Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

30.04.2013, 12:28

Grill sieht Anhänger "zu Recht unzufrieden

Talfahrt in Ismaning: "Es wird eng"

Die Stimmung in Isma­ning schwankte zwi­schen Wut, Enttäu­schung und Resignation nach der 0:1-Heimpleite gegen Illertissen. Seit der Amtsübernahme von Trainer Roman Grill konnten in elf sieglosen Partien lediglich drei Punkte verbucht und drei Tore erzielt werden. Logische Konse­quenz: der Absturz auf den vor­letzten Platz. Es droht der Ab­stieg.

Roman Grill
Überrascht von der Entwicklung in Ismaning: Roman Grill.
© imagoZoomansicht

Nach Abpfiff präsentierte sich Grill kämpferisch wie eh und je, während der 90 Minuten jedoch hatte selbst der stets an­griffslustige Oberbayer seltsam reserviert und emotionslos ge­wirkt. War er zuvor durch aktives Coaching aufgefallen, so beob­achtete er nun die Begegnung fast durchgängig im Sitzen. "Zu Recht", so der 47-Jährige, seien "die An­hänger unzufrieden", sein Team aber hätte erneut "alles versucht". Dass al­lerdings die Qualität Regionalliga-Ansprüchen nicht genügt, ist selbst dem größten Optimisten mittlerweile klar ge­worden. Auch Grill räumt ein, dass es "eng wird", man habe "die Qualität, die wir verloren haben, einfach nicht ersetzen können".

- Anzeige -

Zwar sind Flügelspieler Uli Fries und Torwart Andreas Rössl (beide 25) längst aus dem Lager der "Rebellen" zurückgekehrt, dennoch mangelt es deutlich an Erfahrung. Die Grill-Elf agiert fast immer diszipliniert, enga­giert, geordnet und willig, in der Offensive jedoch jedes Mal hilf- und mutlos. Torchancen sind fast so selten wie Fürther Heimsiege in der Bundesliga.

Dem Übungsleiter kann dabei einzig angelastet werden, dafür verantwortlich zu sein, dass acht Leistungsträger nicht mehr zur Verfügung stehen. Er sei "selber überrascht" gewesen, so Grill, "dass so etwas in Ismaning mög­lich ist", insbesondere Torjäger Mijo Stijepic (33) vermisse er, "al­leine mit ihm ständen wir jetzt ganz anders da". Was Grill unter den gegebenen Umständen mit dieser Rumpftruppe abliefert, verdient ebenso Respekt wie sei­ne Bereitschaft, sich dieser, auch für ihn unangenehmen Situation zu stellen. Zumal nicht absehbar ist, dass sich daran bis zum Sai­sonende etwas ändert. Vielmehr ließ Grill durchblicken, auch im sehr wahrscheinlichen Fall des Abstiegs weiterarbeiten und "die Vereinsstrukturen verbessern" zu wollen.

Matthias Horner

30.04.13
 

Weitere News und Hintergründe

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Grill

Vorname:Roman
Nachname:Grill
Nation: Deutschland
Verein:FC Ismaning

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -