Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
21.02.2008, 11:07

Elversberg: Probleme wegen der Liga-Reform

Holzer denkt an Rücktritt

Neben der sportlichen Qualifikation zur 3.Liga muss sich die SV Elverbersberg derzeit über weitere Zulassungskriterien Gedanken machen. Chef Frank Holzer (54) nimmt Stellung zu den Problemen, die Elversberg im Zusammenhang mit der der Liga-Reform belasten.

Frank Holzer
Denkt nach 18 Jahren im Klub an Rücktritt: Elversberg-Präsident Frank Holzer.
© imagoZoomansicht

kicker: Herr Holzer, Sie haben angekündigt, zum Saisonende über einen Rücktritt als 1. Vorsitzender der SV Elversberg nachzudenken?

Frank Holzer: Der DFB hat für die neue 3. Liga zur Auflage gemacht, die Vereine wie ein Wirtschaftsunternehmen zu führen, das heißt mit einem Aufsichtsrat über dem Vorstand. Jetzt will ich mir nach 18 Jahren als Chef der SVE aber nicht von einem Aufsichtsrat sagen lassen, was ich zu tun habe. Daher kann ich mir für die neue 3. Liga vorstellen, meinen Stuhl als 1. Vorsitzender zu räumen und mich für den Aufsichtsrat zur Wahl zu stellen.

kicker: Und wenn Elversberg sich nicht für die 3. Liga qualifiziert?

Holzer: Ganz ehrlich, ich weiß nicht, ob ich dann die Kraft aufbringe, wieder von vorne anzufangen. Das wird eine Bauchentscheidung. Aber ich werde die SVE auf keinen Fall hängen lassen, sondern als Sponsor weitermachen - egal in welcher Liga.

kicker: In Sachen Sponsoring haben Sie Gespräche mit dem Multi-Unternehmer und ehemaligen Präsidenten des 1. FC Saarbrücken, Hartmut Ostermann, geführt

"Alleine kann ich den in der 3. Liga notwendigen Etat von mindestens 2,5 bis 3 Millionen nicht mehr stemmen."Frank Holzer, Präsident des SV Elversberg.

Holzer: Ja. Und wir werden uns auch weiter unterhalten, noch ist keine Entscheidung gefallen. Wir müssen unser Sponsoring auf breitere Füße stellen. Allein kann ich den in der 3.Liga notwendigen Etat von mindestens 2,5 bis 3 Millionen einfach nicht mehr stemmen.

kicker: Das Stadion an der Kaiserlinde ist nicht tauglich für die 3.Liga. Wie lösen Sie dieses Problem?

Holzer: Unsere erste Option ist der Saarbrücker Ludwigspark, für den wir schon grünes Licht haben. Die zweite Option wäre ein vom Land errichtetes neues Stadion, das wie in Wehen etwa 15000 Zuschauer fasst. Aber ich gehe mal davon aus, dass die politischen Entscheidungsträger ein solches Projekt eher in Nähe der Landeshauptstadt als in Elversberg platzieren. Als dritte Möglichkeit werde ich prüfen lassen, ob ein Ausbau unseres kleinen Stadions finanziell vertretbar wäre.

kicker: Lohnt sich dieses Unterfangen für die SV Elversberg bei einem aktuellen Zuschauerschnitt von 544 überhaupt?

Holzer: Das Beispiel SV Wehen Wiesbaden zeigt, dass ein Umzug in eine adäquate Stadt Vorteile haben kann - die Wehener haben in Wiesbaden deutlich mehr Zuschauer.

Interview: Sandra Bertrand

 

Weitere News und Hintergründe

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Facebook

Schlagzeilen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

Livescores Live

TV Programm

Zeit Sender Sendung
16:30 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
16:45 EURO Radsport
 
17:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
17:30 SKYS2 Tennis: ATP World Tour
 
18:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine