Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.01., 18:30
Richie Porte

Porte triumphiert bei Ewans viertem Streich

Der australische Radprofi Richie Porte hat zum ersten Mal die Tour Down Under in seiner Heimat gewonnen. Nach sechs Etappen behauptete der 31-Jährige vom Team BMC am Sonntag in Adelaide seine Führung im Gesamtklassement vor dem Kolumbianer Esteban Chaves.

Weitere Meldungen
Dmytro Grabovsky (Archivbild von 2005)

Ehemaliger U-23-Weltmeister stirbt im Alter von nur 31 Jahren

Radsport trauert um Dmytro Grabovsky
Richie Porte

5. Etappe: McLaren Vale - Adelaide (151,50 km)

Porte öffnet die Tür zum Gesamtsieg
Caleb Ewan und Peter Sagan

Tour Down Under, 4. Etappe: Bora-hansgrohe-Star wird Zweiter

Ewan erneut schneller als Sagan

16.10., 16:02
Deutsches Fiasko in der Wüste - Sagan holt WM-Titel
Peter Sagan
War auf der leicht ansteigenden Zielgeraden nicht zu bremsen: Peter Sagam holte den Titel.

Ein Moment der Unachtsamkeit hat gereicht, und schon war der Traum vom ersten deutschen Weltmeister seit 1966 beendet. Nach einer Windkantenattacke waren die deutschen Sprintstars im WM-Straßenrennen frühzeitig abgehängt.


Radsport - Jedermannrennen
19.09., 16:09
Der Vergleich: Maratona vs. Ötztaler
Letzte große Hürde beim Ötztaler: Am Timmelsjoch gehen sprichwörtlich die Lichter aus.

Sie ist eifrig, sehr eifrig, die Hobby-Wettkampf-Rennradszene. Vor diesem Hintergrund wächst auch europaweit die Zahl der so genannten Jedermann-Marathons rasant. Doch Wachstum hin oder her, die Maratona dles Dolomiti und der Ötztaler Radmarathon waren, sind und bleiben Stars in der Radsportwelt der so genannten Jedermänner. Der kicker unterzieht die beiden Klassiker einem Vergleich.


12.09., 16:10
Quintana entzaubert Toursieger Froome
Der König von Spanien und seine Widersacher: Nairo Quintana, Chris Froome und Jhoan Esteban Chaves (v.l.).

Bei der Tour war Chris Froome schier übermächtig. Dass der Brite aber nicht unschlagbar ist, beweist Nairo Quintana bei der Vuelta eindrucksvoll. Der Kolumbianer ist in den spanischen Bergen der Chef.


25.07., 14:58
Chris Froome, ein Kraftwerk
Chris Froome
Geschafft: Chris Froome nach der vorletzten Etappe.

Der Mann ist ein Kraftwerk, auch wenn er nicht so aussieht. Chris Froome fährt nicht elegant, dafür umso effektiver. Er wiegt bei einer Körpergröße von 1,86 Metern nicht mehr als 67 Kilogramm. Sein Lungenvolumen beträgt acht Liter. Sein Lieblingstrikot ist gelb. Seine Berufung: Tour-Triumphator.


99. Giro d'Italia
01.06., 00:15
Nibali feiert zweiten Giro-Sieg - Arndt jubelt in Turin
Vincenzo Nibali
Giro-Sieger Vincenzo Nibali küsst die Trophäe.

Mit einer beispiellosen Aufholjagd sichert sich der Italiener Vincenzo Nibali zum zweiten Mal nach 2013 den Gesamtsieg beim Giro. Der Toursieger von 2014 verwies den Kolumbianer Chaves auf Rang zwei. Die deutschen Sprinter holten sieben Siege. Die letzte Etappe am Sonntag holte sich Nikias Arndt, der Giant-Alpecin-Profi setzte sich in 3:48,18 Stunden durch.


26.12., 00:05
John Degenkolb
John Degenkolb besuchte kurz vor Weihnachten die Stelle seines Unfalls im Januar 2016.

Den 23. Januar 2016 wird John Degenkolb wohl nie mehr vergessen, selbst wenn er sich an das einschneidende Erlebnis an diesem Tag nicht wirklich erinnern kann: Nicht an die Sekunden, als das Auto einer Engländerin in die Trainingsgruppe des Radteams Giant Alpecin krachte und neben ihm noch fünf weitere Profis teils schwer verletzt wurden. Knapp ein Jahr später kehrte der Klassikerjäger an die Unfallstelle an der Costa Blanca zurück.

20.12., 14:35
Bradley Wiggins
Soll laut Angaben von Sky-Teamchef Dave Brailsford im Jahr 2011 Hustenlöser empfangen haben: Bradley Wiggins.

Die ominöse Paketlieferung an den früheren Tour-de-France-Sieger Bradley Wiggins aus dem Jahr 2011 soll Hustenlöser enthalten haben. Das sagte Sky-Teamchef Dave Brailsford vor dem Parlamentsausschuss. Es handelt sich demnach um das Mittel Fluimucil, das von der Welt-Anti-Doping-Agentur zugelassen ist. Laut Brailsford habe er die Informationen vom Sportarzt Richard Freeman erhalten, Beweise oder Belege konnte er nicht vorlegen.

13.12., 17:56
Peter Sagan
Bescheidenheit ist nicht seine Stärke: Peter Sagan.

Peter Sagan, neuverpflichteter Star im deutschen Team Bora-hansgrohe, fühlt sich gut aufgehoben. Im ersten Trainingslager in Spanien war er vom Ambiente angetan. Den Profiradsport im allgemeinen hält der Slowake für "sehr sauber".

12.12., 18:43
Stig Broeckx fuhr auch nach seinem Unfall immer mit
Das Team hat seinen Fahrer nicht vergessen: Stig Broeckx fuhr auch nach seinem Unfall immer mit.

Der Belgier Stig Broeckx ist nach über einem halben Jahr aus dem künstlichen Koma erwacht. Das bestätigte der Teamarzt des belgischen Radrennstalls Lotto-Soudal am Montag auf Mallorca. Ein Comeback auf dem Rennrad wird es aber nicht geben.

04.12., 22:19
Er hat klare Ziele: Tony Martin.
Er hat klare Ziele: Tony Martin.

Das meist benutzte Wort bei der Teampräsentation der Radsportequipe Katusha Alpecin im spanischen Benidorm? Neustart, logisch, liegt doch auf der Hand, beziehungsweise indirekt im Namen des Teams.

02.12., 17:20
Peloton vor dem Vogelnest
Das Peloton im Jahr 2012 vor dem Pekinger Olympiastadion "Vogelnest".

Zwei Jahre nach dem ersten Versuch kehrt der Profi-Rennradsport nach China zurück. Wie die UCI bekanntgab, soll im Oktober 2017 eine "Tour of Guangxi" im Süden des Riesenreichs den Abschluss der WorldTour bilden. Wann genau das sechstägige Rennen über die Bühne gehen wird, steht noch nicht fest.

26.11., 22:00
Sturz
Um Stürze im Peloton zu vermeiden, wird über eine Reduzierung des Starterfelds diskutiert.

Die WorldTour-Saison 2016 war von etlichen schweren Stürzen geprägt, im Frühjahr verstarb der belgische Radsprofi Antoine Demoitié, sein Landsmann Stig Broeckx lag lange im Koma, erholte sich zum Glück aber. Die Stürze zogen eine Diskussion zur Verbesserung der Sicherheit nach sich. Dazu kündigten die großen Veranstalter an, die Teamaufgebote zu reduzieren. Der Radsport-Weltverband (UCI) widersprach aber.

17.11., 13:00
John Degenkolb
John Degenkolb hätte sich von der Teamleitung Giant-Alpecins mehr Unterstützung bei den Klassikern gewünscht.

Der zur US-Mannschaft Trek-Segafredo gewechselte Radprofi John Degenkolb hat seine frühere Teamführung bei Giant-Alpecin kritisiert. "Ich hatte zu wenig Einfluss auf Dinge, die mich als Fahrer betrafen. Die Teamkollegen haben gut für mich gearbeitet, aber ich mochte nicht das Vorgehen der Teamleitung", sagte der Mailand-Sanremo- und Paris-Roubaix-Sieger von 2015 dem Internetportal "cyclingnews".

17.11., 13:10
Thomas Dekker
Zeichnet ein düsteres Bild: Ex-Profi Thomas Dekker.

Blut-Transfusionen, Drogen und Prostituierte: Der 2015 zurückgetretene Radprofi Thomas Dekker aus den Niederlanden hat ein Enthüllungsbuch über sich und sein Team Rabobank geschrieben. "Thomas Dekker - mein Gefecht" ist eine Art Sittengemälde des Profiradsports zwischen 2007 und 2014.

13.11., 18:35
Peter Spreng
Peter Spreng bei seiner Wiederwahl als BDR-Vizepräsident im Jahr 2013.

Zwei Rücktritte aus der Verbandsspitze haben für erhebliche Turbulenzen im Bund Deutscher Radfahrer (BDR) gesorgt. Der zurückgetretene Scharping-Vertreter Peter Streng hat sich gegen massive Vorwürfe gewehrt und will einen Anwalt einschalten. "Ich bin kein Nazi", sagte der Funktionär, dem fremdenfeindliche und rechtspopulistische Positionierungen in der Öffentlichkeit vorgeworfen worden waren. Darüber hatte auch das Fachmagazin "Tour" berichtet.

11.11., 20:00
Manfred Schwarz (Archivbild von 2009)
Der zurückgetretene BDR-Vizepräsident Manfred Schwarz - hier ein Bild aus dem Jahr 2009 - sieht sich zu Unrecht in die rechte Ecke gestellt.

Unruhe im Bund Deutscher Radfahrer: Früher sorgte meist das Thema Doping für Ärger in der Verbandsspitze. Jetzt traten zwei Vizepräsidenten zurück. Ihnen werden rechtspopulistische Ansichten und deren Veröffentlichung angekreidet. Der zurückgetretene BDR-Vizepräsident Manfred Schwarz wehrt sich gegen die Anschuldigungen.

10.11., 23:00
Peter Streng
Nach seinen umstrittenen Äußerungen ist Peter Streng von seinem Amt als BDR-Vizepräsident zurückgetreten.

Beim Bund Deutscher Radfahrer (BDR) sind am Donnerstag der stellvertretende Präsident Peter Streng und der Vizepräsident Kommunikation, Michael Schwarz, zurückgetreten. Dies teilte der BDR mit. Hintergrund sind umstrittene Äußerungen der beiden Funktionäre.


Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Wettbüro Drei geöffnet: 18. Spieltag 2017 von: BridgetW - 24.01.17, 12:21 - 0 mal gelesen
Re (3): Getippt ist Getippt ist Getippt von: BridgetW - 24.01.17, 12:21 - 0 mal gelesen
Re (5): Immer langsam mit die Pferdchen von: Brazzo72 - 24.01.17, 12:13 - 7 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
12:30 EURO Tennis
 
12:45 SKYS2 Fußball: DFB-Pokal
 
13:00 SDTV Highlights
 
13:30 EURO Tennis
 
13:30 SDTV Highlights
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun