Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
30.03.2016, 14:53

Nach der peinlichen Hallenposse

Hanning: "Köln als WM-Spielort ad acta gelegt"

Die peinliche Kölner Hallenposse sorgt beim Deutschen Handballbund (DHB) für großen Unmut. Dass das Länderspiel der deutschen Handballer gegen Dänemark wegen der doppelt belegten Lanxess-Arena kurzfristig von Freitag auf Samstag verlegt wurde, könnte Konsequenzen haben. Köln steht als WM-Standort auf der Kippe. DHB-Vizepräsident Bob Hanning ist mächtig sauer.

Bob Hanning
"Nicht zu beziffernder Imageschaden": DHB-Vizepräsident Bob Hanning ist wütend.
© picture allianceZoomansicht

"Das ist kein Bagatellfall und sicher einmalig in der Geschichte der Sportart", war Hanning am Mittwoch noch in Rage: "Unsere Fans wurden geprellt, Sponsoren haben Flüge gebucht und Jugendteams Busse bestellt", schimpfte der DHB-Vize nach der äußerst kurzfristigen Verlegung.

Der "nicht zu beziffernde Imageschaden", der dem DHB durch die Hallenposse entstanden sei, könnte für die Domstadt schwerwiegende Folgen haben. "Für mich ist Köln als Spielort bei der WM 2019 ad acta gelegt. Vielleicht fällt den Hallen-Betreibern kurzfristig ein, dass sie Tischtennis-Platten aufstellen müssen", spottete Hanning. Das Management der Kölner Multifunktions-Arena hatte seinen Fehler durch die Doppelbelegung zuvor eingeräumt und sich entschuldigt.

Für mich ist Köln als Spielort bei der WM 2019 ad acta gelegt. Vielleicht fällt den Hallen-Betreibern kurzfristig ein, dass sie Tischtennis-Platten aufstellen müssen.Bob Hanning

Am Dienstagabend hatte der Verband - knapp 72 Stunden vor dem ursprünglich angedachten Spieltermin - den Test gegen Dänemark aufgrund der Fehlplanungen des Arena-Managements auf Samstag (15.45 Uhr) verschieben müssen. Am Freitag tragen stattdessen die Kölner Haie in der DEL ihr zweites Play-off-Halbfinale gegen Red Bull München in der Lanxess Arena aus.

Der DHB hatte mit der Arena am 16. März einen Vertrag unterzeichnet und seitdem 13.000 Karten für die Partie gegen Dänemark verkauft. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit für den Samstag, die Inhaber können sie jedoch auch zurückgeben. Eine kurzfristige Verlegung nach Düsseldorf prüfte der DHB ebenfalls. Die Entscheidung, das hochkarätige Duell am Samstag in Köln auszutragen, sei jedoch "alternativlos" gewesen, sagte Hanning: "Alles andere hätte noch mehr Chaos verursacht."

Auch sportlich wirkt sich die undankbare Situation für den DHB aus. Bundestrainer Dagur Sigurdsson reagierte auf den enger gewordenen Terminplan und nominierte Paul Drux (Füchse Berlin) und Evgeni Pevnov (VfL Gummersbach) für die beiden Partien nach.

ski/sid/dpa

30.03.16
 

Livescores Live

Beginn Heim   Gast Erg.
29.05. 15:00 - 14:19
 
- 23:22
 
29.05. 15:15 - 15:11
 
29.05. 17:15 - -:-
 
- -:-
 
- -:-
 
29.05. 18:00 - -:-
 
01.06. 20:45 - -:-
 
04.06. 19:00 - -:-
 
- -:-
 

Schlagzeilen

   

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
16:30 SKYS1 Formel 1: Großer Preis von Monaco
 
16:45 SP1 Handball Live - Die DKB Handball-Bundesliga
 
17:00 SKYS2 Handball: Velux EHF Champions League
 
17:10 SDTV Avispa Fukuoka - Sanfrecce Hiroshima
 
17:30 ARD Fußball-Länderspiel