Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
02.12.2017, 12:08

Internationale Pressestimmen zur WM-Auslosung

Schwedischer Albtraum und englische Sorgen

Die Reaktionen der Internationalen Presse fielen nach der WM-Auslosung ganz unterschiedlich aus. Während in Schweden von "Todesgruppe" und "Albtraum" die Rede ist, freut sich beispielsweise England über eine Traumgruppe. Nur die Angst vor Deutschland warf schon ihre Schatten voraus - nicht nur bei den Three Lions.

Ausgeglichen: Nur Schweden hatte nach der Auslosung Bauchschmerzen.
Ausgeglichen: Nur Schweden hatte nach der Auslosung Bauchschmerzen.
© Getty ImagesZoomansicht

MEXIKO

El Universal: "Eine lösbare Gruppe - trotz Deutschland. Die Mission der Seleccion ist es, Brasilien im Achtelfinale zu vermeiden. Das Ziel kann nur lauten: Ab unter die besten Acht."
La Cronica de Hoy: "Es wird kompliziert: Mexiko in der Deutschland-Gruppe. Maradona zieht schwierige Gegner."

SCHWEDEN

Expressen: "Todesgruppe!"
Aftonbladet: "Eine Albtraumgruppe für die schwedischen Fans. Schwere Gegner, der Weltmeister Deutschland, und lange Wege."

ENGLAND

The Sun: "Es drohte ein wahrer Albtraum - doch England erwischt eine Traumgruppe. Aber Vorsicht: Im Viertelfinale lauern Deutschland und Brasilien."
The Telegraph: "Wieder einmal bekam es England mit der Hand Gottes zu tun, doch diesmal sorgte Diego Maradona durch sein göttliches Eingreifen für eine Gruppe, die man sich auch selbst ausgesucht hätte."
The Guardian: "Maradona beschert England eine WM-Gruppe der Hoffnung. Die Loskugeln haben es gut gemeint."
Daily Mail: "England entgeht dem Albtraum. Nichts kann die heimtückische Tat von 1986 wiedergutmachen, aber diesmal hat die Hand Gottes England einen Gefallen getan"

FRANKREICH

L'Equipe: "Die Hand Gottes! Maradona schenkt Frankreich Peru. Die Kopfschmerzen können warten."
Le Monde: "Wie stark sind die Gegner Frankreichs? Australien, Peru und Dänemark mussten durch die Play-offs."
Le Figaro: "Argentinien, Portugal, Brasilien, was kommt auf Les Bleus zu? Während die Vorrundengegner für die Männer von Didier Deschamps weitestgehend machbar sind, könnte es im Achtelfinale wirklich schwierig werden."

SPANIEN

Marca: "Es hätte schlimmer kommen können. Weder Portugal, noch Iran oder Marokko verbreiten Angst."
Mundo Deportivo: "Die Auslosung war nicht schlecht. In der Theorie streiten sich Portugal und Spanien um die ersten beiden Plätze."

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Der Vorhang hebt sich für die WM ohne Italien. Schweden, das die Azzurri zum WM-Aus verurteilt hatte, wird in der Gruppe mit Deutschland, Mexiko und Südkorea kein einfaches Leben haben. Die Gruppenverteilung ist ziemlich ausgewogen."
Corriere dello Sport: "Da wir Italiener diesmal nur Zuschauer sind, wünschen wir uns das Beste, Messi gegen Neymar, Argentinien gegen Brasilien. Vieles hängt von Weltmeister Deutschland ab, immer noch ein Favorit."

SCHWEIZ:

Blick: "Bei einer WM-Endrunde gibt es keine schwierigen und keine leichten Gruppen. Es gibt nur reizvolle und weniger reizvolle. Die Schweiz hat mit Brasilien einen Spektakelgegner und damit ein Glückslos. Siege gegen Serbien und Costa Rica sind Pflicht!"
Basler Zeitung: "Und nach Neymar droht Deutschland. Bitter - oder eine ganz besondere Chance: Falls die Schweiz Gruppenzweiter wird, dürfte im Achtelfinale Deutschland warten."

sid/tru

Welche Kandidaten haben die besten Karten?
kicker-User stimmen ab: Diese Spieler sollen zur WM
Wie wohl noch nie in seiner Laufbahn als Bundestrainer hat Joachim Löw bei der Auswahl seines 23er-Kaders für ein großes Turnier eine derart breite Auswahl. Nach der Partie gegen Frankreich (2:2) startete der kicker eine 24-stündige Umfrage, an der 105.421 User aus 39 Spielern ihre WM-Kandidaten auswählten. Außer Manuel Neuer, Marco Reus und Lukas Klostermann standen dabei Spieler zur Auswahl, die in den vergangenen Monaten für die DFB-Elf spielten. Die Ergebnisse ...
kicker-User stimmen ab: Diese Spieler sollen zur WM

Wie wohl noch nie in seiner Laufbahn als Bundestrainer hat Joachim Löw bei der Zusammenstellung seines 23er-Kaders für ein großes Turnier eine derart breite Auswahl. Nach der Partie gegen Frankreich (2:2) startete der kicker eine 24-stündige Umfrage, an der 105.421 User aus 39 Spielern ihre WM-Kandidaten auswählten. Außer Manuel Neuer, Marco Reus und Lukas Klostermann standen dabei Spieler zur Auswahl, die in den vergangenen Monaten für die DFB-Elf spielten. Die Ergebnisse ...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Real... von: ralfderhamster - 13.12.18, 18:10 - 27 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine