Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.01.2018, 18:45

Handball-EM in Kroatien: Deutschland vs. Montenegro

Ticker: Dank Gensheimer und Wolff - klarer Auftaktsieg!

Deutschland gegen Montenegro - das Auftaktspiel für den Titelverteidiger bei der EM in Kroatien im Ticker.

Uwe Gensheimer
Bester Torschütze der deutschen Mannschaft: Siebenmeter-Spezialist Uwe Gensheimer.
© Getty ImagesZoomansicht

+++ Fazit: Wolff Spieler des Spiels +++
Torwart Andreas Wolff wird nach dem Kantersieg zum Spieler des Spiels gewählt. Kapitän Uwe Gensheimer, mit neun Treffern bester Schütze, zeigte sich im ZDF zufrieden über das variable Angriffsspiel - "aber auch unsere Deckung hat gut funktioniert". "Andi hat ein Topspiel gemacht", geht Gensheimers Gratulation an den Torwart.

+++ Schluss: Deutschland - Montenegro 32:19 +++
Am Ende steht der erwartete Auftaktsieg der deutschen Mannschaft. Mit 32:18 fällt dieser jedoch deutlicher aus als gehofft. Von Beginn an agierte der Favorit konzentriert und entschlossen, konnte sich auf gute Torhüterleistungen verlassen. Fäth, noch Berlin, bald Mannheim, sowie Lipovina per Kempa-Trick stellten den 32:19-Endstand her. Janke sieht kurz vor Schluss mit der dritten Zeitstrafe noch die Rote Karte - eine Sperre gibt es dafür freilich nicht.

+++ 58. Minute: Deutschland - Montenegro 31:17 +++
Die Torhüter dürfen sich zeigen. Erst hält Heinevetter artistisch, auf der anderen Seite pariert Mijuskovic gegen Groetzki. Doch Drux hat wenige Sekunden später die Antwort und entzaubert den Schlussmann - 31:17. Dann wieder Heinevetter mit seiner dritten Parade bei Bozovics sehenswertem Rückhandwurf. Zweieinhalb Minuten noch.

+++ 55. Minute: Deutschland - Montenegro 30:17 +++
Andreas Wolff hat mittlerweile Feierabend. Der Berliner Silvio Heinevetter ist drauf - und fügt sich auch gleich mit einer Parade ein. Wolff wird draußen am Fuß behandelt, es scheint aber nichts Ernstes zu sein. Gensheimer (9) und Drux (4) sorgen für die Tore 28 und 29. Vujovic verkürzt mit einem Siebenmeter auf 17:29. Im Gegenzug macht Wiencek die 30 vom Kreis voll.

+++ 49. Minute: Deutschland - Montenegro 27:14 +++
Achtes Tor von Kapitän Gensheimer - diesmal nicht vom Strich, sondern nach dem Tempogegenstoß! Zuvor hatte Drux auch eingenetzt. Die "Bad Boys" lassen sich die Butter nicht vom Brot nehmen. Zehn Minuten noch ...

+++ 45. Minute: Deutschland - Montenegro 25:14 +++
Sportdirektor Oliver Roggisch und die DHB-Verantwortlichen können sich am Spielfeldrand entspannt zurücklehnen. Denn 15 Minuten vor dem Ende bleibt Deutschland mit zweitstelligem Vorsprung im Gleis. Selbst, als Weinhold und Weber zwei Minuten schlucken müssen, brennt nichts an. Häfner trifft in Unterzahl zum 24:12, nach Vujovics 14:25 nimmt Prokop eine weitere Auszeit und fordert, "dass wir uns weiter konzentrieren".

+++ 41. Minute: Deutschland - Montenegro 23:12 +++
Ab und an zeigt Montenegro nun auch Klasse und EM-Format. Doch der Vorsprung bleibt komfortabel wie ein Daunenkissen, weil Gensheimer vom Siebenmeterstrich eiskalt agiert und Kohlbacher den Tempogegenstoß erfolgreich abschließt. Auf der Gegenseite bleibt Wolff betonhart wie eine Wand, ehe wieder Kohlbacher einen blitzschnellen Ballvortrag veredelt. Drittes Tor für den wuchtigen Mann.

+++ 35. Minute: Deutschland - Montenegro 18:10 +++
Groetzki setzt ein erstes Highlight in der zweiten Hälfte, eilt nach Ballverlust zurück und pariert per Hechtsprung, bevor die Kugel ins leere Tor geht. Wolff hatte außen ausgeharrt während des DHB-Angriffs. Der Franke Weinhold mit links und Lasica sind bislang die einzigen Torschützen nach Wiederbeginn.

+++ Pause: Deutschland - Montenegro 17:9 +++
Die erste Spielhälfte ist vorüber, Deutschland hat einen guten Start ins Turnier erwischt. Genährt durch einen 9:0-Lauf Mitte des Durchgangs geht es mit 17:9 in die Kabinen. Gensheimer und Sevaljevic stellen mit Siebenmetern den Endstand zur Pause her. Gensheimer ist mit fünf Treffern bislang bester Schütze, gefolgt von Weber (3), Weinhold und Kühn (je 2). Wolff parierte sieben von 16 Würfen und damit 44 Prozent. Beim Gegner ragt Lipovina mit vier Toren heraus, die beiden Torhüter Mijatovic (14 Prozent) und Mijuskovic (29) sehen kaum Land.

+++ 28. Minute: Deutschland - Montenegro 15:6 +++
Wieder pariert Wolff unterstützt von Kühn und ballt die Faust! Drux leistet sich auf der Gegenseite einen der wenigen technischen Fehler. Andjelic trifft leicht abgefälscht zum 6:14. Montenegro in dieser Phase wieder etwas besser im Spiel. Der Hannoveraner Häfner antwortet mit großer Wucht ins rechte Tordreieck zum 15:6.

+++ 24. Minute: Deutschland - Montenegro 14:4 +++
Nach elfeinhalb Minuten ohne Tor kann sich Simovic am Kreis durchsetzen und Wolff überwinden. Mal wieder ein zarter Torjubel bei der Mannschaft vom Balkan. Gensheimer kontert geschwind mit seinem vierten Treffer - 14:4.

+++ 22. Minute: Deutschland - Montenegro 13:3 +++
Drux mit dem sehenswerten Dreher von halblinks! Dann Reichmann mit dem Tempogegenstoß, es wird überdeutlich nun. Deutschland führt mit 13:3 und blickt auf einen 9:0-Lauf zurück.

+++ 18. Minute: Deutschland - Montenegro 8:3 +++
Wolff pariert in dieser Phase gleich mehrfach stark. Im Gegenzug schließt einmal Wiencek im Nachfassen wuchtig ab. Er und Kühn stellen auf 8:3, ehe Weinhold zwei Strafminuten kassiert.

+++ 14. Minute: Deutschland - Montenegro 6:3 +++
Lasica reißt Pekeler am Kreis um, Siebenmeter für Deutschland. Und diesmal überwindet Gensheimer Mijatovic und erhöht auf 6:3.

+++ 12. Minute: Deutschland - Montenegro 4:3 +++
Janke muss schon zum zweiten Mal von der Platte. Das DHB-Team damit schon wieder in Unterzahl.

+++ 6. Minute: Deutschland - Montenegro 3:1 +++
Weinhold und zweimal Weber sorgen für eine schnelle 3:1-Führung der deutschen Mannschaft. Dann kassiert Janke jedoch die erste Zeitstrafe und Gensheimer vergibt den ersten Siebenmeter.

+++ 1. Minute: Deutschland - Montenegro 0:0 +++
Anwurf in der Arena in Zagreb. Deutschland in Weiß und Schwarz, Montenegro in Rot.

aho

Deutschland reist als Titelverteidiger an
Arenen, Favoriten, Rekorde: Elf Fakten zur EM
Elf Fakten: Die 13. Handball-EM wirft ihre Schatten voraus.
Kontinentales Kräftemessen

Die 13. Handball-Europameisterschaft steigt im Januar in Kroatien. Die deutsche Mannschaft reist als Titelverteidiger und Mitfavorit an. Im Vorfeld hat kicker online elf Fakten zum kontinentalen Kräftemessen zusammengestellt.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Livescores

Beginn Heim   Gast Erg.
18.08. 15:00
Aue
- -:-
 
- -:-
 
- -:-
 
18.08. 16:00 - -:-
 
- -:-
 
- -:-
 
- -:-
 
- -:-
 
18.08. 16:30 - -:-
 
- -:-
 

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
11:35 ARD Sportschau
 
11:45 EURO Radsport
 
12:00 SDTV 250 Great Goals
 
12:00 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
12:30 SDTV Life is a Pitch
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine