Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.10.2017, 16:39

HBL, Sonntag: Magdeburg gewinnt gegen Wetzlar

Füchse sind Erster - Punkt für N-Lübbecke

Nach sieben Siegen in sieben Spielen stehen die Füchse Berlin an der Spitze der Handball-Bundesliga. Am Sonntag gelang den Hauptstädtern ein 36:23-Heimerfolg über den TBV Lemgo. Verfolger Leipzig patzte überraschend gegen den zuvor punktlosen Schlusslicht N-Lübbecke zu Hause (26:26), Gummersbach gewann in Stuttgart mit 26:22. Im Nachmittagsspiel gewann Magdeburg gegen Wetzlar.

Velimir Petkovic
Einfach nicht zu stoppen: Petar Nenadic von den Füchsen Berlin traf gegen Lemgo zehnmal.
© imagoZoomansicht

Vor 7449 Zuschauern im heimischen Fuchsbau ließen die Berliner gegen den TBV Lemgo nichts anbrennen. Die Mannschaft von Trainer Velimir Petkovic setzte sich gegen die Ostwestfalen mit 36:23 (17:8) durch und löste mit dem siebten Sieg im siebten Spiel (14:0 Punkte) Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen (14:2), der am Samstag in der Champions League erfolgreich war, als Spitzenreiter ab. Der Serbe Petar Nenadic (10) und Nationalspieler Steffen Fäth (5) waren die erfolgreichsten Werfer der Füchse.

Auch Magdeburg machte seine Hausaufgaben gegen Wetzlar, die Bördestädter gewannen mit 31:29 (16:16) und kletterten auf Rang drei. Bester Werfer beim SCM war Michael Damgaard mit acht Toren, Wetzlars Mirkulovski traf sechsmal.

Überraschend zum ersten Saisonpunkt kam der TuS N-Lübbecke. Der Aufsteiger trotzte Gastgeber SC DHfK Leipzig ein 26:26 (16:10) ab, vergab dabei jedoch in der Schlussphase einen Vier-Tore-Vorsprung und damit einen durchaus möglichen Sieg. Die Sachsen verhinderten mit dem Schlussspurt vor 3578 Zuschauern gerade noch die zweite Heimpleite binnen vier Tagen, hatten mit einem Siebenmeter Sekunden vor Schluss sogar den Sieg vor Augen. Doch Keeper Peter Tatai parierte mit dem Fuß und sicherte so das Remis. Am vergangenen Donnerstag hatte es in der Leipziger Arena Leipzig ein 30:31 gegen Berlin gegeben.

Ihren zweiten Saisonsieg feierten die Gummersbacher. Die Mannschaft von Coach Dirk Beuchler kam beim TVB Stuttgart zu einem 26:22 (13:9) und verdrängte mit 4:12 Punkten den TV Hüttenberg (3:13) von Platz 16. Schlusslicht bleibt TuS N-Lübbecke (2:14).


Füchse Berlin - TBV Lemgo 36:23 (17:8)

Tore Füchse Berlin: P. Nenadic 10, Fäth 5, Elisson 4, Lindberg 3/3, E. Schmidt 3, Drux 2, Jiménez 2, Wiede 2, Zachrisson 2, Gerntke 1, Struck 1, Vukovic 1
TBV Lemgo: Bartok 5, Hornke 3/2, Suton 3, Theuerkauf 3, Hübscher 2, Kogut 2, Zieker 2, Klimek 1, Valullin 1, van Olphen 1
Schiedsrichter: Julian Köppl (Magdeburg)/Denis Regner (Magdeburg)
Zuschauer: 7449
Strafminuten: 6 / 2

TVB Stuttgart - VfL Gummersbach 22:26 (9:13)

Tore TVB Stuttgart: Schweikardt 6/2, Orlowski 3, Salger 3, Kretschmer 2, Schagen 2, M. Häfner 1, Kraus 1, Röthlisberger 1, Schimmelbauer 1, Späth 1, Weiß 1
VfL Gummersbach: von Gruchalla 7/2, Baumgärtner 5, Jaeger 4/1, Preuss 4, Matic 2, A. Becker 1, Pujol 1, Timm 1, Zhukuv 1
Schiedsrichter: Sebastian Grobe (Bochum)/Adrian Kinzel (Bochum)
Zuschauer: 5976
Strafminuten: 8 / 4
Disqualifikation: - / Zhukuv (31./3. Zeitstrafe)

DHfK Leipzig - TuS N-Lübbecke 26:26 (10:16)

Tore DHfK Leipzig: Rojewski 7, Ph. Weber 5/2, Pieczkowski 3, Kunkel 2, Milosevic 2, Semper 2, Strosack 2, Binder 1, Jurdzs 1, Roscheck 1
TuS N-Lübbecke: Bagaric 6, Gierak 6, Zetterman 5/1, Remer 3, Torbrügge 3, Gruszka 2, Bechtloff 1
Schiedsrichter: Martin Thöne (Berlin)/Marijo Zupanovic (Berlin)
Zuschauer: 3578
Strafminuten: 6 / 10
Disqualifikation: - / Schade (50.)

SC Magdeburg - HSG Wetzlar 31:29 (16:16)

Tore SC Magdeburg: M. Damgaard 8, R. Weber 6, Musa 4, Musche 4/2, O¦Sullivan 4, Zelenovic 3, Chaprowski 1, Kalarash 1
HSG Wetzlar: Mirkulovski 6, Björnsen 5, A. Hermann 5, Kvist 5, Holst 3/3, Cavor 2, Kohlbacher 2, Lindskog 1
Schiedsrichter: Peter Behrens (Neuss)/Marc Fasthoff (Neuss)
Zuschauer: 5961
Strafminuten: 8 / 12

sid/aho/las

 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Füchse Berlin215:18414:0
 
2Rhein-Neckar Löwen246:19814:2
 
3SC Magdeburg281:24812:6
 
4TSV Hannover-Burgdorf250:24612:6
 
5SG Flensburg-Handewitt234:20511:5
 
6MT Melsungen221:21511:5
 
7SC DHfK Leipzig239:23711:7
 
8HSG Wetzlar211:1928:8
 
9THW Kiel231:2198:8
 
10TBV Lemgo205:2138:8
 
11Frisch Auf Göppingen189:1856:8
 
12TVB 1898 Stuttgart199:2116:10
 
13HC Erlangen166:1905:9
 
14TSG Friesenheim199:2155:11
 
15TSV GWD Minden191:2195:11
 
16VfL Gummersbach200:2204:12
 
17TV Hüttenberg204:2253:13
 
18TuS N-Lübbecke173:2321:15

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun