Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

18.03.2013, 11:30

Aufgebot für die Quali-Duelle mit Kasachstan berufen

Löw zeigt Kießling erneut die kalte Schulter

Joachim Löw setzt in den beiden WM-Qualifikationsspielen gegen Kasachstan am 22. März (19 Uhr) in Astana und vier Tage später in Nürnberg (20.45 Uhr) auf altbewährte Kräfte. Wie der kicker schon vergangene Woche berichtet hatte, ist für Leverkusens Torjäger Stefan Kießling erneut kein Platz im Aufgebot, das der Bundestrainer am Donnerstag berief. Nach der Nominierung sagten inzwischen Toni Kroos und die Bender-Zwillinge ab.

Stefan Kießling
16 Saisontore, aber erneut nicht berücksichtigt: Stefan Kießling wartet weiter auf sein Nationalelf-Comeback.
© Getty ImagesZoomansicht

Mario Gomez ist der einzige Angreifer im Kader des Bundestrainers. Miroslav Klose (Bänderriss im rechten Knie) fehlt weiterhin verletzt. Wieder dabei sind hingegen Bastian Schweinsteiger, Mario Götze, Marcel Schmelzer und Marco Reus, die beim 2:1-Testspielerfolg in Paris gegen Frankreich Anfang Februar verletzungsbedingt gefehlt hatten.

Dort hatte René Adler seine Rückkehr ins Tor der deutschen Nationalmannschaft gefeiert und dabei, so Löw, "seine außergewöhnlichen Fähigkeiten unter Beweis gestellt".

Wie der Bundestrainer erklärte, wird in den beiden Duellen gegen Kasachstan nun aber wieder die etatmäßige Nummer eins Manuel Neuer zwischen den Pfosten stehen. Als dritten Torhüter gab der Bundestrainer Hannovers Ron-Robert Zieler den Vorzug vor Marc-André ter Stegen (Borussia Mönchengladbach), der aber weiterhin beobachtet wird.

- Anzeige -

Lukas Podolski, der Arsenals Champions-League-Gastspiel in München (2:0) wegen einer Sprunggelenksblessur verpasst hatte, ist mit dabei. Neben Klose fehlen auch die beiden Innenverteidiger Holger Badstuber (nach Kreuzbandriss) und Mats Hummels (Teilriss des Außenbandes und Sehnenansatzes im rechten Sprunggelenk) verletzt. "In erster Linie tut es mir leid für Mats", sagte Löw: "Ich drücke ihm die Daumen, dass er so schnell wie möglich wieder spielen kann. Dennoch verfügen wir über eine ganze Reihe von Spielern, die unserem Spiel in der Innenverteidigung die nötige Stabilität geben können."


Das deutsche Aufgebot für die WM-Qualifikationsspiele gegen Kasachstan:

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), René Adler (Hamburger SV), Ron-Robert Zieler (Hannover 96)
Abwehr: Jerome Boateng (Bayern München), Benedikt Höwedes (FC Schalke 04), Philipp Lahm (Bayern München), Per Mertesacker (FC Arsenal), Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund), Heiko Westermann (Hamburger SV)
Mittelfeld: André Schürrle (Bayer Leverkusen), Mario Götze, Ilkay Gündogan, Marco Reus (alle Borussia Dortmund), Julian Draxler (FC Schalke 04), Sami Khedira, Mesut Özil (beide Real Madrid), Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger (beide Bayern München), Lukas Podolski (FC Arsenal)
Angriff: Mario Gomez (Bayern München)

18.03.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -