Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
25.03.2016, 14:23

Innenverteidiger vor Meisterschaft mit Leicester

Löw erklärt: Darum spielt Huth keine Rolle

Robert Huth steuert mit Leicester City auf die Meisterschaft in der Premier League zu, ist in der deutschen Nationalmannschaft aber trotzdem ohne Chance. Am Freitag erklärte Bundestrainer Joachim Löw, warum er auf den Innenverteidiger verzichtet.

Joachim Löw 2005 mit dem jungen Robert Huth
Keine Rückkehr: Joachim Löw 2005 mit dem jungen Robert Huth.
© imagoZoomansicht

Das Al-Maktoum Stadium in Dubai hat Robert Huth schon von innen gesehen, dort absolvierte er im Juni 2009 sein bisher letztes von 19 Länderspielen für Deutschland: Er wurde beim 7:2-Sieg über die Vereinigten Arabischen Emirate zur zweiten Hälfte eingewechselt. Fast sieben Jahre später befindet sich der inzwischen 31-Jährige in der Form seines Lebens - ein Comeback im DFB-Dress ist dennoch so gut wie ausgeschlossen.

"Er spielt sehr, sehr gut, ich freue mich wahnsinnig für ihn", sagte Joachim Löw am Karfreitag in Berlin über Huths Höhenflug mit Englands Sensationsspitzenreiter Leicester City. Und "wenn Dinge passieren, die wir nicht voraussehen können", so Löw, wäre Huth auch "immer noch ein interessanter Spieler".

Doch das "Aber" wiegt offenbar schwer: "Im Moment baue ich auf andere Spieler, auf junge Spieler", sagt der Bundestrainer auch mit Blick auf den frisch nominierten Leverkusener Jonathan Tah (20). Vor allem aber passt Huth nicht zum Löw'schen Fußball: "Wenn man defensiv spielt, dann ist er so was wie ein Turm in der Schlacht", sagt er über Huth. "Wir spielen ein wenig anders, etwas höher."

Huth: Neunmal "zu Null" in den letzten 13 Ligaspielen

Tatsächlich absolviert Huth auch deswegen eine so überragende Saison - neunmal "zu Null" in den letzten 13 Ligaspielen -, weil Leicester auf Kompaktheit, auf schnelle Konter, auf wenig Ballbesitz setzt. Das passt zu Huths Qualitäten, seiner Kopfball- und Zweikampfstärke, seiner brachialen Physis. Es ist das Spiel eines cleveren Außenseiters, noch dazu trainiert von Claudio Ranieri, einem Trainer, der seine italienische Herkunft auf dem Platz nicht versteckt. Das Spiel des amtierenden Weltmeisters ist es nicht.

jpe

Tabellenrechner Premier League
 

29 Leserkommentare

Dresslorr
Beitrag melden
28.03.2016 | 18:55

Unsere Abwehr generell...

...ist wohl eher das aktuelle Thema; ob Huth oder Tah als IV-Alternative zu Hummels und Boateng zur [...]
yoxxx
Beitrag melden
27.03.2016 | 12:21

pies: Einbildung ist auch ne Bildung

Du klingst differenziert, bist es aber nicht: Du sprichst von Empathie, meist aber Takt. Und auch auf [...]
yoxxx
Beitrag melden
27.03.2016 | 12:19

@veltinskind

NIvea: Wenn schon keine Kriegsverletzung, dann wenigstens grobporige Haut?
Und eine gute Verteidigu[...]
Klein-Assauer
Beitrag melden
27.03.2016 | 10:02

Hoch verteidigen...

Wenn es danach geht, wie hoch verteidigt werden soll, dann würde ich schon jetzt mit nur noch einem [...]
Veltinskind
Beitrag melden
26.03.2016 | 23:13

spätestens nach der erneut desaströsen Abwehrleistung heut Abend muss der Huth her - besser als ein [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Huth

Vorname:Robert
Nachname:Huth
Nation: Deutschland
Verein:Leicester City
Geboren am:18.08.1984

Premier League - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Leicester City54:3166
 
2Tottenham Hotspur56:2461
 
3FC Arsenal48:3055
 
4Manchester City52:3251
 
5West Ham United47:3550
 
6Manchester United38:2750
 
7FC Southampton41:3247
 
8Stoke City34:3746
 
9FC Liverpool45:4044
 
10FC Chelsea45:4141
 
11West Bromwich Albion30:3739
 
12FC Everton51:4138
 
13AFC Bournemouth38:5038
 
14FC Watford30:3237
 
15Swansea City31:4036
 
16Crystal Palace32:4033
 
17Norwich City32:5428
 
18AFC Sunderland36:5526
 
19Newcastle United29:5525
 
20Aston Villa22:5816