Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.11.2018, 20:59

EHF-Cup, 3. Runde: 29:31-bei Aalborg

Füchse müssen bangen - Hannover auf Kurs

Die Füchse Berlin haben sich um eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel der dritten Qualifikations-Runde des EHF-Cup gebracht. Beim dänischen Meister Aalborg HB setzte es eine knappe Niederlage. Besser machte es da schon die TSV Hannover-Burgdorf.

Hans Lindberg
Verlor mit den Füchsen in seiner Heimat: Der Däne Hans Lindberg.
© imagoZoomansicht

Die Berliner verloren eine lange Zeit ausgeglichene Begegnung bei Aalborg HB mit 29:31 (13:13). Ausschlaggebend war die Tatsache, dass die Dänen frischer aus der Pause kamen und sich zwischenzeitlich mit drei Toren absetzten. Mit jeweils sechs Treffern ragten bei den Hausherren Sebastian Barthold und Mark Strandgaard Petersen heraus. Zwei Top-Torjäger hatten auch die Berliner: Der dänische Nationalspieler Hans Lindberg und Bjarki Elisson trafen ebenfalls sechsmal. Das Rückspiel steigt am Sonntag, den 25. November, in der Berliner Max-Schmeling-Halle. Dann benötigt das Team von Trainer Velimir Petkovic einen Sieg mit drei Toren Differenz - zwei Treffer würden auch reichen, sofern mehr Tore fallen als im Hinspiel.

Hannover-Burgdorf feiert Schützenfest

Besser machte es da schon die TSV Hannover-Burgdorf, die ihr Heimspiel gegen Benfica Lissabon klar mit 41:36 (26:18) gewann. Bester Schütze in dem torreichen Spiel war der Däne Morten Olsen mit zwölf Treffern. Am 24. November steigt das Rückspiel in Portugal.

drm

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine