Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

28.09., 18:40
Michal Kwiatkowski

Kwiatkowski siegt, Degenkolb starker Neunter

Erst scheiterte Tony Martin mit einer Soloflucht im strömenden Regen, dann verließen Kapitän John Degenkolb im Finale die Kräfte: Auch 48 Jahre nach dem Triumph von Rudi Altig geht das Warten auf einen deutschen Straßenrad-Weltmeister unvermindert weiter. Stattdessen sorgte Michal Kwiatkowski für den ersten polnischen Sieg in der 87-jährigen WM-Geschichte.

Weitere Meldungen
Auf dem Treppchen: Lisa Brennauer, Pauline Ferrand-Prevot und Emma Johansson (v.li.).

Straßenrad-Weltmeisterschaften im spanischen Ponferrada

Brennauer: "Das ist einfach meine Woche"
Jonas Bokeloh (Foto aus dem Jahr 2013)

Rad-WM in Ponferrada: Straßenradrennen der Junioren

Bokeloh holt WM-Titel im Sprint
Tony Martin

Straßenrad-WM, Zeitfahren, Elite: 20 Jahre nach Chris Boardman

Wiggins schnappt Martin Gold weg

- Anzeige -
14.09., 21:39
Contador gewinnt zum dritten Mal die Vuelta
Alberto Contador
Ließ im abschließenden Zeitfahren nichts mehr anbrennen: Vuelta-Sieger Alberto Contador.

Zum dritten Mal in sechs Jahren hat Alberto Contador die Spanien-Rundfahrt gewonnen. Er siegte vor dem Briten Chris Froome, der wie Contador bei der Tour de France im Juli nach einem bösen Sturz aufgeben musste, sich von einer schweren Verletzung aber bemerkenswert schnell erholt hat. John Degenkolb eroberte das Grüne Trikot. Den letzten Tagessieg sicherte sich der Italiener Adriano Malori in 11:12 Minuten, der vor allem davon profitierte, noch auf trockenen Straßen unterwegs gewesen zu sein.


- Anzeige -
28.07., 11:11
Ein Drittel dank Kittel
Marcel Kittel feiert seinen Triumph in Paris am Sonntag
"Das gibt dir das Recht, dich zu den besten Sprintern der Welt zu zählen": Marcel Kittel nach seinem Sieg in Paris.

In der Gesamtwertung dominierten andere, und doch haben die deutschen Radprofis der 101. Tour den France einen fetten Stempel aufgedrückt: Nach sieben von 21 Etappen stand ein deutscher Fahrer ganz oben auf dem Treppchen - Verbandspräsident Rudolf Scharping reagierte begeistert. Die nächsten Herausforderungen für Marcel Kittel & Co. warten schon.


01.06., 18:37
Quintana gewinnt als erster Kolumbianer den Giro Nairo Quintana
In Italien war er nicht zu stoppen: Nairo Quintana.

Nairo Quintana hat in 105 Jahren Giro d'Italia als erster Kolumbianer die zweitwichtigste Rundfahrt der Welt gewonnen. Nach 21 Etappen und 3445 Kilometern verwies der 24 Jahre alte Senkrechtstarter, der die große Radsportbühne im Vorjahr auf Platz zwei der Tour de France betreten hatte, seinen Landsmann Rigoberto Uran (+2:58) auf den zweiten Platz.


23.09., 17:03
Amerikaner Adrien Costa, Lennard Kämna und der Australier Michael Storer
"Ich kann das noch gar nicht realisieren": Lennard Kämna freut sich über Gold.

Acht Jahre nach dem Triumph von Marcel Kittel hat der Cottbuser Lennard Kämna bei der Straßenrad-WM in Ponferrada wieder für einen deutschen Sieg im Einzelzeitfahren der Junioren gesorgt. Der 18 Jahre alte Schüler fuhr über 29,5 Kilometer in 36:13,49 Minuten die mit Abstand beste Zeit. Bei den Frauen schnappte sich Lisa Brennauer die Goldmedaille und rundete einen aus deutscher Sicht einen perfekten Tag ab.

22.09., 19:15
Campbell Flakemore
Campbell Flakemore aus Australien wurde Weltmeister der U 23 im Kampf gegen die Uhr.

Nach einem frühen Sturz im Dauerregen von Ponferrada hat der Erfurter Maximilian Schachmann im WM-Zeitfahren der U23-Männer eine Medaille knapp verpasst. Der 20-Jährige belegte über 36,15 Kilometern in 44:27,78 Minuten den fünften Platz. Damit gingen die Fahrer des Bundes Deutscher Radfahrer am zweiten Tag der Titelkämpfe in Spanien leer aus, nachdem auch bei den Juniorinnen keine Medaille herausgesprungen war.

21.09., 12:08
Trixi Worrack
Zusammen mit Lisa Brennauer Sieger im Mannschaftszeitfahren: Trixi Worrack.

Der goldene Auftakt blieb für Tony Martin aus. Der Ausnahmefahrer musste sich mit seinem belgischen Team mit dem dritten WM-Platz im Mannschaftszeitfahren begnügen. Dabei machte ihm auch das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Dagegen holte das Specialized-Lululemon-Team mit Trixi Worrack und Lisa Brennauer zum dritten Mal in Folge den Titel.

19.09., 17:25
Tony Martin
Kann sich quälen wie kaum ein anderer: Tony Martin.

Tony Martin ist bei der WM in Ponferrada der haushohe Favorit im Einzelzeitfahren. Mit dem vierten Triumph könnte er mit Fabian Cancellara gleichziehen. "Das wird kein Selbstläufer", warnt Martin und verweist auf Olympiasieger Bradley Wiggins, Tom Dumoulin oder Adriano Malori. Vorher will er im Teamzeitfahren die goldenen Tage einläuten. Sorgen bereitet dem BDR noch John Degenkolb.

18.09., 22:43
Holte sich den Stundenweltrekord: Jens Voigt.
Holte sich den Stundenweltrekord: Jens Voigt.

Radprofi Jens Voigt, der seine Karriere eigentlich vor gut drei Wochen beendet hatte, hat noch einmal nachgelegt. Als erster Deutscher stellte der 43-Jährige einen Stundenweltrekord auf. Im Velodrom von Grenchen in der Schweiz fuhr der nimmermüde Veteran 51,115 Kilometer.

16.09., 19:17
John Degenkolb
Die Vuelta fordert ihren Tribut: John Degenkolb muss pausieren.

Nach seiner starken Vorstellung bei der Vuelta musste der deutsche Radprofi John Degenkolb (Giant-Shimano) einen gesundheitlichen Rückschlag einstecken. Wegen eines angeschwollenen Lymphknotens in der Lendengegend musste sich Degenkolb nach der Rückkehr aus Spanien direkt ins Krankenhaus in seiner Wahl-Heimat Frankfurt begeben. Sein Start im WM-Straßenrennen am 28. September in Ponferrada ist für den deutschen Kapitän aber wohl nicht in Gefahr.

11.09., 18:21
Entspannter Sieger: Fabio Aru.
Entspannter Sieger: Fabio Aru.

Die 69. Vuelta bleibt spannend. Drei Tage vor dem Ende am Sonntag konnte Alberto Contador seine Führung im Gesamtklassement verteidigen, obwohl er am Donnerstag Boden einbüßte. Der Brite Froome kämpfte sich durch eine beherzte Attacke auf Rang zwei vor.

26.08., 15:15
Jens Voigt
Paradedisziplin: Jens Voigt "nervte" seine Kollegen gerne mit Attacken.

"Keine Leiden mehr", sagte Jens Voigt, kurz nachdem der 42-Jährige in Colorado das letzte Profi-Radrennen seines Lebens bestritten hatte. Der ewige Ausreißer, der Mann, der bildlich gesehen immer mit dem Messer in den Zähnen in die Pedale trat, hat in seiner 17-jährigen Karriere als Radprofi das dieser Sportart immanente Sich-Quälen-Können verkörpert wie kaum ein anderer.

10.09., 17:44
John Degenkolb
Auf der Zielgeraden derzeit von niemand zu halten: John Degenkolb.

John Degenkolb hat am Mittwoch bereits seinen vierten Etappensieg bei der diesjährigen Spanien-Rundfahrt gefeiert. Der Erfurter setzte sich auf dem 17. Tagesabschnitt nach einem Massenspurt in A Coruna durch. Nach 190,7 Kilometern fuhren der Australier Michael Matthews und Fabian Cancellara aus der Schweiz auf die Plätze zwei und drei. In der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen, Alberto Contador führt das Ranking weiterhin an.

08.09., 18:55
Alberto Contador
Alberto Contador gewann die Königsetappe und steht vor dem Gewinn der diesjährigen Vuelta.

Die Königsetappe der 69. Vuelta über 160,5 Kilometern und insgesamt vier Anstiegen der 1. Kategorie hatte es in sich: Alberto Contador baute seine Führungin der Gesamtwertung aus, Chris Froome kämpfte sich fast auf den zweiten Platz vor und zwei Profis sahen nach einer Schlägerei auf dem Rad die Rote Karte von der Jury. Freiwillig stieg Tony Martin von seinem Arbeitsgerät.

07.09., 18:22
Przemyslaw Niemiec
Rettete sich vor den Favoriten in der Gesamtwertung ins Ziel: Przemyslaw Niemiec.

Der polnische Przemyslaw Niemiec hat die 15. Etappe der 69. Vuelta in Logos de Covadonga gewonnen. Nach 152 Kilometern verwies der Solosieger den Spanier Alejandro Valverde mit wenigen Sekunden Rückstand auf den zweiten Platz. Dessen Landsmann Alberto Contador büßte zwar Boden auf Valverde ein, behauptete am Sonntag aber sein Rotes Trikot als Spitzenreiter im Gesamtklassement.

06.09., 18:30
Ryder Hesjedal
Ryder Hesjedal gewann die Bergankunft in La Camperona.

Alberto Contador steuert weiter seinem dritten Sieg bei der Spanien-Rundfahrt entgegen. Konkurrent Alejandro Valverde griff auf der 14. Etappe am Schlussanstieg zu früh an und verlor am Ende Zeit. Christopher Froome und Joaquin Rodriguez machten ein paar Sekunden gut. Den Sieg bei der Bergankunft in La Camperona holte sich Ryder Hesjedal.


- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
1:0 Dortmund von: mia_san_mia - 01.10.14, 20:53 - 3 mal gelesen
Re: Weltfussballtippspiel 2014/15 6. Spieltag von: seinfeld67 - 01.10.14, 20:27 - 3 mal gelesen
Re: Trainertippspiel 2014/15 Spieltag 6 von: seinfeld67 - 01.10.14, 20:20 - 3 mal gelesen

Facebook

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
21:05 EURO Wednesday Selection
 
21:10 EURO Polo
 
22:00 SP1 Handball Live - Die DKB Handball-Bundesliga
 
22:10 SDTV Highlights Sky Bet Championship
 
22:15 EURO Golf Club
 
- Anzeige -

- Anzeige -