Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
26.05.2018, 20:44

Handball, Champions League, Final Four

Nantes überrascht PSG, Montpellier Skopje

Dominik Klein hat mit seinem Club HBC Nantes durch einen unerwarteten Sieg gegen Favorit Paris Saint-Germain das Finale der Champions League erreicht. Vor 20 000 Zuschauern in der ausverkauften Kölner Arena setzte sich der Außenseiter am Samstag im Halbfinale mit 32:28 (17:14) gegen das Star-Ensemble aus Paris um den deutschen Nationalmannschaftskapitän Uwe Gensheimer durch. Nun geht es gegen Montpellier.

Überraschungserfolg: Nantes besiegte PSG und steht im Finale der Champions League.
Überraschungserfolg: Nantes besiegte PSG und steht im Finale der Champions League.
© imagoZoomansicht

Damit verpasste PSG erneut das angestrebte Endspiel. Nantes trifft im Finale am Sonntag auf Montpellier HB, das den Titelverteidiger Vardar Skopje (Mazedonien) mit 28:27 bezwang. "Das ist eine unglaubliche Geschichte, dass ich in meinem letzten internationalen Spiel in dieser Arena ein Champions-League-Finale bestreite", sagte Klein, der nach dieser Saison seine Karriere beendet. Für den 34-Jährigen ist es bereits das siebte Champions-League-Finale, allerdings erstmals nicht mit dem THW Kiel.

Klein erzielte drei Tore, Gensheimer war lediglich einmal erfolgreich. Nantes lag ab dem 7:6 permanent in Führung, zeitweise mit sechs Toren Differenz. Beim 29:28 wurde es noch einmal spannend, aber dann machte Klein mit seinem dritten Tor den Finaleinzug perfekt.

Das zweite Halbfinale war ein echter Thriller. Montpellier lag bis zur vorletzten Minute gegen Skopje permanent in Führung, dann glich Skopje zum 27:27 aus. Durch einen Treffer des Argentiniers Diego Simonet 19 Sekunden vor dem Ende sicherte sich Montpellier 15 Jahre nach dem bislang einzigen Champions-League-Sieg den Finaleinzug.


HBC Nantes - Paris St. Germain 32:28 (17:14)

Tore HBC Nantes: K. Lazarov 8/7, Tournat 8, Balaguer 4, Klein 3, Lagarde 3, Nyokas 3, Claire 2, Gurbindo 1
Paris St. Germain: Remili 6, M. Hansen 5/1, Abalo 4, N. Karabatic 4, Sagosen 3, Kounkoud 2, Nielsen 2, Gensheimer 1, L. Karabatic 1
Schiedsrichter: Martin Gjeding (Dänemark)/Mads Hansen (Dänemark)
Zuschauer: 19250
Strafminuten: 10 / 8
Disqualifikation: - / -

Vardar Skopje - Montpellier HB 27:28 (11:14)

Tore Vardar Skopje: Borozan 6, Cindric 6, Cupic 5/3, Maqueda 4, Moraes Ferreira 2, Canellas 1, Dibirow 1, Kristopans 1, Stoilov 1
Montpellier HB: Porte 8, Guigou 7/4, Richardson 6, Fabregas 3, Truchanovicius 3, Simonet 1
Schiedsrichter: Jonas Eliasson (Island)/Anton Palsson (Island)
Zuschauer: 19250
Strafminuten: 6 / 8
Disqualifikation: - / -

dpa

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine