Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Botev Plovdiv

 - 

VfB Stuttgart

 

1:1 (0:0)

Seite versenden

Botev Plovdiv
VfB Stuttgart
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.













Europa League, Qualifikation, 3. Runde: 1:1 bei Plovdiv

Ibisevic verschafft dem VfB eine gute Ausgangslage

Der VfB Stuttgart startete als erster Bundesligist in den internationalen Wettbewerb. Beim bulgarischen Klub Botev Plovdiv haben sich die Schwaben mit einem 1:1 eine ordentliche Ausgangsposition erspielt, um in der nächsten Woche die Play-offs klarzumachen. Der Labbadia-Elf mangelte es vor allem im ersten Durchgang an der Präzision im Spiel nach vorne, die Führung durch Ibisevic reichte am Ende nicht zum Sieg.

- Anzeige -
Daniel Schwaab gegen Abel Anicet (li.)
Umkämpfte Partie: Daniel Schwaab gegen Abel Anicet (li.).
© picture alliance Zoomansicht

Ohne Kapitän Tzvetkov und zunächst auch ohne dem vom MSV Duisburg zurückgekehrten Domovchiyski ging Botev-Trainer Stanimir Stoilov das Spiel gegen den VfB an. Die Hoffnungen ruhten auf Nedelev, der zuvor in sechs Pflichtspielen sechs Tore erzielte. Der VfB musste auf Gentner (Knieprobleme) und Harnik (nach Problemen am Hüftbeuger) verzichten, die angeschlagenen Niedermeier und Abdellaoue (beide muskuläre Probleme) saßen auf der Bank. Dafür feierte Sturmtalent Werner (17) sein Pflichtspieldebüt bei den Profis - auf der rechten Offensivseite.

"Im Vorbeigehen werden wir nicht gewinnen", hatte VfB-Sportvorstand Fredi Bobic vor dem Spiel in der Hafenstadt am Schwarzen Meer erklärt, doch zunächst entwickelte die Elf von Bruno Labbadia wenig Drang nach vorne. Beide Teams suchten nicht gerade das Risiko. Stuttgart spielte viel quer, eine Lücke tat sich im Abwehrverbund der Bulgaren auch nicht auf. Plovdiv ging in der Defensive resolut zu Werke, Ibisevic und Co. hatten weder Zeit noch Platz, um sich entscheidend in Szene setzen zu können. Abgesehen von einem eher harmlosen Schuss von Rausch (29.) hatte der VfB im Spiel nach vorne wenig zu bieten. Gefährlicher war da schon der Gastgeber, der in der 24. Minute durch Nedelev - klasse bedient von Galchev - fast die Führung erzielt hätte. Ulreich lenkte den Ball mit den Fingerspitzen jedoch um den Pfosten. Ansonsten? Viel Leerlauf auf beiden Seiten.

Europa League, Qualifikation

Wenige Sekunden waren im zweiten Durchgang gespielt, da gab der VfB in Form von Werner einen Warnschuss ab. Allerdings kam das Spiel der Stuttgarter dennoch nicht wirklich ins Rollen. Nach knapp einer Stunde reagierte Bruno Labbadia und brachte mit Cacau neben Ibisevic einen zweiten Stürmer. Aber erst die zweite Einwechslung führte zum Erfolg. Maxim kam, seine Freistoßflanke köpfte Ibisevic in die Maschen des Botev-Tores (67.). Der VfB, der die Partie in Durchgang zwei weitestgehend kontrollierte, musste aber wenig später den Ausgleich hinnehmen. Der Ex-Duisburger Domovchiyski bugsierte den Ball über die Linie, nachdem Ulreich einen Romario-Schuss nach vorne abprallen ließ (73.).

In der Schlussphase des Spiels waren beide Mannschaften bemüht, mit dem Siegtreffer die Ausgangsbasis zu verbessern. Maxim (75.) für den VfB und Sprockel (81.) für Botev hätten die Partie entscheiden können, am Ende blieb es beim unter dem Strich gerechten Unentschieden.

01.08.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Botev Plovdiv
Aufstellung:
Stachowiak (3,5) - 
Hristov (4) , 
Sprockel (3,5) , 
Grncarov (3,5) , 
Minev (4)    
Jirsak (5) , 
Galchev (3) - 
Nedelev (3)    
Ognyanov (5)    
Kortzorg (3,5)    
Anicet (4,5)    

Einwechslungen:
68. Domovchiyski     für Ognyanov
72. Sarmov für Anicet
88. Dyakov für Kortzorg

Trainer:
Stoilov
VfB Stuttgart
Aufstellung:
Ulreich (4) - 
Schwaab (3,5) , 
Tasci (3,5)    
Rüdiger (3,5)    
Rausch (4)    
Leitner (4) , 
Boka (4) - 
Ti. Werner (4,5)        
Torun (5)    
Traoré (4,5) - 
Ibisevic (3)        

Einwechslungen:
56. Cacau (4) für Torun
66. Maxim für Ti. Werner
88. Abdellaoue für Ibisevic

Trainer:
Labbadia

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Ibisevic (67., Kopfball, Maxim)
1:1
Domovchiyski (73., Linksschuss, Kortzorg)
Gelbe Karten
Botev Plovdiv:
Nedelev
(2. Gelbe Karte)
Stuttgart:
Rausch
(1. Gelbe Karte)
,
Ti. Werner
(1.)
,
Rüdiger
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
01.08.2013 19:30 Uhr
Stadion:
Lazur, Burgas
Zuschauer:
12000
Spielnote:  4,5
viele Ungenauigkeiten, zu wenig Tempo.
Chancenverhältnis:
4:3
Eckenverhältnis:
2:3
Schiedsrichter:
Lee Probert (England)   Note 4
sicherer Leiter, das 1:1 war jedoch ein Abseitstor.
Spieler des Spiels:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -