Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
18.11.2015, 08:37

WM-Qualifikation Südamerika: Ecuador weiter Erster

Argentinien kann noch siegen - Vargas zeigt Stinkefinger

Im vierten Spiel der WM-Qualifikation Südamerika konnte Vize-Weltmeister Argentinien mit dem 1:0-Erfolg in Kolumbien endlich den ersten Sieg feiern. Weiter an der Spitze thront Ecuador, das sich souverän mit 3:1 in Venezuela durchsetzte. In der Nacht setzte sich Uruguay klar gegen Chile durch (inklusive Eklat durch einen Hoffenheimer), Paraguay bezwang Bolivien dank Lucas Barrios - und Brasilien Peru dank eines Bayern-Stars.

Lucas Biglia
Argentiniens Lucas Biglia jubelt über sein Siegtor in Kolumbien.
© Getty ImagesZoomansicht

Argentinien ist der Start in die Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland gründlich misslungen. Drei Spiele, nur zwei Remis und eine Niederlage haben bei dem Vize-Weltmeister für Ernüchterung gesorgt. Zu allem Überfluss fehlte in der Partie in Kolumbien weiterhin Superstar Messi, der Angreifer vom FC Barcelona peilt sein Comeback nach seinem Innenbandriss im linken Knie für den spanischen Clasico am 21. November gegen Real Madrid an.

Da auch Aguero und Tevez verletzungsbedingt nicht mit dabei waren, bildeten di Maria, Higuain und Lavezzi die offensive Reihe. Die Kolumbianer wurden von Reals James Rodriguez angeführt, der Dortmunder Adrian Ramos saß zunächst auf der Bank.

Bei tropischen Temperaturen in der karibischen Hafenstadt Barranquilla entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie, die nur wenige Höhepunkte zu bieten hatte. Die "Albiceleste" war die aktivere Elf, einen gelungenen Angriff über Banega und Lavezzi veredelte Biglia freistehend zum Siegtor in der 19. Minute.

Caicedo trifft erneut für Ecuador

Felipe Caicedo
Trifft derzeit nach Belieben: Ecuadors Felipe Caicedo schlug auch beim 3:1 in Venezuela zu.
© Getty ImagesZoomansicht

Weit besser als Argentinien steht Ecuador da. "La Tri" ist das Überraschungsteam und verteidigte auch am vierten Spieltag durch einen souveränen 3:1-Erfolg in Venezuela die Tabellenführung.

In Puerto Ordaz war Ecuador gegen das noch punktlose Schlusslicht von Beginn an das dominierende Team. Fidel Martinez (15.) und Montero (23.) stellten bereits in der ersten Hälfte die Weichen auf Sieg. Nach dem Seitenwechsel beseitigte dann Caicedo nach einer Stunde mit seinem Tor zum 3:0 letzte Zweifel. Der Angreifer von Espanyol Barcelona traf damit im vierten WM-Quali-Spiel zum vierten Mal! Der Ehrentreffer für Venezuela durch Josef Martinez (84.) hatte nur noch statistischen Wert.

Costa führt Selecao zum Sieg über Peru

Mann des Abends in Salvador: Douglas Costa, hier beim Führungstor gegen die Peruaner.
Mann des Abends in Salvador: Douglas Costa, hier beim Führungstor gegen die Peruaner.
© imagoZoomansicht

Douglas Costa hatte mit einem Tor und zwei Vorlagen entscheidenden Anteil am 3:0-Sieg der Brasilianer über Peru. Der zweite Dreier des Rekordweltmeisters stockt das Punktekonto auf sieben Zähler auf - Brasilien liegt damit auf Rang drei und auf WM-Kurs.

Im WM-Stadion von Salvador brachte Douglas Costa Brasilien in der 22. Minute in Führung. Bei den Gästen konnten auch die Bundesliga-Verteidiger Carlos Zambrano (Frankfurt) und Carlos Ascues (Wolfsburg) die folgenden Treffer des Ex-Leverkuseners Renato Augusto (57.) sowie von Filipe Luis (77.), die beide der Münchner Flügelstürmer eingeleitet hatte, nicht verhindern. Bei der Seleção wirkte zudem der Wolfsburger Luiz Gustavo mit.

Vargas zeigt den Stinkefinger

Uruguay mit einem 3:0 (1:0) gegen Copa-America-Champion Chile und Paraguay mit einem 2:1 (0:0) gegen Bolivien schoben sich ebenfalls unter die ersten Vier. Bei Paraguay war der Ex-Dortmunder Lucas Barrios mit seinem Siegtreffer (65.) der gefeierte Held. Für die "Urus" trafen Atletico-Abwehrstar Diego Godin (23.), Alvaro Pereira (62.) und Martin Caceres (65.) - die "Celeste" nahmen damit erfolgreich Revanche für das Viertelfinal-Aus gegen die Chilenen bei der Copa America vor gut fünf Monaten.

Mit den Bundesliga-Profis Gonzalo Jara (Mainz) und Marcelo Diáz (Hamburg) angetreten, sorgte der Hoffenheimer Eduardo Vargas bei seiner Auswechslung mit einer Stinkefinger-Geste Richtung Publikum für einen Eklat. Zudem sah bei "La Roja" Jorge Valdivia nach Abpfiff noch Rot.

jer/aho/sid

 
Seite versenden
zum Thema

WMQ-Südamerika - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Ecuador9:212
 
2Uruguay9:29
 
3Brasilien7:47
 
4Paraguay3:27
 
5Chile7:77
 
6Argentinien2:35
 
7Kolumbien3:54
 
8Bolivien5:83
 
9Peru4:93
 
10Venezuela4:110

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun