Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

11.10.2012, 19:18

Bundestrainer ist von Hoeneß irritiert

Löw kritisiert Schmelzer und rudert zurück

Bundestrainer Joachim Löw hat die Außenverteidiger-Positionen auch für die nähere Zukunft als Problemzonen in der deutschen Nationalmannschaft ausgemacht und den Dortmunder Marcel Schmelzer ungewöhnlich scharf kritisiert. Wenig später war er darum bemüht, seine Aussagen zu relativieren. Irritiert zeigte sich Löw von Uli Hoeneß' Kritik an Miroslav Klose.

Joachim Löw und Marcel Schmelzer
Steht beim Bundestrainer in der Kritik: Dortmunds Abwehrspieler Marcel Schmelzer.
© Getty Images / picture allianceZoomansicht

Vor dem WM-Qualifikationsspiel am morgigen Freitag in Irland (LIVE!-Ticker ab 20.45 Uhr bei kicker.de) ging Löw hart mit dem Dortmunder Schmelzer ins Gericht. "Er hat gegen Österreich kein gutes Spiel gemacht. Viele Alternativen gibt es jetzt auch nicht, also müssen wir mit Schmelzer die nächsten zwei, drei, vier, fünf Monate weiterarbeiten, das werden wir auch, und Alternativen schaffen", so Löw.

Kurze Zeit später war der Coach bemüht, seinen Aussagen die Schärfe zu nehmen. Schmelzer habe in Dortmund "über einen langen Zeitraum hinweg sehr gut gespielt. In der Nationalmannschaft war er zuletzt beim Freundschaftsspiel gegen Argentinien im August überragend. Daher gehört er absolut zu Recht der DFB-Auswahl an", ließ Löw über den DFB mitteilen. Er habe "nach wie vor großes Vertrauen in seine Fähigkeiten". Das habe er dem 24-Jährigen am Donnerstag "auch nochmal in einem persönlichen Gespräch so mitgeteilt".

- Anzeige -

Generell sieht der Bundestrainer Schwierigkeiten besonders auf der linken Abwehrseite. "In der Bundesliga gibt es gerade außen links ganz, ganz wenige Alternativen, und ich kann sie mir auch nicht schnitzen", sagte der 52-Jährige, zuvor hatte er bereits von einem "gewissen Engpass" auf dieser Position gesprochen. Allerdings will Löw dem BVB-Verteidiger Schmelzer auch Zeit geben. "Einige Spieler müssen sich international erst noch an die Schnelligkeit, die Dynamik und den Druck gewöhnen."

Die Kritik von Hoeneß an Nationalstürmer Klose irritiert Löw: "Miro hat für den deutschen Fußball und die Nationalmannschaft viel getan. Es ist eine ganz große Leistung, was er in den letzten zwölf, 13 Jahren gemacht hat. Deswegen konnte ich die Kritik nicht ganz verstehen." Hoeneß hatte in einem Interview mit dem "Spiegel" erklärt: "Wenn ich schon höre, dass Klose fast so viele Tore geschossen hat wie Gerd Müller. Müller schoss sie gegen England, Frankreich und Italien. Klose hat 80 Prozent seiner Tore gegen Liechtenstein und Co. erzielt, mindestens!" Der Lazio-Angreifer absolviert am Freitag sein 125. Länderspiel im DFB-Dress (64 Tore). Noch vier weitere Treffer, dann hat er den "Bomber der Nation" (68 Tore in 62 Länderspielen) eingeholt.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 12.10., 10:45 Uhr
Überraschende Einzelkritik - Löw zeigt Kante
Ob Teamgeist-Debatte oder Linksverteidiger-Engpass: Ungewohnt deutlich hat sich Bundestrainer Joachim Löw einen Tag vor dem heutigen WM-Quali-Spiel in Irland auf der Pressekonferenz geäußert - scharfe Einzelkritik inklusive.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
11.10.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Löw

Vorname:Joachim
Nachname:Löw
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland

- Anzeige -

weitere Infos zu Schmelzer

Vorname:Marcel
Nachname:Schmelzer
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:22.01.1988

- Anzeige -

- Anzeige -