Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

- Anzeige -
03.09., 18:12
Nicht zu halten im Schlusssprint: Der Niederländer Danny van Poppel.

Van Poppel triumphiert - Degenkolb wütend

Radprofi John Degenkolb wartet weiter auf seinen ersten Etappensieg bei der diesjährigen Spanien-Rundfahrt. Am Donnerstag in Andorra Lleida verpasste der Wahl-Frankfurter nach 173 Kilometern sein großes Ziel auf Rang fünf erneut. Den Tageserfolg im Massensprint sicherte sich der Niederländer Danny van Poppel. Degenkolb war im Finale im entscheidenden Moment zwischen zwei Fahrern eingeklemmt. Aus lauter Wut schien er mit der Faust seinen Lenker zertrümmern zu wollen.


- Anzeige -
30.08., 19:30
Kittel nicht zur WM - Doppelspitze Greipel/Degenkolb
John Degenkolb und André Greipel
Nicht gegen-, sondern miteinander werden John Degenkolb und André Greipel bei der WM in Richmond fahren.

Vom 19. bis 27. September finden in Richmond (Virginia) die Straßen-Weltmeisterschaften statt. Nicht am Start sein wird Marcel Kittel, der Giant-Alpecin-Kapitän fehlt im vorläufigen Aufgebot, das der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) am Dienstag veröffentlichte. Sein Teamkollege John Degenkolb bildet mit André Greipel (Lotto-Soudal) dafür eine Doppelspitze.


- Anzeige -
102. Tour de France
26.07., 20:55
Was Froome widerfuhr, ist ungeheuerlich Chris Froome
Mal bejubelt, mal bepöbelt: Toursieger Christopher Froome.

Man muss Christopher Froome weder mögen noch seinen Triumph bei der Tour de France glorifizieren. Aber Respekt verdient er allemal. Deswegen ist ungeheuerlich, was ihm in den vergangenen Tagen widerfahren ist. Ein Kommentar von Chris Biechele.


Kolumne eines Hobbyradlers
05.07., 15:28
Grande Finale
Christian Biechele (li.) blickt auf unvergessliche Momente auf der Transalp zurück.
Christian Biechele (li.) blickt auf unvergessliche Momente auf der Transalp zurück.

Transalp - ein Begriff, der keinen Hobbyradler kaltlässt. Mit dem Rad die Alpen überqueren, steht bei den allermeisten auf der Liste der zehn Dinge, die man in seinem Radleben einmal gemacht haben muss. Es gibt unterschiedlichste Passagen wie auch Varianten: Auf und neben den Straßen, auf eigene Faust, geführte Überquerungen - wie auch solche, die im Rahmen eines Wettkampfes stattfinden. Der kicker-Testpilot hat sich für letztere Version entschieden und nimmt an der diesjährigen TOUR Transalp für Rennräder teil.


Kolumne von John Degenkolb
30.08., 19:30
John Degenkolb: "Ein traumhaftes Jahr"
Einzelkämpfer mit starkem Team: John Degenkolb weiß, wem er seine Erfolge zu verdanken hat.
Einzelkämpfer mit starkem Team: John Degenkolb weiß, wem er seine Erfolge zu verdanken hat.

Keine Zweifel, John Degenkolb erlebt gerade den Höhepunkt seiner Karriere. Der frischgebackene Vater triumphierte gleich bei zwei Frühjahrsklassikern und schrieb damit Radsportgeschichte. Doch satt ist der 26-Jährige deswegen noch lange nicht. Denn der WM-Kurs kommt ihm entgegen und mit der Tour de France hat er ohnehin noch eine Rechnung offen. In der kicker-Kolumne blickt John Degenkolb auf seine tollen Erfolge 2015 zurück und nimmt den zweiten Teil der Saison ins Visier.


98. Giro d'Italia
01.06., 10:25
Contador gewinnt Giro - Jetzt will er das Double
Gewann den Giro d'Italia zum zweiten Mal nach 2008: Alberto Contador (Mi.).
Gewann den Giro d'Italia zum zweiten Mal nach 2008: Alberto Contador (Mi.).

Alberto Contador hat den Giro d'Italia zum zweiten Mal nach 2008 gewonnen und gleich das zweite Ziel im Auge: Mit dem Sieg bei der Tour de France will der Spanier das Double schaffen. Zuletzt schaffte das der später verstorbene Marco Pantani 1998.


26.08., 18:22
Starkes Finish: Caleb Ewan sicherte sich den Etappensieg auf der schwierigen Zielgeraden.

Der Australier Caleb Ewan hat den ersten Etappensieg von John Degenkolb auf der diesjährigen Vuelta verhindert. Der Orica-GreenEdge-Fahrer bezwang im Schlussspurt des fünften Teilstücks von Rota nach Alcalá de Guadaira den Wahl-Frankfurter und fuhr zu seinem ersten Saisonsieg. Degenkolb, der bereits auf der dritten Etappe knapp am Tagessieg vorbeigefahren war, musste sich am Ende der 167,3 Kilometer mit Platz zwei begnügen. Dritter wurde der Slowake Peter Sagan, der den dritten Tagesabschnitt am Montag gewonnen hatte.

25.08., 19:25
Peter Sagan und Alejandro Valverde
Alejandro Valverde (re.) hängt auf den letzten Metern noch Peter Sagan ab.

Altmeister Alejandro Valverde hat die vierte Etappe der Spanien-Rundfahrt in eindrucksvoller Manier gewonnen. Die Etappenankunft nach 209,6 Kilometern in Vejer de la Frontera war dem spanischen Radprofi von der Movistar-Mannschaft am Dienstag auf den Leib geschneidert. Am Ende einer vier Kilometer langen Steigung konnte Valverde noch einmal forcieren und siegte vor dem Vortagessieger Peter Sagan.

24.08., 19:20
Peter Sagan
Peter Sagan gewinnt, links John Degenkolb.

Sprint-Spezialist John Degenkolb hat den Sieg auf der dritten Etappe der Vuelta knapp verpasst. Der deutsche Radprofi musste am Montag bei der Spanien-Rundfahrt im Schlussspurt auf dem 158,4 Kilometer langen Teilstück von Mijas nach Malaga dem Tagessieger Peter Sagan den Vortritt lassen. Für BMC-Profi Marcus Burghardt ist die 70. Vuelta vorzeitig beendet.

23.08., 21:51
Esteban Chaves und Tom Dumoulin
Der Kolumbianer Esteban Chaves jubelt über seinen Sieg, rechts Tom Dumoulin.

Der Kolumbianer Esteban Chaves hat am Sonntag die Bergankunft in Carminito del Rey bei der Spanien-Radrundfahrt gewonnen und das Rote Trikot des Spitzenreiters übernommen. Er setzte sich nach dem reichlich drei Kilometer langen Schlussanstieg der zweiten Etappe über 158 Kilometer vor dem Niederländer Tom Dumoulin und dem Iren Nicolas Roche durch. Eine der Mit-Favoriten auf den Gesamtsieg ist nicht mehr mit von der Partie: Vincenzo Nibali wurde nach der 2. Etappe disqualifiziert.

22.08., 21:23
Das Team BMC gewann das Mannschaftszeitfahren zum Auftakt der 70. Vuelta.
Das Team BMC gewann das Mannschaftszeitfahren zum Auftakt der 70. Vuelta.

BMC hat das Mannschaftszeitfahren zum Auftakt der 70. Spanien-Rundfahrt gewonnen. Die US-Mannschaft um Marcus Burghardt (Zschopau) setzte sich auf der 7,4 km langen Strecke von Puerto Banús nach Marbella mit einer Sekunde Vorsprung vor Tinkoff Saxo durch. Tour-Sieger Chris Froome (Großbritannien), der als Favorit in die Vuelta ging, fuhr mit Sky auf Platz 20.

20.08., 17:15
Nairo Quintana, Alejandro Valverde und Chris Froome
Nairo Quintana und Alejandro Valverde werden auch bei der Vuelta wieder Tour-Sieger Chris Froome jagen.

Die Vuelta ist hochkarätig besetzt wie selten. Ab Samstag kommt es bei der 70. Auflage zur großen Tour-Revanche. Chris Froome ist der Gejagte. Seine Jäger sind Nairo Quintana und Alejandro Valverde sowie die beiden Italiener Vincenzo Nibali und Fabio Aru. John Degenkolb will sich nach dem verpassten Etappensieg in Frankreich schadlos halten und hat die WM in Richmond im Blick.

12.08., 18:25
Tom Boonen
er kann es noch: Ex-Weltmeister Tom Boonen siegt auf der 3. Etappe der Benelux-Rundfahrt.

André Greipel hat bei der Eneco-Tour beziehungsweise bei der Benelux-Rundfahrt der Radprofis die Führung im Gesamtklassement verfehlt. Der 33 Jahre alte Rostocker verpasste im Massenspurt seinen dritten Etappensieg nach 2010 und 2011 im belgischen Ardooie.

07.08., 20:15
Sergio Henao
Übernahm vor dem abschließenden Einzelzeitfahren die Führung: Sergio Henao.

Die deutschen Radprofis um Marcel Kittel konnten auch auf der sechsten Etappe der Polen-Rundfahrt nicht in die Entscheidung um den Tagessieg eingreifen. Der Kolumbianer Sergio Henao gewann am Freitag über 174 Kilometer von Bukovina Terma nach Bukowina Tatrzanska und löste den Belgier Bart De Clercq als Gesamtführenden ab.

06.08., 22:58
Bart De Clercq
Gewann die fünfte Etappe der Polen-Rundfahrt: Bart De Clercq.

Mit seinem Sieg auf der fünften Etappe hat der Belgier Bart De Clercq die Gesamtführung bei der 72. Polen-Rundfahrt übernommen. Der 28 Jahre alte Radprofi gewann die Bergetappe am Donnerstag mit einem Vorsprung von drei Sekunden vor dem Italiener Diego Ulissi und Sébastien Reichenbach aus der Schweiz.

05.08., 19:35
Maciej Bodnar
Maciej Bodnar freut sich über seinen Sieg auf der vierten Etappe der Polen-Rundfahrt.

Radprofi Marcel Kittel hat nach der vierten Etappe die Gesamtführung bei der 72. Polen-Radrundfahrt abgeben müssen. Der Erfurter hatte erwartungsgemäß Probleme mit den Anstiegen auf dem 220 Kilometer langen Teilstück nach Nowy Sacz, bei dem es erstmals bei der diesjährigen Rundfahrt in die Berge ging. Mit einem deutlichen Rückstand von rund neun Minuten auf Sieger Maciej Bodnar kam Kittel am Mittwoch ins Ziel.

03.08., 13:20
Tom Danielson
"Verletzt, frustriert und wütend": Tom Danielson wehrt sich gegen die Vorwürfe.

Tom Danielson hat eine positive Dopingprobe eingeräumt. Der 36-Jährige vom Team Cannondale-Garmin erklärte am Montag bei Twitter, die Nationale Anti-Doping-Agentur der USA (USADA) habe ihn am Sonntagabend darüber informiert. Bei einer Trainingskontrolle am 9. Juli sei seines Wissens eine synthetische Testosteron-Substanz gefunden worden.

02.08., 19:35
Marcel Kittel
Er kann es also noch: Marcel Kittel freut sich über seinen Sieg auf der 1. Etappe der Polen-Rundfahrt.

Marcel Kittel hat am Sonntag den Auftakt zur 72. Polen-Radrundfahrt gewonnen. Der 27-jährige Erfurter setzte sich nach 122 Kilometern rund um Warschau im Massenspurt vor dem Australier Caleb Ewan und dem Italiener Niccolo Bonifazio durch. Der Giant-Alpecin-Profi ist damit auch erster Führender in der Gesamtwertung.

01.08., 12:56
Richie Porte (li.), Christopher Froome
Fahren nun nicht mehr miteinander: Richie Porte (li.) und Tour-Gewinner Christopher Froome.

In Zukunft muss Christopher Froome ohne seinen besten Helfer auskommen: Richie Porte hat für die kommende Saison eine neue Mannschaft gefunden. Der 30 Jahre alte Radprofi aus Australien wechselt vom Team Sky um Tour-de-France-Sieger Froome zum BMC Racing Team.

07.07., 18:34
Gab der versammelten Konkurrenz das Nachsehen: Rick Zabel.
Gab der versammelten Konkurrenz das Nachsehen: Rick Zabel.

Rick Zabel hat am 45. Geburtstag seines Vaters Erik Zabel seinen ersten Sieg als Radprofi gefeiert. Der 21 Jahre alte Profi aus dem US-Team BMC setzte sich am Dienstag auf der dritten Etappe der Österreich-Rundfahrt nach 176 Kilometern im Massensprint vor dem 17 Jahre älteren Spanier Angel Vicioso durch.

19.07., 10:53
Chris Froome
Zu gut für die Tour? Chris Froome wird kritisch beäugt.

Nach der Urin-Attacke gegen Christopher Froome hat der Spitzenreiter der Tour de France die kritische Berichterstattung in den Medien für den Vorfall verantwortlich gemacht. "Ich denke, die Berichterstattung über das Rennen ist mitunter unverantwortlich, und ich gebe ihnen die Schuld dafür. Wen ich meine, wissen diese Leute selbst. Sie transportieren das negative Bild des Radsports", sagte der Brite, der am Samstag auf der Etappe nach Mende mit einem Becher mit Urin beworfen worden war.

18.07., 17:38
Stephen Cummings jubelt auf der 14. Tour-Etappe
Fing Thibaut Pinot und Romain Bardet noch ab: Stephen Cummings jubelt auf der 14. Tour-Etappe.

Stephen Cummings heißt der Gewinner der 14. Etappe der Tour de France. Der 34-jährige Brite vom Team MTN-Qhubeka gewann nach 178,5 km von Rodez nach Mende vor den beiden Franzosen Thibaut Pinot und Romain Bardet. Im Gelben Trikot des Gesamtführenden fährt weiterhin Christopher Froome (Sky). Derweil ist der deutsche Top-Sprinter André Greipel im Kampf um das Grüne Trikot gegenüber Wertungs-Spitzenreiter Peter Sagan weiter ins Hintertreffen geraten.

17.07., 14:47
Die Qual der Wahl: Simon Geschke deckt sich vor dem Start nochmal ein.

Tour de France und Ernährung - das ist eine Art Diätprogramm mit bis zu 10.000 zugeführten Kilokalorien am Tag. Auf einer Hitzeetappe in den Bergen müssen die Profis sieben bis zehn Liter Flüssigkeit trinken.

16.07., 17:35
Christopher Froome
Weiterhin unangefochten mit dem Gelben Trikot an der Spitze: Christopher Froome.

Der Spanier Joaquim Rodriguez hat die letzte von drei Pyrenäen-Etappen gewonnen und damit seinen zweiten Tagessieg bei der 102. Tour de France geholt. Der Katusha-Fahrer setzte sich am Donnerstag auf dem zwölften Teilstück über 195 Kilometer von Lannemezan zum Plateau de Beille hinauf im Alleingang vor dem Dänen Jakob Fuglsang und dem Franzosen Romain Bardet durch. Das Gelbe Trikot des Gesamtersten verteidigte der Brite Christopher Froome erfolgreich - trotz Regen und Hagel.

16.07., 13:07
Lance Armstrong
Im Fokus: Lance Armstrongs Auftritt blieb kaum einem Pressevertreter verborgen.

Déjà-vu in Frankreich: Die Rückkehr der Unperson des Radsports zur Tour de France nach seiner Enttarnung als Hochleistungs-Doper geriet - wie wohl beabsichtigt - zum großen Hype. Ähnlich bedrängt worden war Armstrong auch bei seinem Tour-Abschied 2010. Diesmal hatte er sich selbst eingeladen. Der prominente Texaner war aktiver Gast des Wohltätigkeitsrennens des britischen Ex-Fußballer Geoff Thomas auf den Spuren der 102. Tour.

15.07., 17:33
Auf der 11. Etappe nicht zu schlagen: Rafal Majka.
Auf der 11. Etappe nicht zu schlagen: Rafal Majka.

Rafal Majka aus Polen hat die 11. Etappe der 102. Tour de France im Alleingang gewonnen. Majka, der das Bergtrikot 2014 gewonnen hatte, siegte am Mittwoch in Cauterets nach 188 Kilometern mit einer Minute Vorsprung vor dem Iren Daniel Martin. Auf Platz drei kam der 22 Jahre alte Tour-Debütant Emanuel Buchmann aus Ravensburg. Der Brite Chris Froome verteidigte sein Gelbes Trikot auf der zweiten von drei Pyrenäen-Etappen ohne Mühe.

15.07., 15:58
Ivan Basso
Erfolgreich operiert und auf dem Weg der Besserung: Ivan Basso.

Der italienische Radprofi Ivan Basso ist nach seiner Hodenkrebs-Diagnose erfolgreich operiert worden. Der Eingriff am Mittwoch in Mailand verlief wie geplant, wie das Krankenhaus San Raffaele mitteilte. Dem 37-Jährigen war bei der OP der linke Hoden entfernt worden, nachdem dort ein sogenanntes Seminom - eine Form des Hodenkrebses - entdeckt wurde.

15.07., 14:50
Christopher Froome
Er hängt sie alle ab: Spitzenreiter Christopher Froome.

Mit Dopingandeutungen in Richtung Spitzenreiter Christopher Froome hat Lance Armstrong die Tour de France einmal mehr provoziert. "Froome/Porte/Sky sind sehr stark. Zu stark, um sauber zu sein? Fragt mich nicht. Ich habe keine Indizien", twitterte Armstrong nach dem famosen Sieg des Briten auf der ersten Pyrenäen-Etappe nach La Pierre-Saint-Martin. Die internationalen Pressestimmen griffen dies glatt auf.

15.07., 14:22
Dominik Nerz
Verabschiedet sich unfreiwillig von der Tour: Bora-Kapitän Dominik Nerz.

Der erkrankte Radprofi Dominik Nerz hat auf der elften Etappe der 102. Tour de France aufgegeben. Der Kapitän des deutschen Zweitliga-Teams Bora-Argon 18 klagte über Magenprobleme. "Schon gestern ging es ihm schlecht. Seine Beschwerden haben sich nicht gelindert", erklärte ein Teamsprecher am Mittwoch.


- Anzeige -

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Gute Nacht Forum von: Adler-Power - 04.09.15, 01:19 - 10 mal gelesen
Re (3): Breitenreiters Breitseite von: Kampfschwein-66 - 04.09.15, 01:10 - 21 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
04:45 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
05:00 EURO Tennis
 
05:30 EURO Tennis
 
05:40 SDTV scooore!
 
06:00 SKYS2 Golf: European Tour
 
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -