Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

23.11.2012, 23:46

Deutschlands Skispringer verpassen Podestplatz

Mixed-Weltcup: Vogt patzt, Freund überzeugt

Die Erwartungen an das deutsche Skisprung-Mixed-Team waren hoch. Beim ersten Weltcup des neu etablierten Wettbewerbs konnten die ambitionierten DSV-Adler sie durch Rang vier nicht erfüllen. Während sich Severin Freund in Lillehammer bereits in ansprechender Form zeigte, muss Carina Vogt in diesem Skisprungwinter noch deutlich an Weite zulegen.

Severin Freund
Immerhin Severin Freund (hier eine Flugstudie aus dem Frühling 2012) überzeugte in Lillehammer.
© picture allianceZoomansicht

Für Ulrike Gräßler, Richard Freitag, Carina Vogt und Severin Freund waren in Norwegen letztlich 875,7 Zähler zu notieren - zu wenig für den anvisierten Stockerl-Platz. Vor allem die schwache Leistung von Vogt verhinderte, dass die DSV-Athleten ein besseres Ergebnis verbuchen konnten. Die Degenfelderin rutschte beim ersten Versuch förmlich über den Schanzentisch. Die 68 Meter, nach denen Vogt landete, bedeuteten die schlechtesten Wettkampfweite aller Starter.

"Ich weiß nicht, woran es lag. Nervös war ich nicht, ich habe ja schon ein paar Mannschaftsspringen mitgemacht. Ich muss das Ganze noch mal analysieren", suchte die 20-Jährige anschließend selbst nach einer Erklärung. Die Tatsache, dass Vogt mit 82 Metern auch im Finaldurchgang unter ihren Möglichkeiten blieb, erwies sich als zu große Hypothek, um einen Platz auf dem Podium herauszuspringen.

- Anzeige -

Freund fühlt sich gut - Kofler & Co. disqualifiziert

Besonders Freitag und Freund, die beiden Vorzeigespringer von Männer-Bundestrainer Werner Schuster, präsentierten sich nämlich am Vortag des ersten Einzelspringens auf der Normalschanze in passabler Verfassung. Für Freund, der im Frühling noch eine Bandenscheibenoperation über sich ergehen hatte lassen müssen, galt dies besonders. Der Rastbüchler überzeugte in beiden Durchgängen mit guter Frühform: "Ich fühle mich richtig gut. Das war ein solider Wettkampf-Einstieg", kommentierte der Bayer seine Leistung im Nachgang.

Den ersten Saisonsieg schnappte sich Gastgeber Norwegen (983,1 Zähler). Auf den Plätzen zwei und drei reihten sich Japan (966,0) und Italien (899,0) ein. Bei den favorisierten Österreichern war die Laune sogar noch schlechter als bei den meisten ihrer deutschen Kollegen. Das prominent besetzte Team Austria wurde nach dem ersten Durchgang disqualifiziert. Der Anzug von Andreas Kofler war nicht regelkonform.

23.11.12
 
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
   

Livescores

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Kellers System oder anderes Personal von: Linden06 - 16.04.14, 10:41 - 1 mal gelesen
Re: Kellers System oder anderes Personal von: Ebbe_the_best - 16.04.14, 10:40 - 2 mal gelesen
Re (7): Neuer droht auszufallen... von: BlackPearl69 - 16.04.14, 10:36 - 10 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
10:45 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
10:50 SDTV FC Reading - Leicester City
 
11:00 SKYS2 Golf: US Masters
 
11:15 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
11:15 SKYS1 Fußball: DFB-Pokal
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

- Anzeige -