Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.05.2018, 12:21

Colchoneros kämpfen um ihren Superstar

Wegen Barça: Atletico-Boss setzt Griezmann unter Druck

Beim 3:0-Sieg Atleticos im Europa-League-Finale hieß der Mann des Abends eindeutig Antoine Griezmann. Waren die zwei Tore gegen Marseille sein Abschiedsgeschenk? Der FC Barcelona wirbt heftig um den Franzosen, das nervt die Colchoneros gewaltig. Klubboss Miguel Angel Gil Marin forderte Griezmann trotz aller Pokal-Euphorie nun auf, Farbe zu bekennen.

Rojiblano oder Blaugrana? Antoine Griezmann soll sich demnächst zu seinen Farben bekennen.
Rojiblanco oder Blaugrana? Antoine Griezmann soll sich demnächst zu seinen Farben bekennen.
© imagoZoomansicht

Das offene Werben der Katalanen um Griezmann ist bei den Colchoneros auf wenig Begeisterung gestoßen. Vor allem nicht bei Atletico-Boss Miguel Angel Gil Marin. "Wir haben Barcelonas Haltung satt", wütete Atleticos Boss Miguel Angel Gil Marin, nachdem Barças Verantwortliche in aller Öffentlichkeit um Griezmann buhlten und Luis Suarez ihn sogar schon willkommen hieß ("Er ist ein Spieler, der großen Wert mitbringt"). Barça lasse "jeden Respekt für Atletico vermissen", so Gil Marin weiter.

Der 55-Jährige forderte den Angreifer nach dem Finale von Lyon recht deutlich auf, Farbe zu bekennen. "Griezmann muss sich entscheiden, ob er Teil der Atletico-Historie werden will oder zu einem Klub wechselt, bei dem er das niemals sein wird", erklärte er dem Radiosender Cadena Ser. Präsident Enrique Cerezo sagte lediglich, Griezmann sei "ein Spieler von Atletico. Punkt."

Faktisch ist das natürlich richtig, Griezmanns Vertrag läuft noch bis 2022. Aber praktisch? Dem Vernehmen nach beträgt Griezmanns Ausstiegsklausel 100 Millionen Euro. Eine Summe, die Barça offenbar bereit ist zu zahlen, nachdem man im vergangenen Sommer Neymar für 222 Millionen Euro zu PSG ziehen hat lassen. Griezmann selbst wollte sich nach dem Finale nicht zu seiner Zukunft äußern, "heute ist nicht der richtige Zeitpunkt dafür".

Mitspieler und Trainer haben noch Hoffnung

Seine Kollegen haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben, Gabi wertete Griezmanns Leistung gegen Marseille als gutes Zeichen für einen Verbleib. "Heute hat er gezeigt, dass er auf Atletico fokussiert ist", sagte der Kapitän. "Wir hoffen, dass er auch nächstes Jahr noch hier ist. Natürlich wird dieser Erfolg ihm helfen, hierzubleiben. Vor allem wenn er sieht, wie wir ihn erreicht haben. Er hat das Spiel entschieden." Koke ergänzte, es sei Griezmanns Entscheidung, "er hat hier noch einen Vertrag, das sagen wir immer. Viele Vereine wollen ihn. Aber es geht darum, was er entscheidet."

Dass sich Griezmann in der Siegeseuphorie zu einem Bekenntnis pro Atletico hinreißen lässt, hofft auch sein Trainer. "Er muss nichts mehr beweisen, das hat er all die vergangenen Jahre getan", sagte Diego Simeone zur Finalleistung des 27-Jährigen. "Er hat nur bestätigt, was ich schon wusste. Ich hoffe, dass er glücklich ist und bei uns bleibt."

las

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 17.05., 08:54 Uhr
Atletico gewinnt Europa League - Zukunft von Griezmann offen
Der dritte Titelgewinn in der Europa League. Atlético Madrid gewinnt das Finale gegen Olympique Marseille mit 3:0. Die Zukunft von Doppeltorschütze Antoine Griezmann ist weiterhin offen. Vieles deutet auf einen Wechsel zum FC Barcelona hin.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Griezmann

Vorname:Antoine
Nachname:Griezmann
Nation: Frankreich
Verein:Atletico Madrid
Geboren am:21.03.1991


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine