Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Ghana

Ghana

1
:
2

Halbzeitstand
0:1
USA

USA


GHANA
USA
15.
30.
45.












60.
75.
90.













Ghana belagert erfolglos den US-Strafraum

Brooks beschert Klinsmann den ersten Sieg

Mit dem fünftschnellsten Tor der WM-Geschichte schockten die USA ihren Gegner nur kurz. Es folgte ein Sturmlauf der Westafrikaner, welcher die Klinsmann-Elf kaum zum Kontern kommen ließ. Es dauerte allerdings lange, ehe die Anstrengungen der Ghanaer Erfolg zeitigten. Der Ausgleich ließ die Appiah-Elf in der Abwehr allerdings nachlässig werden, was die USA zum Siegtreffer in der Schlussphase nutzten.

Das schnellste WM-Tor seit Hakan Sükür 2002: Dempsey läßt Muntari stehen und schiebt nach 30 Sekunden ein.
Das schnellste WM-Tor seit Hakan Sükür 2002: Dempsey läßt Muntari stehen und schiebt nach 30 Sekunden ein.
© picture-allianceZoomansicht

Ghanas Nationaltrainer James Kwesi Appiah setzte eher auf seine jüngeren Spieler und ließ mit Essien und dem angeschlagenen Schalker Boateng zwei Stars auf der Bank schmoren. "Altmeister" Asamoah Gyan war allerdings genauso an Bord wie Muntari und Mensah. Jürgen Klinsmann entschied sich trotz eines Überangebots an Bundesliga-Spielern lediglich für einen Akteur aus der höchsten deutschen Spielklasse. Johnson von der TSG Hoffenheim hatte die Ehre. Dazu kamen mit dem Ex-Schalker Jones, Howard, Bradley, Beasley, Dempsey und Altidore jede Menge erfahrene Akteure.

Traumstart für Klinsmann

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag: Die US-Amerikaner wirkten wie aufgeputscht und schlugen zu, ehe sich Ghana sortierte hatte. Einen Einwurf von Beasley schaufelte Jones in die Mitte zu Dempsey. Dieser umkurvte locker Verteidiger Boye und schob die Kugel nach 30 Sekunden rechts unten ins Netz (1.).

Ghana drückt

Die Westafrikaner wirkten kurz geschockt, starteten dann aber wütende Angriffe Richtung Howards Tor. Der Defensiv-Block der Klinsmann-Elf stand allerdings sicher. Der Angriffselan war den Nordamerikanern aber schnell abhanden gekommen. Das Fore-Checking der Ghanaer schmeckte ihnen gar nicht. Nach einer Viertelstunde hatten die Black Stars das Kommando auf dem Platz endgültig übernommen. Howard und seine Vorderleute kamen mehr und mehr unter Druck. Die USA blieb trotzdem mit Kontern gefährlich. Ein Schuss von Altidore wurde in der 19. Minute in letzter Sekunde abgeblockt.

Die USA schwimmen, aber sinken nicht

Die Rollen waren danach aber weiterhin verteilt: Ghana belagerte den Strafraum der Klinsmann-Elf, konnte sich allerdings nicht viele zwingende Möglichkeiten herausspielen. Ein Schuss Atsus von der Strafraumgrenze war der einzige Aufreger der ersten halben Stunde (29.). Und die Black Stars konnten noch zusetzen: Gyan zwang Howard in der 32. Minute zu einer Glanzparade und Atsu scheiterte in der 39. Minute mit einer scharfen Hereingabe knapp. Bei all dem Druck fehlte es den Westafrikaner allerdings an zündenden Ideen, um die US-Abwehr nachhaltig ins Wanken zu bringen. Klinsmanns Elf konnte den knappen Vorsprung in die Pause retten, verlor in der 23. Minute jedoch Altidore mit einer Oberschenkelverletzung.

Ghana vergibt Chancen am laufenden Band

Zum Wiederbeginn brachte Klinsmann mit dem Herthaner Brooks für Besler einen Verteidiger um noch mehr gegen die anstürmenden Black Stars abzusichern. Trotzdem kam Appiahs Elf zu Chancen: Muntari verfehlte in der 54. Minute mit einem Versuch aus der Distanz das Tor knapp. Wenig später scheiterte Gyan mit einem Kopfball an Howard (55.), und verfehlte in der 58. Minute das Tor noch einmal knapp.

Boateng darf endlich mitspielen

In der 59. Minute hatte das Warten für den Prinzen ein Ende: Boateng betrat für den nahezu unsichtbaren Jordan Ayew den Platz. Am Spiel änderte sich jedoch wenig: Boateng mühte sich, das Spiel der Black Stars mit anzuschieben, doch die Abwehr der Nordamerikaner stand sicher. Atsu (62.) und Gyan (64.) hatten zudem kein Glück. Auf der Gegenseite versuchten sich die US-Amerikaner im Kontern. Jones (69.) und Dempsey (79.) hatten im Abschluss allerdings kein Glück.

Andrew Ayew schafft den Ausgleich

In der 82. Minute schafften es allerdings die Black Stars doch noch, den Ausgleich zu erzwingen. Muntari brachte im Strafraum Gyan ins Spiel, der mit einem Hackentrick Andrew Ayew einsetzte. Ghanas Zehner versenkte die Kugel anspruchsvoll mit dem Außenrist hinter Howard im Netz - der längst fällige Ausgleich!

Brooks mit der schnellen Antwort

Anstatt gegen die angeschlagenen Klinsmann-Schützlinge entschieden nachzusetzen, beruhigte Ghana erst einmal das eigene Spiel und wurde prompt bestraft. Die kaum auffällige US-Offensive erspielte sich in der 86. Minute eine Ecke, die Zusi perfekt auf den Kopf von Brooks servierte, der trocken zur erneuten US-Führung einnickte.

Von diesem Schlag sollten sich die Black Stars nicht mehr erholen. Ghana warf zwar in den fünf Minuten der Nachspielzeit noch einmal alles nach vorne, doch die kompakte US-Defensive ließ keine große Möglichkeit, geschweige denn den Ausgleich zu.

WM-Tabellenrechner

Ghana trifft im zweiten Gruppenmatch am Samstag (21 Uhr MESZ) in Fortaleza auf Deutschland, die USA spielt am Montag (0 Uhr MESZ) in Manaus gegen Portugal.

Weltmeisterschaft, 2014, 1. Spieltag
Ghana - USA 1:2
Ghana - USA 1:2
Ghana vs. USA

Diese Fußballfans machten noch einmal bildlich klar, wer spielen wird: Ghana vs. USA.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Ghana
Aufstellung:
Kwarasey (3) - 
Opare (3,5) , 
Boye (5,5) , 
Asamoah (3,5) - 
Rabiu (4)        
Muntari (2)    
Atsu (3)    
A. Ayew (2,5)    
Gyan (4)    
J. Ayew (5)    

Einwechslungen:
59. K.-P. Boateng (3) für J. Ayew
71. Essien für Rabiu
78. Adomah für Atsu

Trainer:
Appiah
USA
Aufstellung:
Howard (2,5) - 
F. Johnson (3,5) , 
Cameron (3,5) , 
Besler (3)    
Beasley (4) - 
Bradley (3) , 
Beckerman (4) - 
Bedoya (4)    
J. Jones (4) - 
Altidore    
Dempsey (3)        

Einwechslungen:
23. Johannsson (2,5) für Altidore
46. Brooks (2)     für Besler
77. Zusi für Bedoya

Trainer:
Klinsmann

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Dempsey (1., Linksschuss, J. Jones)
1:1
A. Ayew (82., Linksschuss, Gyan)
1:2
Brooks (86., Kopfball, Zusi)
Gelbe Karten
Ghana:
Rabiu
(1. Gelbe Karte)
,
Muntari
(1.)
USA:
-

Spieldaten

Ghana       USA
Tore 1 : 2 Tore
 
Torschüsse 21 : 8 Torschüsse
 
gespielte Pässe 456 : 275 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 377 : 202 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 79 : 73 Fehlpässe
 
Passquote 83% : 73% Passquote
 
Ballbesitz 62% : 38% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 52% : 48% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 10 : 12 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 12 : 10 Gefoult worden
 
Abseits 5 : 1 Abseits
 
Ecken 7 : 3 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
17.06.2014 00:00 Uhr
Stadion:
Estadio das Dunas, Natal
Zuschauer:
39760
Spielnote:  2,5
nach der Pause nahm die Partie Fahrt auf, wurde spannend mit dem Clou in den Schlussminuten.
Chancenverhältnis:
4:5
Eckenverhältnis:
7:3
Schiedsrichter:
Jonas Eriksson (Schweden)   Note 3,5
keine größeren Fehler, aber mitunter Probleme in der Beurteilung der Zweikämpfe.
Spieler des Spiels:
John Anthony Brooks
Stark in der Defensive, per Kopf zum Siegtor zur Stelle: Ein perfekter WM-Einstand.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine