Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
29.08., 17:58
Nairo Quintana

Quintana gewinnt und holt Rot zurück

Der Kolumbianer Nairo Quintana (Movistar) hat sich bei der Spanien-Rundfahrt eindrucksvoll zurückgemeldet und auf der bislang schwierigsten Bergetappe das Rote Trikot des Gesamtführenden zurückerobert. Der 26-Jährige gewann am Montag die fordernde zehnte Etappe über 188,7 Kilometer von Lugones zur anspruchsvollen Bergankunft Lagos de Covadonga (Ehrenkategorie).


30.08., 13:49
Rick Zabel zu Katusha - Bora holt Rafal Majka
Rick Zabel
Er wechselt zum Team Katusha: Rick Zabel.

Rick Zabel wechselt von BMC zum russischen Team Katusha, Bora verpflichtet in Rafal Majka den nächsten Hochkaräter nach Weltmeister Peter Sagan. Mit Hilfe des neuen Sponsors hansgrohe rückt das Bora-Team in der kommenden Saison in die WorldTour auf.


25.07., 14:58
Chris Froome, ein Kraftwerk
Chris Froome
Geschafft: Chris Froome nach der vorletzten Etappe.

Der Mann ist ein Kraftwerk, auch wenn er nicht so aussieht. Chris Froome fährt nicht elegant, dafür umso effektiver. Er wiegt bei einer Körpergröße von 1,86 Metern nicht mehr als 67 Kilogramm. Sein Lungenvolumen beträgt acht Liter. Sein Lieblingstrikot ist gelb. Seine Berufung: Tour-Triumphator.


99. Giro d'Italia
01.06., 00:15
Nibali feiert zweiten Giro-Sieg - Arndt jubelt in Turin
Vincenzo Nibali
Giro-Sieger Vincenzo Nibali küsst die Trophäe.

Mit einer beispiellosen Aufholjagd sichert sich der Italiener Vincenzo Nibali zum zweiten Mal nach 2013 den Gesamtsieg beim Giro. Der Toursieger von 2014 verwies den Kolumbianer Chaves auf Rang zwei. Die deutschen Sprinter holten sieben Siege. Die letzte Etappe am Sonntag holte sich Nikias Arndt, der Giant-Alpecin-Profi setzte sich in 3:48,18 Stunden durch.


23.08., 19:53
Lilian Calmejane
Der Franzose Lilian Calmejane feiert seinen Sieg auf der 4. Etappe der diesjährigen Vuelta.

Nach der 4. Etappe der diesjährigen Vuelta hat es einen Wechsel an der Spitze der Gesamtwertung gegeben. Der Spanier Ruben Fernandez musste sein Rotes Trikot als Spitzenreiter an Darwin Atapuma abgeben. Beim Tagessieg des Franzosen Lilian Calmejane herrschte zwischen den Favoriten auf den Gesamtsieg ein Nichtangriffspakt.

22.08., 18:47
Tagessieger auf der dritten Etappe: Der Franzose Alexandre Geniez.
Tagessieger auf der dritten Etappe: Der Franzose Alexandre Geniez.

Der französische Radprofi Alexandre Geniez hat die dritte Etappe der Spanien-Rundfahrt gewonnen. Der FDJ-Fahrer siegte am Montag auf dem 176,4 km langen Teilstück von Marin nach Dumbria/Mirador de Ezaro mit 21 Sekunden Vorsprung auf Ruben Fernandez (Movistar). Der Spanier übernahm damit allerdings das Rote Trikot des Gesamtführenden von Ex-Weltmeister Michal Kwiatkowski (Polen/Sky).

21.08., 18:31
Ließ Michael Schwarzmann knapp hinter sich: Gianni Meersman.

Michael Schwarzmann (Bora-Argon 18) hat den Sieg auf der zweiten Etappe der Spanien-Rundfahrt nur um eine halbe Radlänge verpasst. Der 25-Jährige aus Kempten musste sich auf dem 160,8 Kilometer langen Teilstück von Ourense Thermal Capital nach Baiona nahe der galizischen Großstadt Vigo nur dem Belgier Gianni Meersman (Etixx-QuickStep) geschlagen geben. Dritter wurde der Däne Magnus Cort Nielsen (Orica-BikeExchange).

20.08., 22:29
Hat einen Vorsprung auf Alberto Contador aufgebaut: Chris Froome.

Der dreimalige Tour-Sieger Chris Froome hat zum Auftakt der 71. Spanien-Rundfahrt einen Vorsprung auf seinen vermeintlich härtesten Widersacher Alberto Contador herausgefahren. Der Brite gewann mit seinem Sky-Team am Samstag das 27,8 Kilometer lange Mannschafts-Zeitfahren in Castrelo de Miño.

12.08., 00:12
Joachim Eilers, Rene Enders, Maximilian Levy
Schieden im Teamsprint im Viertelfinale aus: Joachim Eilers, Rene Enders und Maximilian Levy.

Für die deutschen Radsportler setzt es nach den zerstobenen Medaillen-Hoffnungen auf der Straße die nächste Enttäuschung. Die erfolgsverwöhnten Teamsprinter verpassten klar eine Medaille. Der Vierer belegte beim Olympia-Comeback nach zwölf Jahren den sechsten Platz in der Qualifikation, und dürfte nur theoretische Medaillenchancen haben.

11.08., 09:40
Fabian Cancellara
Goldener Abschluss einer einzigartigen Karriere: "Spartacus" Fabian Cancellara gewinnt das Zeitfahren in Rio.

Der Schweizer Fabian Cancellara wird am Ende der Saison 2016 die große Radsport-Bühne verlassen. Nicht ohne Tony Martin und Co. vorher noch einmal standesgemäß zu zeigen, wer der beste Zeitfahrer seiner Generation ist. Acht Jahre nach Gold in Peking schnappte sich der viermalige Weltmeister auch in Rio de Janeiro überraschend die Goldmedaille.

11.08., 20:44
Johannes Fröhlinger
Er soll Giant-Alpecin als Kapitän bei der Vuelta anführen: Johannes Fröhlinger.

Radprofi Johannes Fröhlinger soll Giant-Alpecin als Kapitän bei der Vuelta a España anführen. Wie der deutsche Rad-Rennstall am Donnerstag bekanntgab, will sich die Mannschaft bei der Rundfahrt vom 20. August bis zum 11. September hauptsächlich auf Etappen für die Sprinter konzentrieren.

10.08., 20:01
Tony Martin
Es war nicht sein Tag: Tony Martin.

Frustriert, ratlos und mit leerem Blick suchte Tony Martin das Weite. Geradezu fluchtartig verließ der dreimalige Weltmeister den Ort seines wohl größten Debakels. "Im Moment bin ich wahnsinnig enttäuscht, aber das war es noch nicht", sagte Martin mit einem letzten Hauch an Kampfgeist noch knapp, dann verschwand er hinter Palmen unmittelbar am Strand von Rio de Janeiro. Den Sieg holte sich indes Fabian Cancellara.

06.08., 21:30
Greg van Avermaet
Gewann das von Stürzen überschattete olympische Straßenrennen: Greg van Avermaet.

Im wohl schwersten Straßenradrennen der Olympia-Geschichte gewinnt Greg van Avermaet Gold. Überschattet wird das Rennen von vielen Stürzen - unter anderem kommt Mitfavorit Nibali in aussichtsreicher Position zu Fall. Die Deutschen spielen keine Rolle.

08.08., 01:07
Anna van der Breggen, Emma Johansson (r.)
Moment des Glücks: Anna von der Breggen reißt im Ziel die Arme hoch.

Auch das Straßenrennen der Frauen wurde von schweren Stürzen beeinflusst. Die Niederländerin Annemiek van Vleuten kam in Führung liegend zu Fall und blieb zunächst bewegungslos am Straßenrand liegen. Den Sieg holte sich stattdessen mit Anna van Breggen ihre Teamkollegin. Als beste Deutsche wurde Lisa Brennauer mit großem Rückstand 19.


Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Das Murmeltier !!! von: 1.B-Trainer - 30.08.16, 22:24 - 35 mal gelesen
Re (4): AUBAcke ?.. von: Amitaener - 30.08.16, 22:24 - 24 mal gelesen
Re: Bremen will Gnabry kaufen ! von: Richardino - 30.08.16, 22:21 - 41 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
23:00 SDTV Kawasaki Frontale - Kashiwa Reysol
 
23:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
23:00 SKYS1 Beach-Volleyball
 
23:45 SKYS2 Fußball: DFB-Pokal
 
23:45 SKYBU Fußball: Bundesliga