Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Brasilien

Brasilien

2
:
0

Halbzeitstand
0:0
Costa Rica

Costa Rica


BRASILIEN
COSTA RICA
15.
30.
45.










60.
75.
90.













VAR nimmt Elfmeter für Neymar zurück - Costa Rica ausgeschieden

Navas hält alles - bis zur Nachspielzeit!

Erst in der Nachspielzeit kann Brasilien das zweite Vorrundenspiel gegen Costa Rica mit 2:0 für sich entscheiden. Hatten die Ticos im ersten Durchgang noch die beste Einschussmöglichkeit, erhöhte die Seleçao nach Wiederanpfiff das Tempo, traf den Querbalken und scheiterte wiederholt am starken Keylor Navas. Ein Neymar zugesprochener Foulelfmeter wurde nach VAR-Veto zurückgenommen.

Keylor Navas klärt knapp vor Neymar.
Enge Kiste: Keylor Navas klärt knapp vor Neymar (re.).
© Getty ImagesZoomansicht

Brasiliens Coach Tite musste im Vergleich zum 1:1-Unentschieden gegen die Schweiz auf Rechtsverteidiger Danilo (Schmerzen in der Hüfte) verzichten - der Ex-Wolfsburger Fagner begann. Thiago Silva übernahm die Kapitänsbinde von Marcelo.

Costa Ricas Trainer Oscar Ramirez brachte nach der 0:1-Auftaktniederlage gegen Serbien Oviedo für Calvo hinten links.

Logisch, Brasilien legte von Beginn an den Vorwärtsgang ein. Coutinhos erster Versuch aus 20 Metern ging deutlich über den Kasten (3.). Die beste Chance in der Anfangsviertelstunde hatte jedoch Costa Rica durch Borges, der nach schönem Flankenlauf von Gamboa freistehend aus zwölf Metern verzog (13.).

Im weiteren Spielverlauf leistete sich die Seleçao einige Abspielfehler und kam so zunächst kaum zu klaren Einschussmöglichkeiten. Gabriel Jesus traf zwar nach Marcelos Flachschuss-Vorlage in den Strafraum ins Tor, stand aber deutlich im Abseits (26.). Sekunden später zeigte sich Navas hellwach, der nach Steilpass auf Neymar rechtzeitig aus dem Tor geeilt war und Zentimeter vor dem Stürmer klärte (27.). Es war die beste Phase des Rekord-Weltmeisters, der durch Marcelo verzog (29.) und durch Gabriel Jesus nach Neymars gefühlvoller Flanke beim Kopfballversuch ein Offensivfoul beging (32.). Schnell verflachte das Spiel wieder und ging torlos in die Pause.

Douglas Costa bringt frischen Wind

Mit Wiederbeginn änderte Brasilien - nun mit Douglas Costa für Willian - die Gangart, Tites Schützlinge drückten aufs Tempo und kamen zu Chancen. Jesus traf per Kopf den Querbalken, im Anschluss wurde Coutinhos Schuss noch aus der Gefahrenzone gelenkt (49.). Navas rückte mehr und mehr in den Fokus, der bei Neymars Direktabnahme sensationell parierte (56.). Los Ticos konnten sich in dieser Phase kaum noch befreien, ein 1:0 der Seleçao lag in der Luft.

Wechsel und weiterhin viele Fouls sorgten Mitte des zweiten Abschnitts für Unterbrechungen - und Costa Rica bekam wieder etwas besser Zugriff. Die Mittelamerikaner hatten dann sogar die Chance zur Führung, doch Venegas köpfte freistehend Alisson in die Arme (68.). Ein schlimmer Ballverlust von Gamboa brachte Neymar in Position - der PSG-Superstar fackelte nicht lange und jagte den Ball aus 22 Metern knapp am rechten Tordreieck vorbei (72.).

Heftig diskutiert wurde in der 79. Minute, als Neymar nach leichtem Kontakt mit Gonzalez zu Boden ging, und Kuipers auf den Elfmeterpunkt zeigte. Das VAR-Team griff nach Sichtung der Bilder ein und sorgte dafür, dass der Niederländer den Strafstoß zurücknahm. Der Frust beim Favoriten war groß, Neymar und Coutinho holten sich die Gelbe Karte ab (81.).

WM-Turnierrechner

Es begann die Schlussphase - und Costa Rica spielte wiederholt auf Zeit. Brasilien stürmte mit dem Mute der Verzweiflung bis zum Ende der regulären Spielzeit, brachte den Ball aber nicht in Navas' Kasten unter. Dann kam Coutinho. Der Barça-Star war nach Firminos gewonnenem Kopfballduell und Gabriel Jesus' ungewollter Ablage mit einem Schuss durch die Beine des Real-Schlussmanns zur Stelle und sorgte für den späten Führungstreffer der Brasilianer (90.+1). Neymar stockte in den Schlusssekunden per Abstauber gar noch auf (90.+7).

Am Mittwoch (20 Uhr) trifft die Seleçao im Moskauer Spartak Stadion auf Serbien. Im Parallelspiel sind die weiterhin punktlosen und bereits ausgeschiedenen Costa Ricaner in Nischni Nowgorod gegen die Schweiz gefordert.

Weltmeisterschaft, 2018, Vorrunde, 2. Spieltag
Brasilien - Costa Rica 2:0
Brasilien - Costa Rica 2:0
Latino-Duell in St. Petersburg

Ein Fan aus Costa-Rica in St. Petersburg
© Gertty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Brasilien
Aufstellung:
Alisson (3) - 
Fagner (3,5) , 
Thiago Silva (3)    
Miranda (3) , 
Marcelo (2,5) - 
Casemiro (2,5) - 
Paulinho (3,5)    
Coutinho (2)        
Willian (4,5)    
Neymar (3)        
Gabriel Jesus (3,5)    

Einwechslungen:
46. Douglas Costa (2,5) für Willian
68. Roberto Firmino für Paulinho
90. + 3 Fernandinho für Gabriel Jesus

Trainer:
Tite
Costa Rica
Aufstellung:
Navas (1,5) - 
Acosta (4,5)    
Gonzalez (4,5) , 
O. Duarte (3,5) - 
Gamboa (3,5)    
Oviedo (4,5) - 
Borges (4) , 
Guzman (4,5)    
Venegas (5) , 
B. Ruiz (5)    
Urena (5)    

Einwechslungen:
54. Bolanos (5) für Urena
75. Calvo für Gamboa
83. Tejeda für Guzman

Trainer:
Ramirez

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Coutinho (90. + 1, Rechtsschuss, Gabriel Jesus)
2:0
Neymar (90. + 7, Linksschuss, Douglas Costa)
Gelbe Karten
Brasilien:
Neymar
(1. Gelbe Karte)
,
Coutinho
(1.)
Costa Rica:
Acosta
(1. Gelbe Karte)

Spieldaten

Brasilien       Costa Rica
Tore 2 : 0 Tore
 
Torschüsse 22 : 3 Torschüsse
 
gespielte Pässe 705 : 280 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 645 : 198 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 60 : 82 Fehlpässe
 
Passquote 91% : 71% Passquote
 
Ballbesitz 72% : 28% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 55% : 45% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 11 : 11 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 11 : 11 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 3 Abseits
 
Ecken 9 : 1 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
22.06.2018 14:00 Uhr
Stadion:
Krestovsky, St. Petersburg
Zuschauer:
64468
Spielnote:  3
viel Leerlauf in der 1. Halbzeit folgte eine Fülle an Chancen nach dem Wechsel, garniert mit einer dramatischen Endphase rund um den Videobeweis und zwei Toren in der Nachspielzeit.
Chancenverhältnis:
10:2
Eckenverhältnis:
9:1
Schiedsrichter:
Björn Kuipers (Niederlande)   Note 2
lag bei den persönlichen Strafen richtig, ebenso korrekt, den Elfmeter nach Neymars Schauspieleinlage mithilfe des VAR (79.) zurückzunehmen. Blieb ob des konsequenten Meckerns der Brasilianer souverän, ließ Costa Ricas Zeitspiel konsequent nachspielen.
Spieler des Spiels:
Keylor Navas
hielt mit zahlreichen Paraden Costa Ricas Hoffnung auf ein Remis lange am Leben. Bei den Gegentoren ohne Abwehrchance.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine