Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
30.06.2014, 19:31

Nach "Beißattacke" gegen Chiellini - Liverpool überrascht

Suarez entschuldigt sich

Fast eine Woche nach seiner "Beißattacke" gegen Giorgio Chiellini in der Partie Uruguays gegen Italien (1:0) und der daraufhin von der FIFA ausgesprochenen Sperre hat sich Luis Suarez nun entschuldigt. Via Twitter wendete er sich an Chiellini und "die gesamte Fußballfamilie".

Luis Suarez
Knapp eine Woche nach seinem Biss gegen Chiellini folgt eine Twitter-Entschuldigung: Luis Suarez.
© Getty ImagesZoomansicht

Ohne ihren Stürmerstar unterlag die "Celeste" inzwischen im WM-Achtelfinale klar gegen Kolumbien (0:2) und schied aus dem Weltturnier aus. Die Wut über Suarez' Sperre schlug im Anschluss noch einmal hohe Wellen, Mitspieler und heimische Presse wetterten gegen die ihrer Meinung nach ungerechte Behandlung des Angreifers des FC Liverpool.

Der zeigte zunächst ein reines Gewissen, meinte gegenüber dem uruguayischen Fernsehsender "Canal 10" zu seinem Biss in Chiellinis Schulter: "Das passiert im Spiel und auf dem Platz." Mit etwas Abstand demonstriert Suarez nun doch einen Sinneswandel. Via Twitter verbreitete er am Montag eine Erklärung, in der er sich in einem anderen Ton äußert. Er habe inzwischen darüber nachdenken können, was im Spiel Italien - Uruguay passiert sei. Für das "physische Resultat eines Bisses", das Chiellini im Zusammenstoß mit Suarez erlitten habe, äußerte er sein Bedauern und entschuldigte sich bei Chiellini und "der gesamten Fußballfamilie".

Echtes Bedauern oder Kalkül?

Im letzten Abschnitt seines Statements schwört Suarez, dass es einen Vorfall dieser Art nie wieder geben werde. Wie ernst es dem Wiederholungstäter in Sachen Beißen auf dem Fußballplatz mit dieser Aussage ist, wird sich zeigen. Gut möglich, dass sich der Stürmerstar in einer Überprüfung des Urteils in einer Berufungsverhandlung eine mildere Strafe erhofft als die in erster Instanz ausgesprochene Sperre für neun Pflichtländerspiele und der viermonatige Ausschluss von allen offiziellen Fußballaktivitäten.

Chiellini hat schon "alles" vergessen - Liverpool wundert sich

Während Chiellini Suarez' Entschuldigung prompt annahm ("Es ist alles vergessen, ich hoffe, die FIFA wird deine Sperre reduzieren"), reagierte der FC Liverpool überrascht: Offenbar war das öffentliche Bedauern nicht abgesprochen. Sollte die Sperre in dieser Länge bestehen bleiben, müssten die Reds mindestens zwölf Spiele auf ihren Stürmerstar verzichten. Doch längst ist ungewiss, ob Suarez überhaupt an die Anfield Road zurückkehrt. Dem FC Barcelona wird ein starkes Interesse an einer Verpflichtung nachgesagt.

Suarez' Tweet im Original

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Suarez

Vorname:Luis
Nachname:Suarez
Nation: Uruguay
Verein:FC Barcelona
Geboren am:24.01.1987

weitere Infos zu Chiellini

Vorname:Giorgio
Nachname:Chiellini
Nation: Italien
Verein:Juventus Turin
Geboren am:14.08.1984

weitere Infos zu Tabarez

Vorname:Oscar
Nachname:Tabarez
Nation: Uruguay

Vereinsdaten

Teamname:Uruguay
Gründungsdatum:01.01.1900
Anschrift:Asociación Uruguaya de Fútbol
Guayabo 1531
11200 Montevideo
Telefon: 00598-2/400 7101/06
Telefax: 00598-2/409 0550
andrea.lanfranco@auf.org.uy
Internet:www.auf.org.uy

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Liverpool
Gründungsdatum:15.03.1892
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Liverpool Football Club
Anfield Road
Liverpool L4 0TH
Großbritannien
Telefon: 00 44 - 151 - 2 63 23 61
Telefax: 00 44 - 151 - 2 60 88 13
Internet:http://www.liverpoolfc.com


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine