Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

- Anzeige -
98. Giro d'Italia
28.05., 18:59
Nimmt Kurs auf den Gesamtsieg beim Giro: Alberto Contador.

Contador baut Führung aus

Alberto Contador trennen nur noch 613 Kilometer von seinem zweiten Sieg beim Giro d'Italia nach 2008. Der 32 Jahre alte spanische Radprofi baute seinen Vorsprung an der Spitze der Gesamtwertung weiter aus und führt jetzt mit 5:15 Minuten vor seinem ungeliebten Landsmann Mikel Landa. Den Tagessieg sicherte sich in Verbania nach 170 Kilometern der belgische Ex-Weltmeister Philippe Gilbert, der zum zweiten Mal bei diesem Giro triumphierte.


- Anzeige -
Kolumne des Radsport-Stars
22.05., 09:56
Giro, Vuelta, Monumente und ein Traum
John Degenkolb die Geschwindigkeit
Schnell geht es bei ihm immer zur Sache: John Degenkolb die Geschwindigkeit.

John Degenkolb ließ schon in seinen jungen Jahren wenig Zweifel über sein großes Potenzial zu. Mittlerweile gehört er zu den Stars der Szene. Der große Durchbruch gelang mit Seriensiegen bei der Vuelta. Es folgte weitere Triumphe beim Giro und in diesem Jahr dominierte er die Monumente im Frühjahr. Doch ein Traum blieb bisher unerfüllt. Eine steile Karriere in Bilder...


- Anzeige -
Der Vergleich - Kolumne eines Hobbyradlers
22.05., 16:45
40 Leute, Abfahrt, Tempo 60, Stress pur Geschafft, aber glücklich: Der Hobbyradler
Ex-Alpeciner beim Frühjahrserwachen rund um Kaltern.

John Degenkolb eilt in diesem Jahr bisher von Erfolg zu Erfolg und berichtet in seiner kicker-Kolumne über seinen Saisonverlauf. Dieser unterscheidet sich grundsätzlich von denen der Hobbyradler. Für diesen zählt das Ankommen, nachdem der Winterspeck abtrainiert worden ist. Die Vergleichs-Kolumne von kicker-Redakteur Chris Biechele.


20.05., 12:59
Kittel im vorläufigen Tour-Aufgebot
Marcel Kittel
Die Zeit wird knapp: Marcel Kittel.

Ungeachtet seiner gesundheitlichen Probleme steht der achtmalige Tour-Etappensieger Marcel Kittel im erweiterten Aufgebot des deutschen Teams Giant-Alpecin für die am 4. Juli beginnende Frankreich-Rundfahrt. Der Sprinter, dessen Comeback bei der Tour de Yorkshire zuletzt misslang, führt zusammen mit Klassikerspezialist John Degenkolb das 13-köpfige Aufgebot an. Bis zum Tour-Start müssen noch vier Fahrer gestrichen werden.


14.09., 21:39
Contador gewinnt zum dritten Mal die Vuelta
Alberto Contador
Ließ im abschließenden Zeitfahren nichts mehr anbrennen: Vuelta-Sieger Alberto Contador.

Zum dritten Mal in sechs Jahren hat Alberto Contador die Spanien-Rundfahrt gewonnen. Er siegte vor dem Briten Chris Froome, der wie Contador bei der Tour de France im Juli nach einem bösen Sturz aufgeben musste, sich von einer schweren Verletzung aber bemerkenswert schnell erholt hat. John Degenkolb eroberte das Grüne Trikot. Den letzten Tagessieg sicherte sich der Italiener Adriano Malori in 11:12 Minuten, der vor allem davon profitierte, noch auf trockenen Straßen unterwegs gewesen zu sein.


28.07., 11:11
Ein Drittel dank Kittel
Marcel Kittel feiert seinen Triumph in Paris am Sonntag
"Das gibt dir das Recht, dich zu den besten Sprintern der Welt zu zählen": Marcel Kittel nach seinem Sieg in Paris.

In der Gesamtwertung dominierten andere, und doch haben die deutschen Radprofis der 101. Tour den France einen fetten Stempel aufgedrückt: Nach sieben von 21 Etappen stand ein deutscher Fahrer ganz oben auf dem Treppchen - Verbandspräsident Rudolf Scharping reagierte begeistert. Die nächsten Herausforderungen für Marcel Kittel & Co. warten schon.


21.05., 18:05
Philippe Gilbert
Das reicht: Philippe Gilbert wies seine Konkurrenten auf der 12. Giro-Etappe in die Schranken.

Ex-Weltmeister Philippe Gilbert aus Belgien hat die 12. Giro-Etappe über 190 Kilometer von Imola nach Vicenza gewonnen. Bei strömenden Regen und kühlen Temperaturen gehörte aber auch der Tageszweite Alberto Contador gehörte zu den Gewinnern. Der Spanier baute seine Führung in der Gesamtwertung auf seine Verfolger aus.

19.05., 18:15
Nicola Boem
Nicola Boem gewann im Sprint einer Ausreißergruppe die 10. Etappe.

Der deutsche Meister André Greipel hat seinen zweiten Etappensieg beim diesjährigen Giro d'Italia verpasst. Alles deutete am Dienstag auf der 10. Etappe von Civitanova Marche nach Forli auf einen Massensprint hin, aber eine Ausreißergruppe kam durch. Der Italiener Nicola Boem siegte, Alberto Contador verteidigte sein Rosa Trikot, Simon Geschke sein Blaues Shirt als bester Bergfahrer.

17.05., 17:32
Simon Geschke
Darf nach dem Giro-Ruhetag ein anderes Trikot tragen: Simon Geschke.

Der angeschlagene Alberto Contador ist fast wieder der Alte. Der Spanier, der sich am Mittwoch bei einem Sturz an der Schulter verletzt hatte, verteidigte sein Rosa Trikot auch am Sonntag. Er geht trotz Sekunden-Verlust als Spitzenreiter in den ersten Giro-Ruhetag. Der Berliner Simon Geschke wurde Dritter - und schlüpfte ins Bergtrikot.

15.05., 18:26
Sam Bennett
Zweiter Erfolg: Der Ire Sam Bennett freut sich über seinen zweiten Etappensieg.

Deutschlands Topsprinter John Degenkolb hat am Tag nach seinem Etappensieg den nächsten Podestplatz bei der Bayern-Rundfahrt verpasst. Der Erfurter musste sich am Freitag beim dritten Teilstück der Tour durch den Freistaat mit Rang sieben begnügen. Der Tageserfolg ging nach 205,9 Kilometern von Selb nach Ebern an den Iren Sam Bennett, der auch schon die erste Etappe am Mittwoch gewonnen hatte.

15.05., 18:21
Aus der Mitte des Feldes zum Etappensieg: Diego Ulissi.
Aus der Mitte des Feldes zum Etappensieg: Diego Ulissi.

Alberto Contador hat den ersten Tag nach seiner Sturz-Verletzung beim 98. Giro d'Italia im Rosa Trikot schadlos überstanden. Der 32 Jahre alte Spanier, der sich beim Crash in Castiglione die Schulter auskugelte und die Bänder dehnte, führt nach der siebten und längsten Etappe weiter mit zwei Sekunden vor dem Italiener Fabio Aru.

14.05., 21:30
André Greipel
Ich war's: André Greipel und sein Team waren nicht zu schlagen.

Bei der zweiten Gelegenheit hat es endlich geklappt: Der deutsche Straßenmeister André Greipel hat im zweiten Massensprint des 98. Giro d'Italia seinen ersten diesjährigen Etappensieg gefeiert. Der 32 Jahre alte Lotto-Soudal-Kapitän verwies am Donnerstag die Konkurrenz in Castiglione della Pescaia auf die Plätze. Greipel setzte sich nach 183 Kilometern sicher mit einer Radlänge vor den Italienern Matteo Pelucchi und Sascha Modolo durch.

13.05., 18:47
Ein ungläubiger Sieger bei der Zieldurchfahrt: Jan Polanc.

Der Spanier Alberto Contador hat beim Giro d'Italia das Rosa Trikot des Gesamt-Ersten übernommen. Der Spitzenfahrer kam bei der Bergankunft auf der fünften Etappe am Mittwoch zwar nur als Vierter ins Ziel, hat nun in der Gesamtführung aber einen kleinen Vorsprung. Zwei Sekunden liegt der große Giro-Favorit vor Fabio Aru aus Italien, 20 Sekunden trennen Contador vom Australier Richie Porte. Als Sieger fuhr Jan Polanc über den Zielstrich.

12.05., 19:17
Davide Formolo
Davide Formolo feiert seinen Sieg auf der vierten Etappe des Giro.

Eigentlich sollte es nur eine Überführungsetappe werden, doch auf dem vierten Giro-Teilstück kam es zum ersten großen Kräftemessen. Die Top-Favoriten Alberto Contador und Fabio Aru hinterließen einen starken Eindruck. Neuer Gesamterster ist der Australier Simon Clarke. Den Tagessieg holte sich der italienische Radprofi Davide Formolo.

11.05., 18:02
Michael Matthews
Triumphator auf der dritten Etappe: Michael Matthews.

Michael Matthews hat mit einem Sieg auf der 3. Etappe des 98. Giro d'Italia seine Führung im Gesamtklassement ausgebaut. Zwei Tage nach dem Erfolg seines Orica-Teams im Zeitfahren gewann der Australier am Montag auf dem 136 Kilometer langen Tagesabschnitt von Rapallo nach Sestri Levante im Spurt vor dem Italiener Fabio Felline und dem Belgier Philippe Gilbert.

06.05., 19:23
Rick Zabel
Darf zu seiner ersten großen Rundfahrt: Rick Zabel.

Rick Zabel wird erstmals in seiner Radsport-Karriere am Giro d'Italia teilnehmen. Der Sohn des deutschen Ex-Stars Erik Zabel ist einer von neun Fahrern, die im Kader des BMC-Teams für die Italien-Rundfahrt vom 9. bis zum 31. Mai stehen. "Das hebt einen in der Entwicklung auf die nächste Stufe zu einem starken und erfahrenen Fahrer", erklärte BMC-Sportdirektor Fabio Baldato, der große Hoffnungen auf seinen Nachwuchs im Team setzt.

05.05., 15:47
Nairo Quintana
Lässt Italien dieses Jahr aus: Vorjahressieger Nairo Quintana.

Nairo Quintana wird beim Giro d'Italia (9. bis 31. Mai) sein Rosa Trikot aus dem Vorjahr nicht verteidigen. Erwartungsgemäß fehlt der Kolumbianer im neunköpfigen Giro-Aufgebot seiner spanischen Movistar-Mannschaft für die am Samstag in San Lorenzo al Mare beginnende Italien-Rundfahrt.

04.05., 09:56
Derzeit nicht konkurrenzfähig: Deutschlands Topsprinter Marcel Kittel.

Marcel Kittel fährt seiner Bestform weit hinterher. Bei seinem Comeback in England stieg der Top-Sprinter bereits am ersten Tag aus. Noch herrscht beim Team Giant-Alpecin kein Grund zur Sorge. Doch die Zeit bis zur Tour de France wird knapp.

03.05., 15:56
Tony Martin
Im Kampf gegen die Uhr am Sonntag nicht zu schlagen: Tony Martin.

Rund zwei Monate vor der Tour de France (4. bis 26. Juli) hat Christopher Froome bei der Tour de Romandie einen guten Eindruck hinterlassen - auch wenn er den Titel-Hattrick nicht perfekt machen konnte. Ein Russe gewann die Gesamtwertung, Tony Martin das abschließende Zeitfahren.

02.05., 16:17
Alex Dowsett
Schaffte 446 Meter mehr als sein Vorgänger: Alex Dowsett.

Der britische Radprofi Alex Dowsett hat einen Stundenweltrekord aufgestellt. Der Fahrer des Team Movistar legte am Samstag im Velodrom vom Manchester in einer Stunde die neue Bestleistung von 52,924 Kilometer zurück. Damit verbesserte der 26-Jährige die knapp drei Monate alte Bahnrad-Topzeit des Australiers Rohan Dennis um 446 Meter.

30.04., 18:49
Wieder als erster im Ziel: Michael Albasini.
Wieder als erster im Ziel: Michael Albasini.

Der Schweizer Radprofi Michael Albasini hat einen Tag nach der zweiten Etappe auch den dritten Abschnitt der Tour de Romandie gewonnen. Der Fahrer des Teams Orica-GreenEdge verwies am Donnerstag auf dem 172,5 Kilometer langen Teilstück von Moutier nach Pruntrut den Franzosen Julian Alaphilippe (Etixx-Quick-Step) auf Platz zwei. Dritter wurde Damiano Caruso (BMC) aus Italien.

29.04., 18:25
Michael Albasini
Triumphierte bei der 2. Etappe der Tour de Romandie: Michael Albasini.

Der Schweizer Radprofi Michael Albasini hat die zweite Etappe der anspruchsvollen Tour de Romandie gewonnen und das Gelbe Trikot des Gesamtersten übernommen.

28.04., 19:47
Das Team Sky bei der Tour de Romandie
Vorneweg: Das Team Sky um Titelverteidiger Froome setzt das erste Ausrufezeichen.

Titelverteidiger Christopher Froome ist mit seinen Kollegen erfolgreich in die 69. Tour de Romandie gestartet. Sein britisches Team Sky setzte sich am Dienstag im Mannschaftszeitfahren vom Vallée de Joux zum Jurapark knapp vor dem australischen Team Orica-Greenedge durch.

26.04., 17:53
Julian Alaphilippe (links) und Alejandro Valverde
Freud und Leid: Alejandro Valverde bejubelt seinen Sieg und Julian Alaphilippe ärgert sich.

Der Spanier Alejandro Valverde hat sich erneut zum Ardennen-König gekrönt und damit die Jagd auf den Rekord von Eddy Merckx fortgesetzt. Der 35 Jahre alte Movistar-Kapitän, ein Mann der alten Garde mit zweifelhaftem Ruf, holte sich den Sieg bei der 101. Auflage des Frühjahrs-Radklassikers Lüttich-Bastogne-Lüttich vor dem Franzosen Julian Alaphilippe und seinem spanischen Landsmann Joaquim Rodriguez.

23.04., 21:29
Die Trikots von Astana wird man auch in Zukunft sehen
Ein ungutes Gefühl fährt mit: Die Trikots von Astana wird man auch in Zukunft sehen.

Das Rad-Team Astana darf trotz der Doping-Fälle in seinen Reihen weiter in den World-Tour-Rennen starten. Davon profitiert besonders der Tour-de-France-Sieger Vincenzo Nibali. Die kasachische Mannschaft wird allerdings streng überwacht. "Die Lizenzkommission wird das Verfahren wiedereröffnen, sollte das Astana Pro Team eine oder mehrere der auferlegten Bedingungen missachten oder neue Erkenntnisse auftauchen", schrieb die UCI in einer Mitteilung.

19.04., 17:57
Michal Kwiatkowski
Michal Kwiatkowski

Eine Woche nach dem bemerkenswerten John-Degenkolb-Triumph bei Paris-Roubaix haben deutsche Radprofis bei der Entscheidung des 50. Amstel Gold Race keine Rolle gespielt. Weltmeister Michal Kwiatkowski aus Polen holte sich am Sonntag beim einzigen Radklassiker in den Niederlanden den Sieg.

15.04., 20:20
Bradley Wiggins
Sir Bradley Wiggins wird am 7. Juni den Stunden-Weltrekord angreifen.

Zeitfahr-Weltmeister Bradley Wiggins nimmt am 7. Juni in London den Stunden-Weltrekord in Angriff. Das gab der Tour-de-France-Sieger von 2012 am Mittwoch bekannt, nachdem er am Sonntag beim Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix seine Straßenradkarriere beendet hatte. Wiggins' Versuch, die im Februar aufgestellte Bestmarke des Australiers Rohan Dennis von 52,491 Kilometer zu toppen, findet auf der Olympia-Bahn von 2012 statt.


- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): WM-Boykott! von: Dallas05 - 29.05.15, 10:47 - 9 mal gelesen
Re (7): Na das ist doch mal ein Modell von: Dropkick07 - 29.05.15, 10:40 - 4 mal gelesen
Re (2): Wars das für den HSV ? von: teutoburgerfan - 29.05.15, 10:39 - 12 mal gelesen

Facebook

Livescores

  Heim   Gast Erg.
29.05. 12:00 - -:- (-:-)
 
29.05. 13:00 - -:- (-:-)
 
29.05. 14:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
29.05. 14:30 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
29.05. 15:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
29.05. 16:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
11:00 EURO Tennis
 
11:15 SDTV Cruzeiro (BRA) - River Plate (ARG)
 
11:15 SKYS2 Motorsport: Formel E
 
12:45 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
12:45 SKYS2 Motorsport: Formel E
 
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -