Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

10.07.2012, 11:40

US-Torhüterin überzeugt USADA

Doping ohne Wissen: Solo darf nach London

Mit einer Verwarnung kam die US-Nationaltorhüterin Hope Solo nach ihrem positiven Dopingtest davon. Die 30-Jährige darf bei den Olympischen Spielen in diesem Sommer teilnehmen und ihren Titel von Peking verteidigen. Dies ließ die nationale Anti-Doping-Agentur USADA am Montag (Ortszeit) wissen. Solo war Mitte Juni auf eine verbotene Substanz getestet worden, hatte jedoch glaubhaft versichert, diese unwissentlich genommen zu haben.

- Anzeige -
Ist bei den Spielen am Start: US-Nationalkeeperin Hope Solo.
Ist bei den Spielen am Start: Hope Solo.
© Getty Images Zoomansicht

Ein persönlicher Arzt habe Solo das Diuretikum (ausschwemmendes Medikament) verschrieben, ohne ihr mitzuteilen, dass diese Art von Arzneimitteln auf der Dopingliste stehen. Da Solo ihre Unwissenheit glaubhaft versicherte, bleibt es bei einer Verwarnung durch den Verband.

Die Vize-Weltmeisterin von 2011 darf nun also am olympischen Fußballturnier der Frauen in Großbritannien mitmachen.

Die Frauenfußball-Nationalmannschaft der USA tritt nach ihrem Goldgewinn von Peking als Titelverteidiger an. Auch 2004 in Athen hatten die US-Girls triumphiert. Vor vier Jahren war Solo Stammtorhüterin. In Athen war sie noch nicht zum Einsatz gekommen.

Die USA treten in Glasgow und Manchester in der Vorrundengruppe G gegen Frankreich, Kolumbien und Nordkorea an. Die beiden Gruppenersten der drei Gruppen sowie die zwei besten Dritten ziehen ins Viertelfinale ein. Die deutsche Mannschaft ist nicht am Start.

10.07.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Solo

Vorname:Hope
Nachname:Solo
Nation: USA
Verein:Boca Raton magicJack
Geboren am:30.07.1981

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -