Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.11.2018, 16:00

Dortmund ausgeschieden, Schalke fast raus

Bayern siegen - Hoffenheim schon weiter

Während die U-19-Teams von Borussia Dortmund und des FC Schalke 04 am Dienstag Niederlagen in der UEFA Youth League hatten hinnehmen müssen, hielten sich die Bundesliga-Vertreter am Mittwochnachmittag allesamt schadlos. Bayern München und Hertha BSC feierten souveräne Erfolge, im Duell zwischen der TSG Hoffenheim und Olympique Lyon ging es wild zur Sache.

Marcel Zylla
Markierte den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0: Bayerns Marcel Zylla.
© imagoZoomansicht

BVB: Letzter Funke Hoffnung ist dahin

Die Youngsters von Borussia Dortmund haben bei Atletico Madrid die letzte theoretische Möglichkeit auf einen Einzug in die nächste Runde verspielt und glatt mit 0:4 verloren. Bereits zur Pause lagen die Schützlinge von Coach Benjamin Hoffmann mit 0:3 in Rückstand und bekamen von den in allen Belangen überlegenen Colchoneros, wie es Hoffmann auf der vereinseigenen Website erklärte, eine regelrechte "Lehrstunde erteilt". In Durchgang zwei ließen die Spanier noch einen vierten Treffer folgen und führen die Gruppe A mit neun Punkten aus vier Partien an. Dortmund rangiert mit nur einem Zähler auf dem letzten Platz.

Auch für die Knappenschmiede schaut es schlecht aus

Auch der von Trainer Norbert Elgert trainierte Nachwuchs des FC Schalke 04 blieb am Dienstagabend vor heimischem Publikum ohne Zähler. Galatasaray Istanbul agierte zielstrebig und nutzte gegen bemüht auftretende Knappen bereits die erste gute Möglichkeit. Kurz vor dem Pausenpfiff glich Königsblau in Person von Rene Biskup aus. In Durchgang zwei drängte S04 auf die Führung, hatte im Abschluss jedoch kein Glück. Während Ali Yavuz Kol, der bereits den ersten Treffer für Gala erzielt hatte, in der 70. Minute vom Elfmeterpunkt scheiterte, zeigte sich Mustafa Kapi in der 77. Minute eiskalt und erzielte den 2:1-Siegtreffer. Für das Elgert-Team scheint ein Weiterkommen nun auch nur noch theoretischer Natur zu sein: Auf Platz vier stehend haben die Königsblauen jeweils sechs Zähler Rückstand auf die anderen drei Mannschaften.

Gute Ausgangposition für den FC Bayern

Mit einem wichtigen 2:0-Heimsieg hat sich der FC Bayern München am Mittwochnachmittag in eine gute Position für das Erreichen der K.-o.-Runde gebracht. Das Team von Trainer Sebastian Hoeneß kam zunächst gut ins Spiel, musste dann aber die Verletzung von Oliva Batista Meier verkraften. Die größte Chance des ersten Durchgangs hatten die Gäste von AEK Athen, die in Person von Georgios Tampas an den Querbalken schossen (43.). Nach dem Seitenwechsel profitierte Marcel Zylla von einem Abwehrschnitzer und markierte in der 48. Minute das 1:0. In der Schlussphase machte Joshua Zirkzee den Deckel drauf, als er eine Flanke von Jonathan Meier im Nachschuss im Gehäuse der Griechen unterbrachte. In der Gruppe E steht Bayern hinter Benfica Lissabon (neun Punkte) und Ajax Amsterdam (sieben Punkten) mit sieben Punkten auf dem dritten Rang.

Wechselbad der Gefühle bei Hoffenheim

Die U 19 der TSG Hoffenheim hat in der Youth League den ersten Punktverlust hinnehmen müssen, durch das 3:3 bei Olympique Lyon jedoch den Einzug in die nächste Runde klargemacht. Hamza Rafia brachte die Gastgeber nach 35 Minuten in Front, ehe Domenico Alberico quasi mit dem Pausenpfiff das 1:1 markierte. In Durchgang zwei ging die TSG zwischenzeitlich in Führung (62. Otto), musste diese allerdings nach Treffern durch Théo Ndicka Matam (69.) und Pintor (82.) wieder hergeben. Bis in die Nachspielzeit sah Lyon nach einem Wechselbad der Gefühle wie der sichere Sieger aus, doch Max Geschwill erzielte in der dritten Minute der Nachspielzeit das umjubelte 3:3. Mit zehn Punkten aus vier Partien stehen die Kraichgauer vor Lyon (sieben Punkte), Manchester City und Schachtar Donezk (jeweils ein Punkt aus drei Spielen) auf Platz eins der Gruppe F.

Meisterrunde: Hertha mit bester Ausgangslage

Herthas U 19 hat sich durch einen 3:1-Auswärtssieg bei FC Qäbälä aus Aserbaidschan eine gute Ausgangslage für das Rückspiel der zweiten Runde des Meisterweges der Youth League gesichert. Nachdem der erste Durchgang torlos geendet hatte, drehten die Hertha-Youngster in der zweiten Hälfte auf und gingen durch Muhammed Kiprit (65.) und Jessic Ngankam (72.) verdient mit 2:0 in Führung. Keeper Luis Klatte hielt die Zwei-Tore-Führung durch einen gehaltenen Elfmeter fest (74.), ehe Ruwen Werthmüller in der 85. Minute das 3:0 markierte. Den Hausherren gelang in Person von Ali Sadikhov nur noch der Ehrentreffer (88.).

kög

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine