chancen ausrechnen.

Die Tour de France startet 2017 in Düsseldorf mit einem 13 Kilometer langen Einzelzeitfahren. Das kündigte Tour-Direktor Christian Prudhomme am Donnerstag in Paris an. Der Auftakt ist dem dreifachen Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin auf den Leib geschneidert und könnte ihm auf Anhieb das Gelbe Trikot bringen. Die zweite Etappe soll ebenfalls in Düsseldorf starten und zunächst durch Erkrath und Mettmann führen.

13.01., 13:15
Bora-Argon
Das Team Bora-Argon - hier beim Tour-Zeitfahren - peilt den Aufstieg in die WorldTour für 2017 an.

Das UCI-Professional-Continental-Radteam Bora-Argon 18 will expandieren und in die Eliteklasse aufsteigen. Pünktlich zum Tour-de-France-Start 2017 in Düsseldorf will der Zweitligist in der WorldTour ganz oben mitmischen. Dazu dürfte mindestens eine Etat-Verdoppelung nötig sein - Ende September müsste das neue Konstrukt laut Team-Manager Ralph Denk stehen.

12.01., 15:06
Chris Froome
Legt derzeit auf Mallorca die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison: Chris Froome.

Der zweimalige Tour-de-France-Sieger Chris Froome hat seinen Vertrag mit dem britischen Sky-Team bis 2018 verlängert. Das teilte Team-Manager Dave Brailsford, dessen Mannschaft zur Zeit auf Mallorca Trainingskilometer sammelt, am Dienstag mit. Im Juli will der 30-Jährige zum dritten Mal nach 2013 und 2015 die Tour gewinnen.

09.01., 15:30
Marcel Kittel und Tony Martin
Deutsche Doppelspitze bei Etixx-Quickstep: Marcel Kittel (li.) und Tony Martin.

Mit Tony Martin und Neueinkauf Marcel Kittel will das belgische Etixx-Team in der kommenden Radsport-Saison für Furore sorgen. Der von der deutschen Mannschaft Giant-Alpecin gekommene Topsprinter steht nach dem verpfuschten Jahr 2015 vor einem Neuanfang. Der im Trainingslager von Calpe in Spanien tiefenentspannt wirkende Kittel will 2016 an alte Glanztaten anknüpfen.

07.01., 16:44
John Degenkolb
Hoffnungsträger des Teams: John Degenkolb.

An Bewährtem festhalten - nach dieser Devise verfuhren die Verantwortlichen der deutschen Radsport-Equipe Giant-Alpecin und wählten nach einer blendend verlaufenen Saison 2015 wie im vergangenen Jahr zum gleichen Datum Berlin als Ort, um ihre Mannschaft vor den Augen von Bundesjustizminister Heiko Maas und rund 150 geladenen Gästen zu präsentieren. Mit einem kleinen Unterschied: Bildete im vergangenen Jahr die französische Botschaft die Bühne für die Vorstellung, so ist es an diesem Donnerstag die italienische gewesen.

07.01., 10:24
John Degenkolb
Nach dem Abgang von Kittel noch mehr im Fokus: John Degenkolb.

Der deutsche Radrennstall Giant-Alpecin strebt eine baldige Vertragsverlängerung mit Klassiker-König und Teamkapitän John Degenkolb an. "John ist die DNA des Teams. Wir sollten besser nicht solange warten", sagte Teamchef Iwan Spekenbrink bei der Mannschaftspräsentation am Donnerstag in der italienischen Botschaft in Berlin.

06.01., 15:06
Matteo Rabottini
Doping hat sein Leben zerstört: Matteo Rabottini.

Noch vor wenigen Jahren wurde das Thema Doping im Radsport totgeschwiegen. Mittlerweile packen immer mehr Fahrer aus - meist allerdings, wenn es längst zu spät ist und die Karriere ruiniert. Luca Paolini legte jüngst eine Drogenbeichte ab. Nun äußerte sich Matteo Rabottini sehr eindrucksvoll. Epo-Doping habe ihn in die Hölle gebracht, zudem appelliert er an die junge Generation.


- Anzeige -

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Vorbild von: Suedstern2 - 14.02.16, 01:05 - 2 mal gelesen
Komm zurück, Bauer! von: delija10 - 14.02.16, 00:57 - 7 mal gelesen
Re: Badstuber von: ea80 - 14.02.16, 00:39 - 14 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
01:20 SDTV Queens Park Rangers - FC Fulham
 
02:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
02:10 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
02:20 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
02:30 SKYS1 Golf: US PGA Tour
 
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -