Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Irland

Irland

1
:
5

Halbzeitstand
1:2
Hinspiel: 0:0
Nach Hin- & Rückspiel: 1:5
Dänemark

Dänemark


IRLAND
DÄNEMARK
15.
30.
45.









60.
75.
90.










       
Irland
1
:
5

Dänemark
22:43

Das Endturnier steigt in Russland zwischen dem 14. Juni und dem 15. Juli 2018.


 
22:40

Alle europäischen WM-Teilnehmer auf einen Blick: Neben dem automatisch teilnehmenden Gastgeber Russland haben es Deutschland, England, Spanien, Belgien, Polen, Island, Serbien, Frankreich, Schweiz, Kroatien, Schweden, der amtierende Europameister Portugal und Dänemark gepackt.


 
22:35

Dänemark fertigt Irland in Dublin mit 5:1 ab - und das nach einem zwischenzeitlichen 0:1-Rückstand. "Danish Dynamite" ist damit als 14. und letztes europäisches Team für die WM 2018 in Russland qualifiziert. Der Dank gilt natürlich allen voran Dreierpacker Eriksen.


 
Schlusspfiff

 
22:35
90.+3

Duffy nickt einen abschließenden Kopfball links am Tor vorbei.


 
22:34
90.+3

Irland wagt sich nochmals nach vorn, doch es geht nichts mehr.


 
22:33
90.+2

Zwei Minuten werden noch nachgelegt...


 
22:32
90.+1

Eriksen hätte den Elfmeter auch gern geschossen, doch der "Lord" hat bestimmt: "Ich nehme mich der Sache an." Gesagt, getan...


 
Irland
1
:
5

Dänemark
22:32
90.
1:5 Bendtner (Foulelfmeter, Rechtsschuss, Bendtner)

Bendtner selbst nimmt sich der Sache an - und verwandelt oben links.


 
22:31
89.
Foulelfmeter für Dänemark (McClean an Bendtner)

Der "Lord" dringt in den Strafraum ein - und geht nach einem klaren Foul von McClean, der zu spät kommt, zu Boden.


 
22:25
84.
Spielerwechsel: Bendtner für N. Jörgensen (Dänemark)

Der "Lord" darf auch noch etwas Spielpraxis sammeln: Bendtner kommt für Jörgensen ins Spiel - und darf hernach nach Schlusspfiff mit seinen Kollegen auf dem Feld das WM-Ticket feiern.


 
22:21
80.

Die Schlussphase läuft - und Dänemark lässt die Zeit runterlaufen. Irland will immerhin noch etwas Kosmetik betreiben.


 
22:19
78.

Long kann noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, sein Lupfer frei vor Schlussmann Schmeichel landet aber nur auf dem Tordach.


 
22:17
75.

Einige Fans der Iren treten bereits den Weg nach Hause ein. Nach eineinhalb Jahren der WM-Qualifikation wird die Reise der Iren hier und heute enden - und eben nicht nach Russland führen.


 
Irland
1
:
4

Dänemark
22:15
74.
1:4 Eriksen (Rechtsschuss)

Nach einem Abwehrfehler fällt das 4:1, jetzt kommt es knüppeldick für Irland! Jörgensens Flanke in den Strafraum legt Ward im Fallen unglücklich wie perfekt für den heranrauschenden Eriksen auf - und der Star von Tottenham Hostpur, der heute einen Dreierpack erreicht hat, vollendet humorlos.


 
22:12
71.
Spielerwechsel: S. Long für Clark (Irland)

Alles oder nichts: Mit Long kommt nochmals ein weiterer Stürmer rein, Clark macht Platz.


 
22:12
70.
Spielerwechsel: Cornelius für Y. Poulsen (Dänemark)

Der Leipziger Poulsen hat das zwischenzeitliche 2:1 stark mit eingeleitet - und nun hat der RB-Profi Pause: Angreifer Cornelius von Atalanta Bergamo kommt frisch rein.


 
22:10
69.

Dänemark verwaltet das 3:1 äußerst klug und lauert auf weiter Konter...


 
22:08
67.

Das Herz und der Wille ist Irland wahrlich nicht abzusprechen, es fehlen aber eindeutig die notwendigen Mittel. Der Spielaufbau der "Boys in Green" weist einfach zu viele Schwächen auf.


 
22:06
64.

Insgesamt ist die Führung natürlich verdient für "Danish Dynamite", denn das Team um Doppelpacker Eriksen verfügt einfach über die höhere individuelle Klasse sowie die reifere Spielanlage.


 
22:05
64.

Schwer vorstellbar, dass Irland hier und heute noch ein 1:3 in ein 4:3 biegen kann.


 
Irland
1
:
3

Dänemark
22:04
63.
1:3 Eriksen (Linksschuss, Sisto)

Die Dänen können den Buchungsvorgang für das WM-Ticket einleiten! Ein Schnittstellenball landet im Zentrum bei Sisto, der rechts vor dem Strafraum Eriksen mitnimmt. Der Spielmacher hat Platz, blickt auf und dreht den Ball perfekt links unten ins Eck.


 
22:03
62.

Ein Brady-Freistoß aus dem rechten Halbfeld kommt viel zu nah vors Tor, Schlussmann Schmeichel ist zur Stelle.


 
22:02
60.

Die Dänen lassen Ball und Gegner clever laufen, die Elf von Trainer Age Hareide hat das Spiel weitestgehend unter Kontrolle - obwohl sich die Iren nicht aufgaben und kämpfen.


 
22:01
60.

Poulsen steht wieder, der Angreifer kann weitermachen.


 
22:00
59.

Poulsen bleibt nach leichten Stoß von Gegenspieler McClean nach einem direkt folgenden krachenden Zusammenstoß mit einem anderen Iren benommen liegen, der Leipziger muss behandelt werden.


 
21:59
57.

Großartige Konterchance der Dänen über Eriksen, der nach einem Flachpass ab der Mittellinie frei durch ist. Der Spurs-Profi braucht aber viel Energie, um den Spurt bis in den Strafraum zu ziehen. Sein zu zentraler Schuss wird am Ende somit nicht allzu gefährlich.


 
21:56
55.

Nach einer vom Tor weggezogenen Ecke setzt sich Duffy in der Luft durch, sein zu zentraler Kopfball stellt Keeper Schmeichel aber vor keinerlei Probleme.


 
21:56
55.

Die "Boys in Green" suchen immer wieder Standards, denn dann wissen sie: Über dieses Stilmittel kann etwas gehen.


 
21:55
54.
Spielerwechsel: P. Ankersen für Stryger Larsen (Dänemark)

Stryger Larsen, der links an der Schulter verletzt ist und seinen Arm nicht mehr so heben kann, macht Platz für Ankersen.


 
21:53
51.

Schon wieder tanzt Sisto einen Gegenspieler aus, sein Distanzschuss kommt aber nicht gut - der Ball zieht weit rechts vorbei.


 
21:51
50.

Dribbelkünstler Sisto ist ein steter Unruheherd bei den Dänen, der 22-Jährige narrt die irischen Gegenspieler reihenweise.


 
21:51
49.

Beinahe wird's brandgefährlich: Eine Hereingabe von Poulsen von der rechten Seite kann Ward gerade noch vor dem einschussbereiten Jörgensen per halben Fallrückzieher klären.


 
21:49
47.

Die Iren suchen sofort den Weg nach vorn, sie sind mit frischen Elan aus den Katakomben gekommen.


 
21:47
46.
Spielerwechsel: McGeady für Arter (Irland)

Auch McGeady kommt rein, Arter weicht.


 
21:47
46.
Spielerwechsel: Hoolahan für Meyler (Irland)

Einen Wechsel gibt es zu Wiederbeginn zu vermelden: Hoolahan kommt für Kapitän Meyler bei den Iren rein.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
21:32

Irland hat stark begonnen, den Gast aus Dänemark auf dem falschen Fuß erwischt und ging auch verdient mit 1:0 in Front. Im Anschluss aber spielten die Skandinavier mit der höheren fußballerischen Klasse immer besser auf - und drehten das Spiel zu einem 2:1. Die "Boys in Green" brauchen somit in den zweiten 45 Minuten mindestens zwei weitere Tore.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
21:31
45.

Scheichel hat den Ball, der Torwart wird aber nicht angelaufen. Die Iren haben sich mit dem 1:2 zur Pause abgefunden.


 
21:30
44.

Schlechter Steilpass auf die linke Seite zu Ward, der das Zuspiel nicht erreichen kann und zudem Christensen foult.


 
21:28
43.

Arter hat Raum im Zentrum und zieht Richtung Strafraum, der Ire traut sich aber keinen Abschluss zu - und legt schließlich links raus zu Brady. Dessen Flankenversuch landet links im Außennetz.


 
21:26
40.

Die Skandinavier machen das Spiel nun breiter - und lassen Irland so laufen. Immer wieder spielen die Schützlinge von Trainer Age Hareide aber auch unnötige wie einfach Fehlpässe.


 
21:24
38.

Aufgeben tun sich die "Boys in Green" freilich nicht, sie suchen die Zweikämpfe und auch den Weg nach vorn. Leicht hat es Dänemark auf gar keinen Fall.


 
21:21
35.

Das Publikum unterstützt die Schützlinge von der grünen Insel natürlich nach wie vor lautstark, sie leben Optimismus vor.


 
21:19
33.

Innerhalb weniger Minuten hat sich die Ausgangslage extrem verschlechtert für Irland, das nun einen 3:2-Sieg braucht, um noch zur WM nach Russland fahren zu können.


 
Irland
1
:
2

Dänemark
21:18
32.
1:2 Eriksen (Rechtsschuss, N. Jörgensen)

Dänemark dreht in kürzester Zeit das Spiel! Nach einer Balleroberung von Poulsen in der irischen Vorwärtsbewegung geht es ganz schnell: Der Leipziger schreitet mit einem verzögerten Doppelpass mit Jörgensen voran, ehe dieser links zum freistehenden Eriksen ablegt. Der Tottenham-Star donnert die Kugel aus 16 Metern von der linken Unterkante der Latte ins Netz. Keeper Randolph hat keine Chance.


 
Irland
1
:
1

Dänemark
21:15
29.
1:1 A. Christensen (Rechtsschuss, Sisto)

Das ist gut gespielt - und zugleich bitter für Irland: Los geht die Aktion links nahe der Eckfahne bei Dänemarks Stürmer Sisto, der Gegenspieler Arter vernascht und tunnelt. Es folgt ein scharfes Zuspiel ins Zentrum, das bei Christensen landet. Der frühere Gladbacher bringt den Ball an den rechten Pfosten, wo Verteidiger Christie rettend hinlangen will und die Kugel ins eigene Tor drückt.


 
21:13
27.

Trotzdem ist klar ersichtlich: Fußballerisch können die "Boys in Green" dem "Danish Dynamite"-Spirit nicht das Wasser reichen.


 
21:12
26.

Richtig viel fällt den Skandinaviern bis dato nicht ein, um die irische Hintermannschaft zu stürzen.


 
21:10
24.

Nach einem zügigen Gegenangriff der Hausherren wird McClean links im Strafraum gefunden - und der Angreifer legt seinen Flachschuss aus spitzem Winkel knapp rechts am Pfosten vorbei.


 
21:09
23.

Die Gäste laufen die Iren nun wieder forscher an, Poulsen macht zum Beispiel ordentlich Druck. Das bietet allerdings auch Raum zum Kontern...


 
21:08
22.

Da fällt beinahe das 2:0 für die Iren, manche Fans schreien sogar schon - auch Nationaltrainer Martin O'Neill springt bereits hoch. Doch die Direktabnahme von Murphy, der eine starke Flanke von der rechten Seite mit dem linken Außenrist verwertet, saust haarscharf über die Querlatte.


 
21:07
21.

Die "Boys in Green" setzen sich aktuell etwas am Strafraum der Gäste fest, die Dänen bekommen wenig Zugriff.


 
21:06
20.

Da ist mehr drin gewesen: Murphy wird im Sechzehner freigespielt, der Ire kann sich aber nicht in Richtung Tor drehen und abschließen. Warum? Weil er bei der Ballannahme nicht gut agiert.


 
21:04
18.

Gleich die nächste Chance: Sisto darf links im Strafraum aus etwas spitzem Winkel abschließen - doch erneut ist Keeper Randolph zur Stelle.


 
21:03
17.

Nach einem fein vorgetragenem Angriff der Dänen über die linke Seite landet der Ball am Ende im Rückraum bei Eriksen, der aber sofort für den anrauschenden Kvist überlässt. Der frühere Stuttgarter und jetzige Kopenhagener feuert flach - und scheitert an einer starken Parade von Schlussmann Randolph, der unten links abtaucht.


 
21:00
14.

Nach jedem gewonnenen Zweikampf bekommen die irischen Nationalspieler Applaus von den Rängen.


 
20:59
13.

Die "Boys in Green" doppeln immer wieder die dänischen Spieler, so können immer wieder Balleroberungen gelandet werden. Spielerisch zeigen sich dann aber auch immer wieder die Schwächen: Oft verlieren die Iren die Kugel wieder, es werden zuhauf relativ blinde Pässe geschlagen.


 
20:57
12.

Nach seiner Chance bleibt Stryger Larsen außerdem liegen und greift sich an die linke Schulter. Der 26-Jährige beißt aber auf die Zähne und macht weiter.


 
20:56
10.

Jetzt wird's erstmals gefährlich vor dem Kasten von Randolph: Nach einer Flanke an den linken Pfosten kommt Stryger Larsen angerauscht, er kriegt den Ball aber nicht mehr aus spitzem Winkel aufs Tor.


 
20:56
10.

Die Gäste wollen mit Flachpässen nun Sicherheit sammeln, doch gegen das nun tiefstehende Bollwerk der Männer von der grünen Insel findet sich noch keine Lücke.


 
20:54
8.

Die "Green Army" bringt das Stadion direkt zum Kochen, solch ein Start lässt sie natürlich direkt noch mehr von der WM-Teilnahme träumen.


 
Irland
1
:
0

Dänemark
20:52
6.
1:0 Duffy (Kopfball)

Was für ein glänzender Start für die heimischen Iren - und was für eine Verkettung von Fehlern im Lager der Dänen: Nach einem langen Brady-Freistoß von der Mittellinie kann Jörgensen den Ball im eigenen Strafraum nicht klären, stattdessen legt er die Kugel hoch in Richtung eigenem Fünfmeterraum. Dort kommt Keeper Schmeichel etwas zu spät mit der Faust hin - und so nickt der hochspringende Duffy relativ einfach ein.


 
20:51
5.

Stürmer Murphy zieht clever im Mittelfeld einen Freistoß, so können sich er und seine Kollegen etwas sammeln.


 
20:49
4.

Die Iren gehen derweil vom Anpfiff weg in die Zweikämpfe, sie wollen über den Kampf reinfinden und den Dänen so den Schneid abkaufen.


 
20:49
3.

Die Dänen suchen direkt den Weg nach vorne, sie wollen frühzeitig mit ihrer sicherlich höheren fußballerischen Klasse für für klare Verhältnisse sorgen.


 
20:47
1.

Es regnet in Dublin, die Akteure müssen also immer damit rechnen, dass der Ball mal durchrutschen könnte.


 
20:46
1.

Der Pole Szymon Marciniak, der heute das letzte europäische Rückspiel in den WM-Play-offs leiten wird, hat das Spiel freigegeben.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
20:41

Die Spieler stehen parat, nach dem obligatorischen Abspielen der Nationalhymnen kann es losgehen.


 
20:39

Der Trainer der Dänen weiß außerdem: "Ein Tor, egal, ob Irland vorher trifft, wird uns nach Russland bringen. Es ist eine fantastische Möglichkeit, nicht gewinnen zu müssen, um die Weltmeisterschaft zu erreichen. Und die müssen wir nutzen."


 
20:35

Eng zugehen wird es nach Ansicht des dänischen Trainers auf jeden Fall. Denn trotz aller irischen Ankündigungen, offensiv auftreten zu wollen, glaubt Coach Hareide dass das Team seines ehemaligen Mannschaftskollegen Martin O'Neill (1981/82 Manchester City, 1982/83 Norwich City) den Fokus auf die Verteidigung legen wird: "Ich erwarte nicht, dass sie höher stehen, als sie es in Kopenhagen gemacht haben."


 
20:30

Helfen soll Spielmacher Eriksen von Tottenham Hotspur. Das torlose Remis am vergangenen Samstag gehörte aber zuletzt nicht zu den Sternstunden des Stars. Der Gestalter in Diensten kam im Play-off-Hinspiel gegen Irland nie wirklich in die Partie und konnte keine Akzente setzen. Kritik vom Coach hagelte es deswegen aber nicht: "Ich denke, wir haben mehr von allen Spielern erwartet. Es ist nicht nur Christians Verantwortung."


 
20:30

90 Minuten trennen die dänische Nationalmannschaft derweil noch von ihrer fünften WM-Teilnahme. Beim Gastspiel im irischen Dublin will die Mannschaft von Nationaltrainer Age Hareide "die letzten paar Prozent herauskitzeln" und auf der grünen Insel das Ticket für Russland 2018 lösen.


 
20:20

Obwohl den Dänen in ihren fünf Auswärtspartien immerhin zehn Tore gelungen sind (unter anderem ein 2:3 in Polen), ist es durchaus möglich, dass der bis dato 30. WM-Teilnehmer (Australien, Honduras, Peru oder Neuseeland können noch folgen) im Elfmeterschießen gefunden werden muss. Bei einem weiteren torlosen Remis würde Verlängerung und dann die Entscheidung aus elf Metern folgen.


 
20:15

Irlands Kapitän Meyler, der im Hinspiel aufgrund einer Gelb-Sperre pausieren musste, glaubt jedenfalls fest an einen Triumph seiner Nation: "Ich denke, dass Irland zur WM fahren wird und es niemanden gibt, der sich uns in den Weg stellen kann."


 
20:13

Spektakel sieht anders aus. Doch diesen Schuh will sich der irische Coach O'Neill nicht anziehen: "Sogar die besten irischen Mannschaften waren nicht in der Lage, Tore zu schießen." Süffisant schiebt der gebürtige Nordire, der Irland seit 2013 trainiert, hinterher: "Es ist eine Schande, dass, als ich hier Trainer wurde, Robbie Keane im selben Alter wie ich war. Es wäre wunderbar, einen produktiven Torschützen in unseren Reihen zu haben."


 
20:10

Das 0:0 in Dänemark am vergangenen Samstag spielt eigentlich den Skandinaviern in die Karten: Irland hat kein so wichtigen Auswärtstor erzielt. Das Team von der grünen Insel wurde darüber hinaus in dieser WM-Qualifikation nicht wirklich warm mit dem heimischen Stadion in Dublin. In fünf Partien in der Hauptstadt holte die Elf von Trainer Martin O'Neill lediglich acht Zähler und erzielte gerade einmal vier Treffer.


 
19:55

Um erfolgreich sein zu können, setzen die heimischen Iren natürlich auf ihre Fans - die gewohnt lautstarke "Green Army".


 
19:50

Fehlt also noch ein europäisches Land, das heute Abend ab 20.45 Uhr ermittelt wird: Nach dem 0:0 im Hinspiel zwischen Dänemark und Irland wird es dabei im Rückspiel im Aviva-Stadium in Dublin spannend zugehen. Denn eines ist klar: Es wird mindestens ein Tor geben - oder es geht ins Elfmeterschießen.


 
19:45

13 europäische Nationen sind für das WM-Turnier im nächsten Sommer 2018 bereits qualifiziert. Neben dem automatisch teilnehmenden Gastgeber Russland haben es Deutschland, England, Spanien, Belgien, Polen, Island, Serbien, Frankreich, Schweiz, Kroatien, Schweden und der amtierende Europameister Portugal.


 
1 / 12

22:32, Aviva-Stadium
Tor (90. Min)
Bendtner
1:5 Foulelfmeter, Rechtsschuss, Vorbereitung Bendtner
Dänemark
 
1
:
5

MANNSCHAFTSDATEN
Irland
Aufstellung:
Duffy    
Clark    
Meyler        
Arter    
Brady

Einwechslungen:
46. Hoolahan für Meyler
46. McGeady für Arter
71. S. Long für Clark
Trainer:
Dänemark
Aufstellung:
A. Christensen    
Kjaer    
Stryger Larsen    
Kvist
Y. Poulsen    
Eriksen            
Sisto

Einwechslungen:
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
14.11.2017 20:45 Uhr
Stadion:
Aviva-Stadium, Dublin
Schiedsrichter:
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine