Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

18.12.2012, 09:32

Pfullendorf: Flexibler im Angriff

Kein Erfolg ohne Falkenmayer

Der SC Pfullendorf belegt nach der Hinrunde einen enttäuschenden 16. Tabellenplatz. Vor allem im Angriff läuft es alles andere als rund. In der Defensive hält Michael Falkenmayer die Truppe zusammen. Fehlt er, hagelt es Niederlagen.

Michael Falkenmayer
Kapitän und Abwehrchef des SC Pfullendorf: Michael Falkenmayer.
© imagoZoomansicht

Der SC Pfullendorf ist nach vier sieglosen Spielen in Folge wieder auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. "Das wird für uns noch ein Kraftakt", befürchtet Kapitän Michael Falkenmayer. Wobei es ohne ihn in den seltensten Fällen funktionierte. Stand der 30-Jährige als Abwehrchef verletzungsbedingt oder wegen einer Gelbsperre mal nicht zur Verfügung, geriet das sonst so stabile Deckungsgefüge schnell aus den Fugen. Ob in Eschborn (0:3), gegen Waldhof Mannheim (1:2) oder zuletzt beim SC Freiburg II (0:3). Trainer Adnan Sijaric bezeichnet seinen Leitwolf, der mittlerweile 197 Spiele für den SCP auf dem Buckel hat, als unverzichtbare Größe. "Er ist ein qualitativ so hochwertiger Spieler, dass wir ihn einfach nicht ersetzen können."

- Anzeige -

Falkenmayer freut sich zwar über das positive Feedback, stellt aber klar: "Es gehören alle elf Spieler dazu, die eine gute Leistung abrufen müssen." Das Kaliber eines weiteren Führungsspielers könnte auch Ex-Profi Alexander Schnetzler ausfüllen, der sich nach der Wintervorbereitung in einer stärkeren Form präsentieren dürfte.

19 Tore in 19 Spielen belegen aber, wo beim SC Pfullendorf der Schuh am meisten drückt. Damit sich die Mission "Klassenerhalt" bei bis zu sechs drohenden Absteigern erfüllt, bedarf es im Offensivbereich eines erheblichen Steigerungspotenzials. Sijaric setzt auf einen Piero Saccone mit mehr Risikofreude im Abschluss. Auf den Außenbahnen sind Christian Jeske und Dominik Bentele gefragt, um ihren zentralen Stürmer Silvio Battaglia (7 Tore) gezielter mit Bällen füttern zu können. Zudem bietet sich durch den gerade erworbenen Kosovaren Valonis Kadrijaj mit seiner Drittligaerfahrung (19 Spiele für die SpVgg Unterhaching) eine Option mit zwei Angriffsspitzen an. "Er ist ein anderer Spielertyp wie Battaglia, ein Brecher. Valonis wird uns guttun, er macht uns vorne flexibler", freut sich Kapitän Falkenmayer auf die neu erworbene Verstärkung.

Jürgen Witt

18.12.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Falkenmayer

Vorname:Michael
Nachname:Falkenmayer
Nation: Deutschland
Verein:1. FSV Mainz 05 II
Geboren am:26.11.1982

weitere Infos zu Kadrijaj

Vorname:Valonis
Nachname:Kadrijaj
Nation: Serbien
Verein:FC Augsburg II
Geboren am:23.03.1992

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -