Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.02.2016, 17:56

Schalke: Choupo-Moting und Meyer fehlen weiter

Höjbjerg bereit für Goretzkas Rolle

Der FC Schalke ist dank mehrerer guter Alternativen aktuell in der Lage, ohne Erix Maxim Choupo-Moting und Max Meyer auszukommen, das hat die Mannschaft zuletzt gegen den VfB Stuttgart gezeigt. Doch welche Auswirkung hätte ein Ausfall von Leon Goretzka? Er konnte auch am Dienstag nicht trainieren und wird wohl das Europa-League-Rückspiel gegen Schachtar Donezk verpassen.

Pierre-Emile Höjbjerg, Schalke 04
Trainierte am Dienstag engagiert: Pierre-Emile Höjbjerg.
© imagoZoomansicht

Als die Schalker am Dienstag den Übungsplatz betraten, schien die Sonne, der Himmel schimmerte an manchen Stellen sogar königsblau durch. Innerhalb weniger Minuten zog ein Wolkenbruch auf. Das Unwetter konnte den Profis nichts anhaben, sie zogen ihre Einheit tapfer durch. Durchsetzungsvermögen benötigen sie auch für das K.o.-Spiel in der Europa League am Donnerstag gegen Donezk.

Die Schalker sprechen von einer "ordentlichen" Ausgangslage nach dem 0:0 im Hinspiel, gleichwohl sind sie sich der Gefahr bewusst. Sie sind gezwungen, das Spiel zu gewinnen. Ein Unentschieden würde nicht reichen. Selbst ein eigener Treffer würde kaum zur Beruhigung beitragen - zu groß bleibt das Risiko des Scheiterns.

Und dann fällt wahrscheinlich auch noch derjenige Spieler aus, der seit Wochen zum engsten Kreis der Stabilisatoren zählt. Schalkes Mittelfeld-Motor Leon Goretzka brachte aus dem Spiel gegen Stuttgart eine Wadenzerrung mit und fehlte deshalb auch am Dienstag beim Training - ebenso wie Max Meyer (Mandelentzündung) und Eric Maxim Choupo-Moting (Beckenprellung).

Welche Alternativen hat Breitenreiter?

Trainer André Breitenreiter hat kaum Alternativen, die für die Goretzka-Rolle im defensiven Mittelfeld infrage kommen. Linksverteidiger Sead Kolasinac könnte den Part übernehmen, Dennis Aogo würde dann in die Startelf zurückkehren. Roman Neustädter scheidet als Goretzka-Ersatz aus - er wird in der Innenverteidigung gebraucht.

Am wahrscheinlichsten ist nach Lage der Dinge, dass Pierre-Emile Höjbjerg als Sechserpartner von Johannes Geis aufläuft. Zuletzt war für den Dänen kein Platz mehr im Kader, wobei er das Hinspiel in der Ukraine vor einer Woche wegen einer Gelbsperre verpasste.

Höjbjerg trainierte am Dienstag engagiert. Er hielt dem Unwetter unbeeindruckt Stand. Als der Schauer vorüber war, riss die Wolkendecke wieder auf. Im übertragenen Sinn scheint für Höjbjerg vielleicht auch am Donnerstag die Sonne - in Form eines Startelfplatzes.

Toni Lieto

kicker Sonderheft Extra Champions League
23.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Höjbjerg

Vorname:Pierre-Emile
Nachname:Höjbjerg
Nation: Dänemark
Verein:FC Southampton
Geboren am:05.08.1995

weitere Infos zu Goretzka

Vorname:Leon
Nachname:Goretzka
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:06.02.1995