Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.04.2018, 11:59

Bayern-Frauen weichen aufs Klubgelände aus

Löwen können Play-offs im Grünwalder spielen

1860 München kann ein mögliches Aufstiegsspiel zur 3. Liga nun doch im heimischen Stadion an der Grünwalder Straße austragen. Möglich macht dies Stadtrivale Bayern München.

Sascha Mölders
Die Löwen und ihr Grünwalder Stadion: Sascha Mölders bei den Fans.
© imagoZoomansicht

Am 27. Mai war in München das Heimspiel der Bayern-Frauen gegen den VfL Wolfsburg vorgesehen - im Stadion an der Grünwalder Straße wohlgemerkt. Dort wollen natürlich auch die Löwen antreten, sollten sie die Aufstiegsspiele zur 3. Liga erreichen. Was höchstwahrscheinlich ist, schließlich führt der Traditionsverein die Regionalliga Bayern derzeit mit elf Punkten Vorsprung vor der Zweitvertretung des FC Bayern an.

Es drohte also eine Terminkollision, weswegen es zuletzt zu Beratungen zwischen den Vereinen und dem Deutschen Fußball-Bund kam. Diese ergaben nun die Lösung, dass die Frauen auf den Bayern-Campus (Kapazität: 2.500 Plätze) im Norden der Stadt ausweichen und das Grünwalder Stadion für den TSV 1860 frei bleibt. Das bestätigte der FC Bayern am Mitwoch und bestätigte damit einen entsprechenden Bericht des "Münchner Merkur".

Laut DFB-Statuten hätten die Bayern-Frauen als Bundesligist Vorrecht genossen vor den viertklassigen Löwen. Und so war nötig geworden, dass der Rekordmeister dem Verband im Sinne der Fans entgegenkommt. Zum Vergleich: Während die FCB-Frauen zuletzt beim Pokal-Halbfinale gegen Turbine Potsdam (3:1) vor rund 1200 Zuschauern spielten, ist das Grünwalder bei Löwen-Spielen mit 12.500 Zuschauern in der Regel bis auf den letzten Platz gefüllt.

aho

Tabellenrechner Regionalliga Bayern
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine